Dessert im Glas

Jetzt bewerten:
4,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Kürzlich war ich eingeladen, und es wurde ein Dessert im Glas gereicht.

1. Schicht, Ölboden:

2 Eier, 4 EL Mehl, 4 EL Öl, 4 EL Zucker, 1/2 Pk. Zitronenzucker verrühren, bei 180 Grad ca. 10 Minuten in einer Springform goldbraun backen, auskühlen lassen, mit den vorgesehenen Gläsern je 2 Schichten ausstechen.

2. Schicht, Erdbeeren:

ca. 300 g, Erdbeeren mit Zucker und Zitronenzucker pürieren (abschmecken).

3. Schicht, Creme 1:

Becher Sahne, 1 Becher Frischkäse, 1 Pk. Zitronenzucker, 2 EL Zucker steif schlagen. Die 3 Bestandteile nacheinander in das Glas schichten (je nach Gefallen).

Man kann auch andere Früchte nehmen z.B. Himbeeren, Johannisbeeren, Kirschen, Manderinen u.s.w.

Wir ware 7 Personen, es hat für alle gereicht.

Von
Eingestellt am

19 Kommentare


#1
18.4.12, 00:11
Leeecker....*trief*...... man sticht 2 Schichten aus: Wohin kommen die? Nach Belieben, eine unten, eine dazwischen? LGR
4
#2
18.4.12, 07:38
Wer sich das Backen sparen möchte, kann auch Löffelbisquit nehmen. Einfach in eine Gefriertüte geben, dann mit einer Flasche die Löffelbisquits zerkrümeln und diese dann zuerst ins Glas einfüllen, dann weiter, wie im Tipp beschrieben.

Ich nehme auch lieber geriebene Limettenschale (Bio, ungespritzt und gewaschen), als den Zitronenzucker. Zitronenzucker ist mir zu sehr "Aroma", also Chemie.
-3
#3
18.4.12, 08:10
@Rovo1: Lesen bildet!

"Die 3 Bestandteile nacheinander in das Glas schichten (je nach Gefallen)."
#4
18.4.12, 08:30
@Nachtfalke: Genauso ist das gedacht. Wenn die ersten 3 Schichten im Glas sind, dann genauso die nächsten obenauf.
1
#5
18.4.12, 08:32
@Himbeerfleischer: Das ist auch eine gute Lösung, nämlich Löffelbisquit dazu nehmen. Da braucht nicht erst ein Boden gebacken werden. Guter Tipp.
2
#6
18.4.12, 08:50
@Uschimarie: Das Rezept schreit jedenfalls nach Variationen und liest sich lecker :)
1
#7
18.4.12, 09:39
Prima Rezept, nur die Kategorie muß noch verändert werden. Steht bei Nachtisch ohne Früchte. Da müssen die Muttis wohl noch mal nachbessern.
#8
18.4.12, 11:15
@Himbeerfleischer: Ich hab selbstgemachten Zitronenzucker--- ganz ohne Chemie.
Rezept von mir findest du bei frag Mutti.de
#9
18.4.12, 11:21
@Uschimarie: lecker Rezept, wird garantiert ausprobiert.

Ich geb schon mal 3 Daumen nach oben.
#10
18.4.12, 16:59
Das klingt ja gut!
#11
18.4.12, 17:42
wo ist denn das foto?
#12
18.4.12, 18:51
@haexli: Wir waren zum Geburtstag eingeladen, es gibt kein Foto. Wenn ich es selbst mal kreiert, werde ich daran denken.
Es sieht aber gut aus, zur Dekoration war eine Erdbeere obenauf.
-1
#13
18.4.12, 19:21
Frischkäse kann ich nicht steifschlagen. Wird dann die steifgeschlagene Sahne unter den FK gehoben?
#14
18.4.12, 19:40
@bukinista: da ist noch sahne im rezept, ich denke, die muss geschlagen werden :-).
aber das wird auf jeden fall mein nächster nachtisch werden... :-)
1
#15
18.4.12, 20:32
Meiner auch , das liest sich unglaublich lecker ! Ihr habt aber auch recht dass das ein Grundrezept ist , Muttis - her mit den Veränderungen ! Ich probiers mal mit Kirschen und dunklem Teig , Gruß Elke , und ein Spürchen Kirschwasser schadet auch nicht :-)))
#16
18.4.12, 23:02
Auf die Art kann man auch verunglückten Kuchen oder Reste verwerten. Auch bei den anderen Zutaten kann man mit Fantasie variieren wie es Spaß macht und scgneckt.
#17
19.4.12, 14:39
Toller Tipp, klingt superlecker! Und auch noch variationsfreundlich!
#18
19.4.12, 17:56
@bukinista: Erst die Sahne steif schlagen, dann den Frischkäse unterheben. Gutes Gelingen.
#19
26.4.12, 10:30
@Saxenmaedel: ... na da schaue ich doch gleich einmal nach ;-)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen