Deutscher Kaviar auf Toastbrot mit Butter

Jetzt bewerten:
3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Toastbrot im Toaster erhitzen und mit Butter beschmieren. Darauf den Deutschen Kaviar (aus dem Rogen des Seehasen, 100g ca. 4,50 Euro) verteilen und genießen. Wer will, kann als Beilage noch gehackte hartgekochte Eier und gehackte Zwiebel reichen. Kaviar wird im Glasschälchen auf Eis serviert.

Wer es sich leisten kann, nimmt russischen Kaviar, z.B. Beluga, (100g ca. 30 Euro).

Ein preiswerte Alternative ist roter Lachskaviar.

Von
Eingestellt am
Themen: Butter


8 Kommentare


#1 -bike
14.12.05, 16:33
Kaviar, egal was für einer, wird NIEMALS erwärmt! Auch nicht auf dem Toast!!!
#2
14.12.05, 17:52
Steht doch auch nichts von Erwaermen. Hier wird doch nur das Brot in den Toaster gesteckt.
-2
#3 Daniel
14.12.05, 18:06
Salziger Pseudo-Luxus für arme Studis?! Ich empfehle den gaanz billigen Buttertoast von Lidl für diese Schweinerei! Schön abkühlen lassen!
Das richtig teure Zeug aus dem Kaspischen Meer, bei dem die einzelnen Eier so groß sind wie Erbsen und RICHTIG eklig schmecken, müssen wir nicht testen, bevor der Porsche zwischen dem Mercedes und dem Bentley in der Garage steht, und uns beim Kotzen als Dreingabe der Stolitschnaja hochkommt, oder?!
#4
15.12.05, 16:47
Dafür krieg ich EIN KILO Braten,und der ist auf Toast auch sehr lecker
1
#5 Heiko
15.12.05, 18:16
noch leckerer als lachskaviar:
forellenkaviar (und auch günstiger!)
#6 Iche nix verstehn
16.12.05, 13:51
BELUGA??

Ist doch ein Airbus??seit wann legen die Eier
oder ist es ein Wal ?? aber auch die legen in der Regel keine Eier.
Oder legen gar die Russen Eier ???


Davon abgesehen,für (normalen) Russischen Stör Kaviar biste mit 150 Euro
(100 gramm)
und für Beluga mit 260 Euro (100Gramm) dabei.
"Deutscher Kaviar...der nebenbei keiner ist) da erst be-und misshandelt,hat mit dem Original genauso viel zu tun wie ein VW Käfer mit einem Porsche.
#7 leckerschmecker
17.12.05, 01:18
Mein Tipp dazu : Das Ganze Rezept wie oben mit Sardellenpaste zubereiten . Auch Super lecker.
#8 Konrad
18.12.05, 15:13
Beluga für 30 Euro? Glaub ich kaum...

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen