Nach dem Würzen mit Kümmel, weißem Pfeffer, Salz und etwas Muskat werden die Röschen noch einige Minuten durchgebraten, bis sie goldbraun und knusprig sind.
3

Die allerbeste Zubereitung für Rosenkohl

124×
Jetzt bewerten:
4,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Es gibt zwar hier schon einen Tipp von 2005 für gebratenen Rosenkohl, aber dieser ist etwas anders, denn hierbei wird der Rosenkohl überhaupt nicht gekocht und bekommt dadurch einen angenehmeren Geschmack!

Zutaten

  • Rosenkohlröschen
  • Olivenöl
  • Kümmel, weißer Pfeffer, Salz, etwas Muskat nach Geschmack

 Zubereitung

Die Rosenkohl-Röschen werden zunächst geputzt, eventuell die äußeren Blättchen entfernt, dann gewaschen und halbiert. Danach werden die Hälften in eine beschichtete gelegt und mit etwas Olivenöl beträufelt.

Sehr wichtig: Die Pfanne muss kalt sein, damit die Röschen gut durchgaren können! Gibt man die Röschen in eine heiße Pfanne, dann verbrennen sie außen und innen bleiben sie roh.

Die Pfanne wird nun abgedeckt und bei mittlerer Temperatur werden die Röschen etwa 6 bis 10 Minuten leicht angebraten. Dann nimmt man den Deckel ab, würzt nach Geschmack mit Kümmel, weißem Pfeffer, Salz und etwas Muskat und lässt alles noch einige Minuten durchbraten, bis die Röschen goldbraun und knusprig sind. Durch das Braten wird der Zucker aus dem Rosenkohl karamellisiert, dadurch entsteht ein sehr angenehmer Geschmack.

Tipp: Wenn man den Rosenkohl-Röschen, kurz bevor sie fertig gebraten sind, noch einige Speck- oder Schinkenwürfel zugibt, wird das Ganze noch leckerer.

Dazu passen auch sehr gut Bratkartoffeln und Spiegeleier.

Von
Eingestellt am

Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

36 Kommentare


3
#1
3.1.19, 21:54
ich bin kein Fan von Rosenkohl, aber das probier ich auf jeden Fall aus. So gebraten und mit Schinken und Zwiebel stelle ich mir das lecker vor. Werde berichten.
#2
4.1.19, 08:26
Das werde ich auch mal probieren, vielleicht noch den Rosenkohl nach dem Waschen noch abtrocknen oder ist das nicht nötig? 
2
#3
4.1.19, 10:32
@Ingrid 771: Ich könnte mir vorstellen, dass das am Rosenkohl haftende Restwasser vom Waschen dazu beiträgt, dass der Rosenkohl nicht anbrennt. Unter dem geschlossenen Deckel entsteht Wasserdampf, der das Garen unterstützt.
3
#4
4.1.19, 12:10
Ganz köstlich! Habe ich auch schon probiert - sogar ohne Speck od. dgl. ein Genuss :))
#5
4.1.19, 16:57
@whirlwind: 
Ja, so wird es wohl sein und mit Deckel drauf kann ja nichts nach aussen spritzen. Zur Seite ziehen nsch dem öffnen, dann ist alles sicher. 
#6
6.1.19, 09:17
Ich habe den immer ähnlich gemacht. Ich finde deine Physik - Bräunung, https://de.wikipedia.org/wiki/Maillard-Reaktion - die dahinter steht excellent. Heute ist leider Sonntag und die Geschäfte haben zu. Morgen werd ich als erstes Rosenkohl besorgen und den genau so machen. Meine Darmzotten freuen sich jetzt schon.
3
#7
6.1.19, 10:37
Ich mache den Rosenkohl immer so,- wenns ihm zu heiß wird ein paar Tropfen Wasser zum Durchgaren und am Ende noch ein Stück Butter dazu (damit wirds knusprig), Käsescheiben drüberlegen und nochmal ordentlich Hitze geben. Sehr köstlich mit Spiegelei (direkt in die Pfanne) und selbstgemachtem Ketchup zum Dippen
2
#8
6.1.19, 11:18
Danke für das Rezept, ich liebe
Rosenkohl auch gekocht und ich mag auch den geruch. Habe sonst immer
die Reste gebraten oder kalt gegessen finde ich auch sehr lecker,
Aber das Rezept probier ich gleich morgen aus
#9
6.1.19, 12:15
Damit die Röschen nicht zerfallen, das tun sie gern wenn man sie halbiert, kann man alternativ die Strünke kreuzweise einschneiden, dann kommt die Hitze auch nach innen und sie werden auch im ganzer Form gar.
#10
6.1.19, 12:38
Oh das klingt gut, schade das heute Sonntag ist, sonst wäre ich los gegangen und hätte Rosenkohl gekauft. Muss ich mich heute mit Spitzkohl begnügen ;) .
#11
6.1.19, 12:47
Ich traue mich kaum, zu fragen, aber ich bin eine ganz faule Hausfrau. Deshalb möchte ich gerne wissen, ob das auch mit Rosenkohl aus der Tiefkühltruhe funktioniert ?
1
#12
6.1.19, 12:54
Im Prinzip ja, nur wenn du es gefrostest hast sind die Zellstrukturen angebrochen, d.h. die Garzeiten sind kürzer. Schmeckt aber auf jeden Fall auch gut.
2
#13
6.1.19, 13:52
@Gourmet007: 
Vielen Dank für die Info!  Mein Mann mag nämlich Rosenkohl auch sehr gerne, da freue ich mich, wenn ich mal eine andere Variation servieren kann !
2
#14
6.1.19, 19:47
interessant 👍 so werde ich morgen mal Rosenkohl machen. Habe noch welchen 😊
Vielleicht noch etwas Frischkäse zum Schluss dazu?  
2
#15
6.1.19, 19:58
Mein Rosenkohl gestern war auch sehr lecker: 5 Min in Brühe gegart, dann in Butter braun gebraten, mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss.  Perfekt! War auch frischer, die äußeren Blätter entfernt, kreuzweise eingeschnitten.
2
#16
6.1.19, 21:28
Also ich kann euch nur sagen...Rezept heut mittag ausprobiert und vom Schatz in den höchsten tönen gelobt!👍
Rosenkohl wirds nur noch so zubereitet geben..
#17
6.1.19, 23:07
@Trxxi:
Das freut mich sehr!
#18
7.1.19, 08:01
Wann genau kommt denn der Zucker dazu? Oder habe ich es überlesen?
1
#19
7.1.19, 09:40
Der Zucker ist im Rosenkohl enthalten, wenn du kein ausgesprochenes Süßmaul bist, reicht dieser Zucker aus, du kannst aber gerne ein wenig Nachwürzen. Ich mag die leicht bittere Note, Muskat hebt diese nochmal etwas an. Pfeffer und Salz runden den Geschmack ab. Ein wenig - oder auch viel - Butter, machen Rosenkohl zu einem königlichen Essen.
2
#20
7.1.19, 19:13
heute den Rosenkohl so zubereitet, aber ohne Frischkäse, wie ich es eventuell in Erwägung gezogen hatte. Meinem Mann und mir hat es super geschmeckt 👍
Dazu habe ich allerdings Nudeln in etwas Sahnesoße gemacht. 
3
#21
7.1.19, 22:53
ich liebe Rosenkohl und bereite seit Urzeiten so zu wie beschrieben. Da brauchts kein Sternerestaurant! Für die schöne grüne Farbe stäube ich eine Prise Natron drüber und decke die Pfanne nicht zu. Da ich Vegetarierin bin lasse ich den Speck weg, gebe reichlich Butter zu und runde ab mit geräuchertem Salz.
#22
8.1.19, 10:37
ich habe irgendwo ein Rezept für eine leicht süsse Orangensauce zum Fenchel und überlege, ob die auch zum Rosenkohl passen könnte
#23
8.1.19, 19:18
@ Agnetha: warum nicht, probier es aus 😉 und dazu könnte ich mir Geflügel gut vorstellen
1
#24
18.1.19, 12:18
Den Rosenkohl habe ich heute, genau so, mit gebratenem
Kabeljau gemacht. Ein Traumessen...👍
1
#25
18.1.19, 19:55
Heute Rosenkohl nach diesem Rezept zubereitet, ein paar Röschen in einer zweiten Pfanne (sie passten nicht mehr in die erste Pfanne😉) nach einem anderen Rezept mit Butter und Zucker karamelisiert. Favorit war bei uns eindeutig Pfanne 1!!!! Danke, dass Du das Rezept eingestellt hast!
#26
18.1.19, 20:26
@ramadama: Bitte, sehr gern, das freut mich für Dich!
1
#27
19.1.19, 20:00
@ backfee44 sehr gut, dass du das mit der kalten Pfanne auch geschrieben hast ! 👍
1
#28
22.1.19, 18:51
Heute beim Einkaufen habe ich Rosenkohl im Angebot gesehen, mich an diesen Tipp erinnert und zugeschlagen. Ich muss gestehen, dass ich bisher absolut kein Fan von Rosenkohl war und mir noch nie die Mühe gemacht habe, ihn selbst zuzubereiten. Aber gebraten und noch mit Biss schmeckt Rosenkohl erstaunlich gut! Ich habe noch etwas Butter dazu gegeben und am Ende der Garzeit zwei Esslöffel Sesam darübergestreut. Sehr nussig! Danke für die Idee!
1
#29
25.1.19, 17:13
Großartiges Rezept! 👍
Bei dieser Zubereitungsart bleibe ich. Ich habe tatsächlich den ganzen Beutel Rosenkohl allein verputzt, mit etwas Gorgonzola abgerundet.
Normalerweise kaufe ich nur TK-Ware, da es frischen Rosenkohl immer dann nicht gibt, wenn ich ihn brauche, aber dieses Mal hat alles gepaßt. 500 g für 69 Cent. Günstiger und besser geht‘s nicht.
#30
25.1.19, 21:34
@Ayorea: 
Da lass mal lieber heute Nacht das Schlafzimmerfenster geöffnet und plane lieber keine amourösen Aktivitäten ein ! Bei 1 Pfund frischem Rosenkohl und oben drauf noch Gorgonzola ......
1
#31
25.1.19, 22:59
@Opernfreundin: Hihihi, Nessun dorma (Keiner schlafe...)
#32
28.1.19, 21:06
@Ayorea: 👏😂
1
#33
30.1.19, 12:07
@backfee44
das ist wirklich der beste Rosenkohl! Ich hab Kartoffeln und Frikadellen dazu gemacht,beim nächstenmal mach ich Bratkartoffeln dazu.
vielen Dank für das tolle Rezept auch mein Mann war begeistert👍👍
1
#34
30.1.19, 15:33
So, hab Rosenkohl gekauft, geputzt und steht für die Zubereitung morgen im Kühlschrank. Schinkenwürfel hab ich auch, dann kanns losgehen mit ala Backfee.
#35
30.1.19, 18:22
@Krimifan:
Bitteschön, sehr gern!  Es freut mich sehr für euch. 😄
#36
30.1.19, 18:25
@Upsi:
Da  kann ich nur einen recht guten Appetit wünschen! 😁

Rezept kommentieren

Emojis einfügen