Die besten Magneten kostenlos - aus alten Festplatten.
3

Die besten Magneten kostenlos

Jetzt bewerten:
3,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Magneten aus alten Festplatten entnehmen - Datensicherheit inklusive.

Zutaten: 1 defekte oder alte Festplatte.

Wer kennt es nicht, der PC ist alt, defekt, usw. usf. Kurz und gut, es wird ein neuer gekauft. Wohin mit dem Alten? Na brav auf die Verwertung, weil nach 10 Jahren kein Mensch mehr was dafür zahlt.

Legt man nun die Festplatte mit den ganzen Daten einfach in den Container? Wer weiß, was dann damit passiert? Richtig. Jetzt gibt es Spezialisten mit FBI-Löschprogrammen uvm.; manchmal werden die Dinger mit einem Hammer zerkloppt, zerbohrt usw. usf.

Tatsächlich ist es wirklich brisant, Festplatten einfach wegzugeben. Ein Bekannter arbeitet in einem Entsorgungsunternehmen und hat schon einiges erzählt.

Deswegen mein Tipp: Wir bauen die extratollen Magnete aus und benutzen sie für allerlei spaßige Sachen.

Aber Achtung! Die Magneten sind so stark, die können elektronischen Geräten wie Handy, TVs, Laptops usw. den Garaus machen.

Immer vorsichtig und gewissenhaft damit umgehen.

Bevor man ans Werk geht: Diejenigen mit jungen Kindern, können beim Verschrotten die Kinder mitmachen lassen. Aber auch hier Vorsicht! Die Innereien sind oft scharfkantig.

Also ans Werk:

Stromkabel raus! Hinten sind meist Schrauben zum Öffnen des Gehäuses. Im Innern befindet sich dann die Festplatten, angeschlossen an Strom und Mutterplatine. Diese Stecker müssen ab. Die Festplatte ist mit dem Gehäuse meist verschraubt, selten verklipst usw., d.h. sie muss vom Computer getrennt bzw. ausgebaut werden.

Dann müssen die Außenschrauben der Festplatte geöffnet werden, 4 oder 6 Stück. Oft sind es mini-torx-Schrauben oder so etwas Exotisches. Man muss sich jetzt nicht extra das Präzisionswerkzeug dafür anschaffen, meist hat jemand im Bekanntenkreis so etwas zuhause. Ist das Werk dann offen, muss man quasi alles zerlegen, bis man die Festplatten-Magnete frei hat.

Die sind immer mit einem Eisen verbunden, von dem man sie besser nicht trennt, wenn man nicht feststellen will, dass die eigentlichen Magneten sehr bröselig und instabil sind, wenn sie dann zerbrechen und die Metallbeschichtung abgeht; d.h. dann sind sie unbrauchbar.

Danach kann man sie zu sehr vielen Dingen verwenden. Beispielsweise lässt sich Eisen damit magnetisieren, also Schraubenzieher usw. Auch am Kühlschrank sind sie geeignet, sofern die Tür aus Blech ist. Dann kann man mal eben erstaunlich schwere Sachen befestigen, z.B. ein Pausensnack im Plastikbeutel oder so ähnlich.

Verblüffend auch, wenn mal etwas aus einem unzugänglichen Ort geholt werden soll, also eine Schraube oder ein Schlüssel usw.

Im Kofferraum lassen sich Dinge damit befestigen, ach es gibt sehr viele Anwendungsbereiche.

Mit Kindern immer wieder ein Highlight: Dinge, die sich auf dem Tisch von alleine bewegen.

Es gibt noch viele andere Sachen, wofür ein alter PC noch hilfreich sein kann. Vielleicht fällt euch noch was ein. Schließlich ist ein PC eine hammermäßige Umweltsünde, wenn er hergestellt wird, ergo sollten wir nutzen, was geht, damit verbessern wir die Öko-Bilanz.

Von
Eingestellt am

6 Kommentare


-2
#1 mokado
22.4.14, 18:38
ich habe noch nie einen kaputten p c oder festplatte gehabt.
1
#2
22.4.14, 19:56
Das wäre mir jetzt echt zu viel Aufwand und ich bin jetzt auch nicht sooo der Technik Freak.

Meinen letzten defekten PC habe ich ins Recycling gebracht.
Dort wird ja alles zerlegt und fachgerecht entsorgt.
Mir ist das lieber so, aber ich bin wie gesagt nicht so der Bastler.
3
#3 xldeluxe
22.4.14, 20:59
Der Tipp ist super und wer einen wirklich starken Magneten braucht (so wie ich), der sollte ihn aufgreifen!

Bei mir hängen Metallklappstühle an so einem Magneten, ursprünglich dazu gedacht, dass sie nicht ständig umfallen. Jetzt braucht es schon einen Ruck, um sie überhaupt von der Wand zu bekommen hahaha
#4 locker
23.4.14, 09:30
#1 mokado: irgendwann geht jeder PC kaputt, jede Festplatte auch, insbesondere, da darin mechanische Teile verbaut sind, die irgendwann kaputt gehen. Vielleicht aber auch, halten sie lange. Der Nutzer, indes, baucht dann irgendwann mal einen neuen PC, meist, um Schritt zu halten. Genau dann entsteht die Frage, ob man seine Daten richtig löschen kann, oder ob es sicherer ist, aus den Frestplattenscheiben eine Dekoration zu machen. Wer nichts zu verbergen hat, de soll sich keine Sorgen machen.
#5 Icki
23.4.14, 11:17
Gerade ausprobiert, meine Festplatte hatte glücklicherweise nur Kreuzschrauben, geschrammt habe ich mich an de scharfen Kanten trotzdem (seit nicht so ungeduldig wie ich), neben dem guten Magneten hebe ich auch noch die Festplatte als Untersetzer auf, das machen meine Eltern schon seit Jahren und Weihnachten gibt es die dann als Weinglasuntersetzer zum guten Silber;-)

Schöner Tipp, ich habe letztens schon ein Radio auseinandergebaut und war ganz traurig, dass die Lautsprechermagneten soooo unförmig waren, dass ich sie zu nichts gebrauchen konnte, aber hier funktioniert das besser.
#6
26.3.16, 07:16
In einem PC gibt es auch viel Kupfer und auch in den Kabeln. Das kann
man an eine Metallwarenhandlung verkaufen. Die sind immer ganz scharf
auf Kupfer - jedenfalls hier in Amerika.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen