Duftrosentrüffel mit rotem Kokos

Jetzt bewerten:
4,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Klingt nicht nur außergewöhnlich, sondern schmeckt auch noch lecker. Hier ein Rezept, dass wirklich einfach geht und mit dem man besonders viel Eindruck machen kann ;D


Ihr braucht:

- 100g weiße Schokolade
- 2 Tl Rosenwasser (Apotheke)
- 1 Eigelb
- 80g weiche Butter
- Kardamom und Zimt, gemahlen
- Kokosraspeln
- Rote-Bete-Saft oder rote Lebensmittelfarbe

So einfach geht`s:

- Schokolade (ggf. kleinhacken) im Wasserbad mit dem Rosenwasser unter Rühren schmelzen
- Eigelb dazu geben
- Masse leicht abkühlen lassen
- Butter in einer Schüssel mit dem Handrührgerät cremig schlagen
- Schokomasse gut unter die Butter rühren
- mit Kardamom und Zimt abschmecken
- im Kühlschrank abkühlen lassen bis sich die Masse mit den Händen formen lässt (dauert ca. 2 Std., evtl. auch länger)
- Kokosraspel auf einen Teller geben und einfärben (nach Originalrezept mit Rote-Bete-Saft, ich hab es bisher nur mit Lebensmittelfarbe gemacht)
- Masse aus dem Kühlschrank nehmen und mit kalten Händen zu Kugeln formen (reicht für ca 12 St.)
- Kugeln auf dem gefärbtem Kokos drehen

Die Trüffel sind luftdicht und kühl gelagert ca. 2 Tage haltbar. Wer kein Rosenwasser mag, kann natürlich auch Likör (Kaffee oder Kokos) nehmen oder sich eine eigene Kreation überlegen.
Besonders gut sieht es aus, wenn man die Trüffel mit ein paar Rosenblättern oder einer Blüte dekoriert. Für den Verzehr aber darauf achten, dass die Rosen unbehandelt sind.

Tipp:
Wenn die Schokolade beim Schmelzen mit dem Rosenwasser kriselig wird, dann keine Panik - einfach etwas länger und auf höherer Stufe mit der Butter verrühren. Dadurch wird die Masse wieder fein und später merkt man den fertigen Trüffeln nichts an.

Von
Eingestellt am
Themen: Duft, Rosen

4 Kommentare


#1 knuffelzacht
29.11.07, 16:10
Liest sich interessant und lohnt bestimmt mal einen Versuch. Rosenwasser gibts auch für ganz wenig Geld in türkischen und arabischen Lebensmittelläden.
#2 das Alien
29.11.07, 17:21
schmatz!!!!!!!!!!!!!!!
werd ich mir merken, wenn ich mal wieder ein ausgefallenes Geschenk brauche
oder lieber selber essen??????????????
:)
#3 Caro
30.11.07, 22:00
am besten servieren, wenn man bei sich zu Hause Gäste hat oder woanders zum Kaffee eingeladen ist-das bewirkt nämlich genialer Weise
1) dass man selber was abbekommt und
2) nebenbei noch in den Himmel gelobt wird ;D
Und für den Fall, dass es ma einem nicht schmeckt hat man immer noch Punkt 1 und wird zumindest für das gute Aussehen der Trüffel gelobt.
->Man kann also nur dabei gewinnen ;D
#4 Katja
21.8.08, 15:09
könnte man die ohne das Eigelb machen ?
dann wären sie sicher auch länger haltbar (sofern man die Finger davon lassen kann...), oder ?

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen