Ebay-Kleidung gut duftend verschicken

Jetzt bewerten:
3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Hin und wieder verkaufe ich meine Kleidung bei ebay. Da ich diese immer frisch gewaschen oder gereinigt verschicke, möchte ich, das dieses Gefühl der Frische, im Versand nicht verloren geht. Darum kaufe ich Duftmüllbeutel "Lavendel" (50 Stück/1 Euro) und verpacke die Sachen erst in einen Beutel und anschließend in den Versandkarton.

Man hat dadurch zwei Vorteile, einmal kommt die Ware gut duftend und zum zweiten auch zusätzlich gut geschützt an. In größeren Paketen lege ich eine kleine Gästeseife mit Lavendelduft mit bei oder ein Instant-Lavendelsäckchen aus der Drogerie.

Die Bewertungen der Käufer geben mir Recht.

Von
Eingestellt am

16 Kommentare


2
#1
4.12.12, 22:58
Dann kann man ja nur hoffen das Deine gesamte Kundschaft auf Lavendel steht. Mich würde es an Altweiber Wäschekommode erinnern und es wäre bestimmt nicht mein Fall.

Anbei bemerkt kaufe ich öfters meine Klamotten Secondhand weil sei in vielen Fällen pfiffiger und origineller sind als das was in den Läden hängt. Ja, und es macht mir genauso Spaß das Eine oder Andere "Schnäppchen" mit meiner Nähmaschine umzurangieren. Dennoch würde ich das Grausen kriegen wenn die Sachen alle nach Lavendel stinken würden.

Immerhin jage ich sowieso alle Klamotten erst einmal durch meine Wasch-
maschine da ich weder Fan von irgend welchen Deos bin, und auch bei "neuen" Sachen nicht wissen möchte welche Schwitz-Oma sie vor mir anpropbierte.
4
#2
5.12.12, 02:27
Die Beutel gibt es auch in Vanille, Cocos, Orange. Lavendel ist noch am harmlosesten und hat nur einen ganz sanften und dezenten Duft. Meine Kleidung wasche ich vor Versand immer durch oder lass sie reinigen.
Lavendel hat den Vorteil, dass sich nichts an Motten und anderes Getier reinsetzt.

Neue Sachen nach Kauf zu waschen ist doch selbstverständlich. Allein die Chemikalien, die darin noch lauern möchte ich nicht auf meiner Haut haben.
1
#3
5.12.12, 07:58
Wo gibt es denn diese Beutel zu kaufen?
7
#4
5.12.12, 08:45
@freespirit: Den Begriff "Schwitz-Oma" finde ich unpassend. Auch junge Menschen schwitzen.
Natürlich könnte deine Assoziation auch mit deinem Kleidungsgeschmack zusammenhängen: Stehst du vielleicht auf "Oma"-Klamotten?
10
#5
5.12.12, 11:00
@freespirit: Es ist ja zu akzeptieren, dass du keinen Lavendelduft magst. Aber das hier mit so aggressiver Wortwahl zu degradieren, finde ich doch etwas übers Ziel hinausgeschossen bis kränkend. Und die "Schwitz-Oma" ist überflüssig bis unverschämt.
7
#6 MissChaos
5.12.12, 21:22
@freespirit:
Ich bin zwar (noch) keine Oma aber ich finde Deine Ausdrucksweise in Deinem gesamten Beitrag genauso unverschämt. Da gebe ich superwoman und Jeannie in allen Punkten recht.
-1
#7
5.12.12, 22:53
ooops, da scheine ich wohl ein paar zarte Nerven getroffen. Hatte nicht gedacht das sich hier drinne so viele angesprochen gefühlt hätten. Sorry
#8 Elles
6.12.12, 11:58
@freespirit: das geht hier schnell!
#9
7.12.12, 22:21
Elles, habe ich inzwischen auch schon gemerkt. War aber echt nicht meine Absicht jemanden zu beleidigen. Dachte nur das in diesem Lande tatsächlich noch Meinungsfreiheit gilt. Scheint wohl doch nicht mehr so zu sein.

Dir ein schönes Wochenende und einen entspannten friedlichen 2. Advent.
6
#10
8.12.12, 09:33
@freespirit: Meinungsfreiheit ist demokratisches Recht und hoch einzuschätzen.
Aber der Ton macht die Musik. Jede frei geäußerte Meinung im pubertären Jargon wirkt unglaubwürdig. Auch in der Politik.
3
#11
8.12.12, 09:51
ich habe bis eben noch gar nicht gewusst, dass es Duftmüllbeutel gibt.

ich finde die Idee gar nicht mal so übel. Jeder Kunde freut sich doch, wenn die Ware frisch riecht.
Und ich würde mich sogar über die Seife freuen
1
#12
8.12.12, 09:55
Ich weiß nicht, ob das so ein guter Tipp ist... wenn man die Person kennt, die die Kleidung bekommt, ist es sicher eine nette Geste, aber wenn es sich um Unbekannte (Kunden) handelt, finde ich es etwas riskant. Es gibt Leute, die empfindliche Bronchien oder Allergien haben und auf Duftstoffe sehr empfindlich reagieren können.
3
#13
8.12.12, 14:38
Anmerkung hierzu:
Ich gehöre selbst zu der angesprochenen Allergiker/Asthmatiker-Gruppe und probiere alles erst einmal an mir selbst bzw. für mich aus, bevor ich den Tipp weitergebe.

So arg empfindlich sind wir Asthmatiker nun auch wieder nicht, sonst müssten wir permanent am Sauerstoffgerät hängen, z. B. wenn wir eine Drogerie betreten. Da umschwirren einen ja so viele Allergene, dass selbst Nichtasthmatiker/-allergiker das Weite suchen möchten.

Zu den Duftmüllbeuteln noch mal: Es ist wirklich nur ein sehr dezenter, aber wirkungsvoller Geruch. Kann auch sein, dass er auf dem Transport verfliegt, aber die vielen sehr positiven Kundenbewertungen, gerade wegen "der tollen Verpackung" geben mir irgendwo recht.

Im übrigen sind die Duft-Müllbeutel auch gut als Müllbeutel... :o)
7
#14
8.12.12, 17:14
Ich würde es nicht mögen, wenn die Kleidung nach Lavendel riecht. Und solche Duftmüllbeutel (Wer erfindet wohl so etwas????) riechen vermutlich auch noch genauso "chemisch" wie z.B. Lavendelduftsprays, die man in der Toilette versprühen kann.
Wenn die Kleidung frisch gewaschen riecht und aussieht, ist das völlig ausreichend.
2
#15
10.12.12, 23:07
Gut zu sehen das es noch andere Menschen gibt außer mir gibt die nicht von Lavendel oder irgend welchen anderen "Düften" begeistert sind. Und bravo das jemand die Allergiker erwähnt hat.
#16
2.11.15, 13:54
ich muss sagen, der Tipp mit den Lavendel Duftmüllbeuteln ist gar nicht so schlecht! Ich habe bisher immer extra mein freshwave Spray dafür hergenommen. Da werden alle Gerüche entfernt und der Eigenduft verfliegt nach einiger Zeit auch - riecht aber extrem frisch - vielleicht ein hilfreicher Tipp für diejenigen, die nicht so sehr auf Lavendel stehen! Ich werde das mit den Beuteln aber wirklich mal ausprobieren, da verbrauche ich mein Spray nicht so schnell und die Kunden freuen sich ja anscheinend sogar :)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen