Edelstahl reinigen

Jetzt bewerten:
3,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Weinsteinbackpulver gibts fast in jedem Supermarkt zu kaufen und macht Edelstahl wieder glänzend.

Bei Edelstahl-Toaster oder anderen Edelstahl-Geräten oder Flächen, sieht man meist mit der Zeit, hässliche Fingerabdrücke oder Fettflecken. Das sieht nicht schön aus und die lassen sich auch oft nicht gut abwischen oder entfernen.

Man vermischt sich ca. 2 Päckchen des Weinsteinbackpulvers mit einigen Tropfen Wasser, so dass ein dickflüssiger Brei ensteht, nun benutzt man ein altes Tuch und reinigt mit dem Brei in kreisenden Bewegungen den Edelstahl, danach nochmal mit sauberen Wasser abwischen und am Schluss mit einem Mikrofasertuch nachpolieren.

Der Edelstahl glänzt wieder und die Fingerabrücke und Fettflecken werden weg sein.

Von
Eingestellt am

10 Kommentare


3
#1
1.4.14, 08:28
Ich habe eine Hochglanz Küche mit sehr viel mit Edelstahl und die Fingerabdrücke nerven , da gebe ich Dir recht , aber ich putze meine Küche nach jeder Arbeit mit ganz normalen unscharfen Spülmittellauge ab. Danach mit einem trockenem Tuch poliert und die Abdrücke sind verschwunden. Wenn kein Fett darauf ist sprühe ich mir etwas Fensterputzmittel auf den Lappen und reibe über die Flecken das bringt es genauso gut.
4
#2
1.4.14, 08:29
Das kenne ich schon und muss aus eigener Erfahrung sagen dass das echt gut funktioniert! Habe das Backpulver immer bei meiner Edelstahl-Dunstabzugshaube angewendet, welche dank neuinstalliertem Ofen und Ofenrohr weichen musste! Probiert es aus, ich war begeistert!!!
4
#3
1.4.14, 08:57
Als "Quartalsputzteufel" weiß ich diesen Tipp zu schätzen. Wird ausprobiert, wenn mein Edelstahl-Reinigungsspray versprüht ist.
3
#4
1.4.14, 12:34
Das muss ich mir merken. Habe so einen
Dampfabzug und der ist echt etwas mühsam zum reinigen.

Den Abzug habe ich letzte Woche grad geputzt.
Aber beim nächsten mal probiere ich das gerne aus.
Vielen Dank für den Tipp!
4
#5
1.4.14, 13:30
hallo glucke1980

Backpulver ist ja eine Art Schleifmittel.hast du keine bedenken das du die Oberflächen damit leicht zerkratzt?
hier wurde schon Backpulver zum reinigen von Backöfen genommen.

LG Kosmosstern
2
#6 suzanne_
1.4.14, 13:35
Ich nehme gegen Fettflecke Spüli und gegen Kalkflecken Essig. Das ist eigentlich absolut ausreichend.
#7
1.4.14, 13:42
@kosmosstern: nein da zerkratzt überhaupt nichts
3
#8
1.4.14, 15:26
Um Edelstahlabzugshauben vom Fettfilm zu befreien , hilft Öl. Mit Öl abreiben und danach mit heißen Spülmittelwasser abwaschen , das hilft prompt ,ohne zu scheuern.

Der tipp kam bei WDR Servicezeit ,sicherlich auch im Netz zu finden.
2
#9
1.4.14, 15:40
@delphin55: das probierte ich jetzt sofort aus und Berichte dir dann.
gehört habe ich das schon mal. :-)
#10
1.4.14, 17:07
hallo delphin55

also ich muss sagen ,es ist besser als backofenspray zumindestens nicht so giftig.
hat geklappt. zum entfetten habe ich klarspüler genommen was man sonst für die spüli nimt.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen