Effektive Mütter - Wellnes

Jetzt bewerten:
3,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Oft meinen viele Mütter von kleinen Kindern, sie hätten keine Zeit mehr, Sport zu treiben oder überhaupt etwas für sich zu tun. Das ist schade.

Ich setze einfach meinen Kleinen in seinen Buggy und jogge los. Man muss sich etwas daran gewöhnen, dass man beim Joggen ständig die Griffe hält, aber es geht. Er findet es lustig, dass das Tempo mal etwas schneller ist.

Daheim lasse ich mir dann ein Bad ein, setze den Kleinen mit der Wippe neben die Badewanne und füttere ihn mit Brei. Das geht vormittags, wenn die Große in der Schule ist und der Mittlere im Kindergarten.

Eine andere Möglichkeit, um fit zu bleiben: Sich bei der Hausarbeit Hanteln um die Gelenke schnallen (Hanteln zum Umschnallen gibts in allen möglichen Sportgeschäften). Zuerst merkt man nichts, aber wenn man die Hausarbeit gemacht hat, dann schon...

Von
Eingestellt am

7 Kommentare


5
#1
23.5.13, 08:54
Daumen hoch, Eiserne Lady!
Noch ein Zusatztipp: Ich habe mir bei der Hausarbeit das Bücken abgewöhnt. Für jede Sache, die ein Bücken erfordern würde, mache ich Kniebeuge. Es dauert zwar ein bissel, ehe es automatisch geht, aber man gewöhnt sich dran. Das stärkt die Beinmuskeln und ist gut für den Rücken und es ist erstaunlich, wie viele Kniebeugen an einem Tag zusammenkommen.
1
#2
23.5.13, 18:57
das mit den Hanteln mach ich auch immer so, hab sie einmal für die Handgelenke und einmal für die Fußgelenke...ich finds auch super
#3 xldeluxe
23.5.13, 20:36
Ich denke, das sind gute Tipps für sportbegeisterte Mütter.

Aus Spaß habe ich mir mal einen Schrittzähler am Bein angebracht: Unglaublich, was da zusammenkommt (auch ohne Kinder)
#4
23.5.13, 22:18
Lob an Eich alle. Daumen hoch, da können sich andere Mütter eine Scheibe abschneiden :)
2
#5 mayan
25.5.13, 16:58
Find ich super. Als junge Mutter läuft man schon Gefahr, aufzugehen wie ein Hefekloß. Fittere Mütter sind auch belastbarer und seelisch wie körperlich gesünder, das ist gut für sie selber und die ganze Familie.
#6 eisernelady
26.5.13, 11:45
Aufgehen wie ein Hefekloß - wie fies, ist aber richtig. Aber bei drei Kindern ist immer ein Geburtsag oder eine andere Feier und zwischendrin will man ja auch was Schönes kochen, die Kleinen wachsen ja noch. Da ist Diät halten sehr schwer, wenn alle futtern. Darum muss man mit ausreichend Bewegung dazwischensteuern.
Entschuldige mich auch für meine Druckfehler - Wellness schreibt man mit zwei s, weiß auch nmicht, wie mir das durchgegangen ist.
1
#7 mayan
26.5.13, 16:08
@eisernelady: Ich weiß, dass es fies ist - bin selber aufgegangen nach dem ersten Kind. 13 Kilo. Mein BMI war genau bei 25, keine Katastrophe, aber ich fühlte mich furchtbar moppelig.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen