Einfach, schnell und sparsam Eier kochen im Wasserkocher.

Eier kochen: einfach, schnell & sparsam

Jetzt bewerten:
1,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Brauche ich nur ein Ei, z.B. zum Frühstück, lege ich es, nachdem ich mit heißem Wasser meinen Kaffee zubereitet habe, 4-5 Minuten in den Wasserkocher. Fertig! Zwei Eier gehen auch.

minette61: Hallo,

ich persönlich bin für jeden Spar Tipp dankbar und setze diese auch gerne um.Diesen Tipp halte ich aber für äußerst bedenklich.

Denn ich benutze den Wasserkocher für vielerlei. So für den schnellen Kaffee zwischendurch (ansonsten lieber in der Kaffeemaschine) für Tee und oft auch für das Nudelwasser. Dazu stelle ich erstmal etwas Wasser im Topf auf den Herd in der Zwischenzeit lasse ich das Wasser im Wasserkocher aufkochen und gieße es dann dazu.

Aber ich möchte weder in meinem Kaffee-, Tee oder Nudelwasser Reste von einem Ei bzw einer Eischale haben. Finde ich nicht sehr appetitlich wenn nicht sogar gesundheitlich bedenklich. Nachweislich tummeln sich auf den Eischalen oft die gefährlichen Bakterien wie Salmonellen usw.

Da erscheint mir doch ein Eierkocher wesentlich gesünder und sparsamer.

lg minette
Von
Eingestellt am

5 Kommentare


#1 Icki
12.3.12, 09:24
Das wurde 2005 schon mal vorgeschlagen, seitdem schlagen sich die Leute in den Kommentaren zum Tipp "Frühstückseier aus dem Wasserkocher" die Köppe ein;-)
#2
12.3.12, 12:38
Immerhin steht hier "Nachdem ich den Kaffee zubereitet habe". das ist schon mal besser als der andere Tipp. Alles weitere liegt dann an der Pflege und Hygiene des Wasserkochers. Ich persönlich werde das nicht probieren, da ich nicht sicher bin, ob die Hitze noch ausreicht, und da es beim anderen Tipp auch nicht bei jedem funktioniert hat. Ich bereite mir darin jeweils meine paar Wiener Würstchen zu. Dort klapps jedenfalls.
8
#3
12.3.12, 18:09
Hallo,

ich persönlich bin für jeden Spar Tipp dankbar und setze diese auch gerne um.Diesen Tipp halte ich aber für äußerst bedenklich.

Denn ich benutze den Wasserkocher für vielerlei. So für den schnellen Kaffee zwischendurch (ansonsten lieber in der Kaffeemaschine) für Tee und oft auch für das Nudelwasser. Dazu stelle ich erstmal etwas Wasser im Topf auf den Herd in der Zwischenzeit lasse ich das Wasser im Wasserkocher aufkochen und gieße es dann dazu.

Aber ich möchte weder in meinem Kaffee-, Tee oder Nudelwasser Reste von einem Ei bzw einer Eischale haben. Finde ich nicht sehr appetitlich wenn nicht sogar gesundheitlich bedenklich. Nachweislich tummeln sich auf den Eischalen oft die gefährlichen Bakterien wie Salmonellen usw.

Da erscheint mir doch ein Eierkocher wesentlich gesünder und sparsamer.

lg minette
1
#4
31.7.12, 18:18
minette, ich weiss nicht, woher du deine Informationen hast, Salmonellen befinden sich meines Wissens in rohen Eiern, NICHT auf der Schale.

Ich hab das bei meinem Freund entdeckt, Eier im Wasserkocher zu machen, habs selber auch ausprobiert, ich hab die Eier allerdings ins kalte Wasser gelegt und so aufgekocht, dann 10 Minuten drin gelassen und hatte meine hartgekochten Eier.

Salmonellen werden beim kochen abgetötet, also wenn diese sich tatsächlich auf der Schale befinden sollten (was ich mir nicht vorstellen kann), dann werden sie eh abgetötet im heissen (kochenden) Wasser.

Ei-Reste hatte ich noch nie, ebenfalls keine Eierschalen, und selbst wenn, dann spült man den Eierkocher halt aus!

Wenn er zu kalkig ist, ein kräftiger Spritzer Zitrone (meines Erachtens besser als Essig, wegen dem Geruch), etwas einwirken lassen und der Kalk löst sich wunderbar.

Also ich kann da nichts unhygienisches finden, aber wenn du deine Eier lieber im Eierkocher kochen willst, mach das doch, spricht ja nichts dagegen, es muss ja keiner diese Tipps nachmachen, wenn er nicht will :-)
#5
31.7.12, 18:46
Danke Joey, für Deinen Kommentar

ich selbst habe auch keine Probleme, die Eier platzen nicht, der Wasserkocher wird täglich benutzt für alle Gelegenheiten,

nur Würstchen mache ich keine heiß .... :-)))

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen