Ein knackiger Salat - Bleichsellerie, Gurke und Parmesan

Jetzt bewerten:
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

An diesem Salat hat man wirklich was zu Beißen!

Man braucht:

Ein Bund Stauden- oder Bleichsellerie
1 Salatgurke
50 g Parmesan

Für die Salatsauce:
3 EL Olivenöl
2 EL Zitronensaft
1 Bund Dill
eine Prise Zucker
Salz und Pfeffer

Man schneidet die gewaschenen Selleriestengel in ganz feine Scheibchen, ebenso die geschälte Gurke. Man vermischt dies mit der zusammengerührten Salatsauce.

Dann nimmt man den Sparschäler und raspelt damit Parmesanspäne über den Salat.

Dazu schmeckt eine Scheibe Schwarzbrot mit gekochtem Schinken - oder hartgekochtem Ei.

Von
Eingestellt am
Themen: Sellerie

5 Kommentare


#1
29.3.11, 21:51
Hmmm, das klingt gut. Ich bin eh auf der Suche nach Rezepten mit rohem Bleichsellerie. Gekocht mault keiner mehr, da haben wir schon Fortschritte gemacht :) nun probier ich dieses Rezept mal!!
#2
29.3.11, 22:40
ja ich glaube das könnte mir auch schmecken, wird ausprobiert
#3
29.3.11, 23:51
*heul* Das hört sich sooo lecker an!
Ist wahrscheinlich zuviel Sellerie für mich.
Da weichen die Winde nicht schnell genug...
Oder weißt du auch, wie ich Sellerie verträglicher machen kann???
#4
30.3.11, 08:25
Hallo Blattlaus :

Damit die Winde nicht zum Orkan werden:

2 Liter Wasser mit 2 EL Kümmel aufkochen,

den Sellerie, schon geschnitten, darin 1 Minute blanchieren, rausnehmen, abspülen.
Dann ist er noch knackig, aber quält nicht mehr.
Jeder hat so sein anderes blähendes Highlight.Bei mir ist es Lauch -
sehr ungesellig.
Versuche das mal !
Oder hinterher eine Simethicon-Tablette kauen - Winde wehn, Schiffe gehn .....
#5
30.3.11, 15:43
@Ellaberta: Danke für den Tipp! Dann kann ich das Rezept ja jetzt abspeichern!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen