Schokokuchen

Ein richtig saftiger Schokokuchen

Jetzt bewerten:
4,1 von 5 Sternen auf der Grundlage von

in einem Topf 1/2 Pfund Butter mit 2 Tassen Zucker und 1 Tasse Wasser, 1 Pck. Vanillinzucker erhitzen, nicht kochen lassen. Dann 3 EL Kochkakao unterrühren und danach erkalten lassen.

4 Eier schaumig schlagen, 2 Tassen Mehl und 1 Pck. Backpulver dazu und dann die erkaltete Masse löffelweise unterrühren. In einer gefetteten Springform bei 180 Grad 50 Min. backen.

Von
Eingestellt am

15 Kommentare


#1 lilie
13.7.09, 10:00
hört sich gut an.....was aber bitte ist kochkakao?
#2 Agnetha
13.7.09, 13:12
lecker Rezept, ich tät aber statt des Kakaopulvers ein ordentliches Stück richtige gute Schokolade in der Butter schmelzen
#3 Gundula
13.7.09, 14:49
Hallo Marion,
ich habe vorhin diesen Kuchen gebacken.
Das Zubereiten ging gut: schnell, einfach und unkompliziert.
Allerdings habe ich mich jetzt beim anschneiden gewundert: der Kuchen ist im "Innenbreich" noch so, na, wie matschig, trotzdem ist er durch:er klebt nicht und wirkt auch nicht roh. Ich habe schon sehr viele Kuchen gebacken. Aber so eine Konsistenz habe ich noch nie gesehen. Was ist das? Was könnte ich verkehrt gemacht haben?
Über einen Tipp von dir würde ich mich sehr freuen.
Geschmacklich ist er aber gut. Schmeckt wie Brownies.
Ich gebe insgesamt eine Zwei,
Liebe Grüße von Gundula
#4 Marion
13.7.09, 16:59
Ich nehme an, das kommt von dem Wasser, er sieht immer so aus, macht aber am Geschmack nichts.
Hallo lilie,
Kochkakao ist halt nicht zum kalt anrühren(Nesquik), sondern zum Kochen gedacht.
In den meisten Geschäften beim Kaffee zu finden.
#5 Ulli
14.7.09, 12:27
Was soll das, KOCH-Kakao? Kakao ist Kakao, und Nesquick ist ein kakaoHALTIGES Getränkepulver mit gaaanz viel Zucker und gaaanz wenig Kakao.
#6 Moni
14.7.09, 14:04
Hallo Lilie,
Das ist "spezieller Kokao" zum backen und kochen, der ist weniger bzw. gar nicht gesüßt.
Bekommt man aber eig. in jeden gutsortierten Supermarkt.

glg,
Moni
#7 knuffelzacht
14.7.09, 17:22
Oft auch als Holländischer Kakao erhältlich.
#8
19.7.09, 13:00
Ich vermute mal Marion meint mit "Kochkakao" den **echten ungesüßten** Kakao (z.B. van Houten) und nicht diese gestreckten und gezuckerten Quick-Kakaopülverchen.
#9
15.11.09, 10:34
Hallo Marion
Ich bin begeistert von deinen
Schokokuchen habe ihn schon
mehrmal gebacken einfach genial.
#10
15.11.09, 10:41
Hallo@Gundula:
Ich habe deinen Kommentar gelesen
und ich weiß woher dein Problem rührt.
Du mußt so einen Kuchen nach der Backzeit nicht aus den Ofen holen, sondern ihn abschalten und noch ca 30min
ruhrn lassen. Ansonsten fällt er in sich zusammen und dann haste so was was dir passiert ist.
Gruß honigbienchen59
#11 AichA
7.2.10, 01:06
Der Kuchen ist T O P!
Den bekommt jeder hin,der ein Ei aufschlagen kann... :)
#12
26.2.11, 23:30
Heute auch mal ausprobiert ... Ergebnis: Oberklasse!!! Herrlich saftig und richtig schokig *mmmhhh* Sehr zu empfehlen. Danke marion :)
#13
13.9.11, 09:02
gestern ausprobiert....superlecker....aber innen feucht, knetschig,...aber durch!

Hab nach Lesen der Kommentare honigbienchens Rat befolgt und den Kuchen nach dem Backen noch im Ofenstehen lassen, aber sobald die Temperatur runtergeregelt war, fiel der arme Kerl in sich zusammen!

Ich vermute eher, dass meine Tassen zu klein waren und ich zu wenig Mehl im Teig hatte.
Mmmhhh, werd´s auf jeden Fall noch mal probieren, denn...lägger war er!
#14
20.8.12, 04:45
Mein Kuchen wollte seine (gut eingefettete) Form nicht verlassen :( Jetzt hab ich Schokobrösel... :D
#15
9.3.13, 18:20
danke marion.

das ist der leckerste, saftigste, genial einfachste schokokuchen den ich je gebacken und gegessen habe..er ist schon der schlager bei vielen freunden und verwanten..vorallem mit dem flüssigen kern..DANKE

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen