Scheibe Toast rationell belegen 1
2

Eine Scheibe Toast rationell belegen

Jetzt bewerten:
1,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Das Runde muss auf’s Eckige: eine Scheibe Toast rationell belegen.

Selbst die einfachsten Handgriffe, wie z.B. eine Scheibe Toast mit Wurst zu belegen, kann man noch perfekter machen…

Legt man die Scheiben überlappend hintereinander, wie das normalerweise so üblich ist, hat man immer den kleinen Nachteil, dass an den Brotecken keine Wurst ist. Schneidet man die Wurst in je zwei Hälften und legt sie, wie auf dem Foto zu sehen, auf die Toast-Scheiben, ist alles gleichmäßig verteilt!

Von
Eingestellt am

33 Kommentare


#1
20.3.13, 20:00
Wenn man das flaechenmaessig berechnet ist es gehopst wie gesprungen. D.h. Wenn du jetzt den toast einfach teilst, die seiten umdrehst,zusammenschiebst, dann hast du das gleiche problem wieder.
Ich habe auch so einen tick dass es immer gleichmaessig ueberall verteilt sein soll, mein freund nennt mich schon Monk, aber es klappt einfach nicht.
12
#2
20.3.13, 20:01
Wenn man das flaechenmaessig berechnet ist es gehopst wie gesprungen. D.h. Wenn du jetzt den toast einfach teilst, die seiten umdrehst,zusammenschiebst, dann hast du das gleiche problem wieder.
Ich habe auch so einen tick, dass es immer gleichmaessig ueberall verteilt sein soll, mein freund nennt mich schon Monk, aber es klappt einfach nicht.
5
#3
20.3.13, 20:11
Nichts für ungut. Ich finde den Tip nicht ganz ausgereift. Jetzt fehlt die Wurst an zwei Seiten statt an den Ecken. Also ist es doch eigentlich egal, wie ich die Wurst auf die Scheibe Toast lege.
4
#4
20.3.13, 20:21
@lauki: Du mußt auch das zweite Bild noch anschauen!
8
#5 peggy
20.3.13, 20:25
@lauki: das 2. Bild zeigt eine völlig belegte Fläche, aber eben mit 2 Scheiben Wurst, ........1,5 Scheiben würden schon reichen, wenn man die eine Hälfte nochmals teilt und damit die freien Stellen belegt. So wäre mein Vorschlag!
11
#6 fReady
20.3.13, 20:26
Und rationell/akkurat schmieren lernen wir das nächste Mal...
20
#7
20.3.13, 21:07
ich belege Brote mit Absicht so, dass an den Seiten Käse oder Wurst rausguckt ... das mampfe ich dann zuerst rundherum weg ;o)
3
#8
20.3.13, 21:12
Ich schluesse mich peggy an!
Aber ich finde gut dass fuer uns Monks platz fuer tipps geschaffen wurde und ich mich nich alleine fuehle, danke nellocat:)
11
#9
20.3.13, 21:13
Eine Scheibe Toastbrot ist so schnell weggefuttert, dass ich noch nie bemerkt habe, dass an 4 Stellen Wurst fehlt...
Aber wenn das schon ein Thema ist: ich würde die Scheibe Wurst in 4 Teile teilen, die Ecken jeweils auf die Toastecken legen und in die Mitte eine halbe kleine Cherrytomate oder ein Stück Gurke oder Petersilie oder Kresse oder was man sonst so da hat...Dann braucht man nur eine Scheibe Wurst, es ist rationell, gesund und noch nett dekoriert!
1
#10
20.3.13, 21:31
@nellocat: Ja tatsächlich, das zweite Bild hatte ich gar nicht gesehen. Sorry. Ok. so passt es natürlich.
Mir persönlich wäre es zuviel Wurst auf einer Scheibe Toast. Aber das ist ja Geschmacksache. Die Lösung mit der Cherrytomate finde ich sehr lecker.
18
#11
20.3.13, 21:35
Was für ein Quatsch!
1
#12
20.3.13, 21:56
Sieht natürlich überaus akkurat aus, das stimmt schon, aber besonders rationell finde ich es eigentlich nicht. Wahrscheinlich habe ich nicht genug Monk-Gene in mir ;-)
6
#13
20.3.13, 21:57
@robbe: kurz und bündig den Nagel auf den Kopf getroffen...
3
#14
20.3.13, 22:06
Sehr guter Tipp von nellocat!
Es ist meiner nach nicht so schlimm wenn in der Mitte des Brotes etwas Wurst fehlt, aber an den ohnehin trockenen Ecken und Kanten, da will man Wurst schmecken! Die Idee ist gut!
12
#15
20.3.13, 22:26
mal mathematisch gesehen: Wurstscheibe(n) so kleinhacken und gleichmäßig auf dem Toast verteilen, so daß die Oberfläche des durchschnittlich abgebissenen Brotstücks groß ist gegenüber der Fläche eines Wurst-Schnipsels. Also wer große Bissen macht, braucht weniger kleine Wurststücke.
Ach was, ich nehm Leberwurst!
4
#16 erselbst
21.3.13, 03:16
au, au, au --wieder mal so ein "jahrhunderttip" auf den die welt gewartet hat!!--wie konnte ich nur bisher leben ohne diesen "toastbelegungsratschlag"?
#17
21.3.13, 07:38
also mir hätte die eine Scheibe gereicht... soooo viel ungenutzte Toastbrotfläche wäre da ja gar nicht geblieben.

Ich finde es aber trotzdem super toll, dass Du immer so fleißig Tipps reinstellst. Es gibt sicher immer Leser, die das jetzt ganz genaus so machen :)
3
#18
21.3.13, 08:29
Ein Tipp, auf den die Welt gewartet hat *Ironiemodusaus*
1
#19
21.3.13, 09:03
Wie wäre es denn mit einem verstellbaren Toastbrotausstecher, der sich an die Größe der Wurstscheibe anpasst? Ich nehme nämlich gerne mal die ungarische Salami und die ist etwas kleiner im Durchmesser. Die übriggebliebene Rinde kann man dann prima trocknen und zu Semmelmehl verarbeiten...
#20
21.3.13, 09:19
Ich plädiere für 1 1/2 Scheiben ;-))
5
#21
21.3.13, 09:27
was ist rationell daran, wenn ich 2 Scheiben Wurst benutzen muss
in dem Fall nehme ich die runde Wurst, drauf auf den Toast und essen, fertig
steht es eben etwas über den Rand, na und?
3
#22
21.3.13, 09:44
Also hier gab es so einen Tipp schon mal. Der war doch etwas ausgereifter. Das war beim Toast Hawaii. Man nehme die runde Scheibe Schinken teile diese in vierTeile und lege die Enden in die Ecken des Toastes. Dann hat man den Toast mit einer Scheibe gut abgedeckt.Aber mal ganz ehrlich: so unterhaltsam dies jetzt für mich war die ganzen Kommentare zu lesen... meine runden Scheiben kommen so wie sie sind aufs eckige Brot ;-)
#23
21.3.13, 11:32
Irgendwo schon im Regal gesehen, da sind Wurstsorten als auch Käse schon so vorgeformt/geschnitten, dass sie direkt auf Toastscheiben passen. Ist auch schon als "Toast...." deklariert. Ich persönlich mache mir einen Spass und schneide Konturen von Wurst oder Käse dem
Brot/Brötchen entsprechend ......aber nicht immer.....
1
#24
21.3.13, 11:33
Bis ihr die richtige Methode gefunden habt, ist euer Toast verschimmelt! :)
#25 Oma_Duck
21.3.13, 12:46
Toast hat so wenig Eigengeschmack, dass eine Scheibe reicht. Wenn Eckchen unbelegt bleiben - was solls, gleicht sich doch aus durch den "Überhang". Und wenn nicht - auch nicht schlimm.

Ich esse selten Toast. Wenn ich eine herzhafte Graubrotscheibe belege, ist etwas üppiger angesagt, und es darf ruhig überlappen. In meinem niederdeutschen Regionalidiom heißt das: "En fein plodderig Botteram" (Ein schön lappiges Butterbrot).

Ein herrlicher Spaß: Mal bei yout*be 'Malmsheimer Wurstbrot' eigeben.
-1
#26
21.3.13, 14:02
.

Huhu!

Ich esse gerne unterschiedliche Sorten Grau- und Vollkornbrot, selten aber auch Toast. Dazu gerne runde Scheiben Wurst (seltener) oder rechteckige Scheiben Ziegengouda (mom. mein Favorit).

Ich visiere die grobe Form der Brotscheibe an, und dann schnibbel ich so ein-, zweimal durch die entsprechende Belagscheibe, wenn es sein muß. Viel, viel wichtiger ist mir zum Frühstück aber eine Paprikaschote, ein großes Stück Salatgurke, ein paar Cherrytomaten (ja, auch geschnitten, damit es nicht rumspritzt beim reinbeissen). Ein Apfel, eine Banane oder Birne... viel mehr Geschnibbel als eine Scheibe Belag, aber wirklich sehr köstlich dazu! Vollkornbrot mit Ziegengouda, mit Paprika und der Rest mit Apfel... kann es nur empfehlen, es hat im Augenblick mein empfohlenes Frühstücksbreichen abgelöst.

Eine Scheibe Weißbrot mit zwei Scheiben Industriemortadella, das ist meines nicht. Lieber weniger Fleisch, und besser! Kauft doch mal ein großes Stück Schweineoberschale, bratet es an, schiebt es bei 80 - 100 Grad in den Ofen. Vorher Salzen und Pfeffern. Oder Putenbraten, oder Hähnchenfilets, oder... welche Kurzbratstücke im Angebot sind. Gart es ein paar Stunden (bei dicken Bratstücken, bei Hähnchen oder Schweinefilet ist es oft nur eine halbe bis dreiviertel Stunde), es ist köstlich zu herzhaftem Brot, dazu noch kalorienärmer und ÄRMER AN MERKWÜRDIGEN ZUTATEN, die nunmal in Wurst stecken, in Industriewurst nochmal mehr.

Dazu noch ein, zwei Stücke frisches Gemüse. Da ist es egal, wie es geschnitten ist.
1
#27
21.3.13, 18:01
@hatschepuffel: ... und das Ganze vlt. zum Frühstück. Würde meinen zu viel Aufwand. Und was ist Industriemortadella???? Man kauft halt seine Wurstwaren beim Vertrauensfleischer (so heissts bei uns, bei euch Metzger). Für ein Frühstück ist mir Dein Aufwand zu viel (so zeitig will ich nicht aufstehen....).
2
#28
21.3.13, 18:28
das runde muss auf das eckige
und als ball nehmen wir eine halbe cherrytomate -_-
1
#29 peggy
21.3.13, 18:59
wo ist hier der Leiter des Kindergartens ???
5
#30
21.3.13, 19:25
@peggy: Der sitzt in Canada. ;)
#31 peggy
21.3.13, 19:36
@kon-tiki: ok, dann wird er sich nicht einmal über diesen......wundern

ich finde es schade,er hätte sich sicher über ein so belegten Toast gefreut.
1
#32
21.3.13, 20:31
Toast ist was für Anfänger und kleine Mädchen ... ich esse lieber die grossen weichen Sandwichbrotscheiben ... auch mal ungetoastet ;o)
2
#33 mayan
22.3.13, 17:20
LOL
Dass die runde Scheibe Wurst nicht auf die eckige Scheibe Toast passt, hat mich noch nicht gestört. Das läuft bei mir unter 'Probleme, die ich immer schon gern mal gehabt hätte'. Aber schmunzeln musste ich schon.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen