Eingebrannte Töpfe mit Urinsteinlöser retten (tatsächlich!)

Jetzt bewerten:
2,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Habe Rote Grütze (aus tiefgefrorenen Früchten) anbrennen lassen und eine absolute schwarze Versteinerung am Topfboden (Edelstahl) hergestellt. Alle bekannten Tipps (Geschirrspültabs, Vollwaschmittel, Essig, Backofenspray usw.) halfen nicht weiter.

Mein letzter Versuch war erfolgreich: Urinsteinlöser (gibt es im Sanitärfachhandel) in den Topf gießen, so dass die Verkrustung bedeckt ist; Deckel drauf und eine Stunde einwirken lassen. Achtung, leicht ätzende Dämpfe! Ausgießen, mit Wasser nachspülen und die Verkrustung mit einem Holzspatel loskratzen, die letzten Reste dann mit der Reinigungsklinge vom Glaskeramikkochfeld beseitigen.

Von
Eingestellt am
Themen: Urin

11 Kommentare


#1 Peter
11.7.06, 13:32
Müsste sich doch um reinen Kohlenstoff handeln. Hilft da nicht TetraChlorKohlenstoff?
Gab´s zumindest früher mal in der Chemieabteilung unserer Drogerie.
#2 cartoonhero
11.7.06, 16:22
Und wer garantiert mir, dass ich den Topf nach so einer Behandlung noch weiterbenutzen kann? Sind noch alle Beschichtungen vorhanden und ist der Topf an sich jetzt nicht konterminiert?
#3 Lola
11.7.06, 19:10
Der Tipp ist Müll!
Urinsteinentferner enthält Salzsäure. Der Schutz von Edelstahl beruht auf einer Passivierung der Materialoberfläche durch Cr- und Ni-Oxide. Diese bilden eine auch unter normalen feuchten (wasserhaltigen) Umweltbedingungen unlösliche Schutzschicht, die das darunterliegende Metall vor chemischer Umwandlung bewahrt. Salzsäure löst diese Schutzschicht auf und reagiert auch mit dem Legierungsmetall (Fe,Cr,Ni).
#4 Mariele
11.7.06, 20:44
Guten Appetit!
#5 Eduard (Mückendorf)
11.7.06, 23:07
Da wir schon seit etwa 3 Jahren eine Wassertoilette haben, haben wir auch kein Urinstein mehr in den Nachttöpfen. Mein Tipp: Vor der Verwendung von Nachttöpfen (abends vor dem Schlafengehen) einfach eine Lage Zeitungspapier einlegen. Am nächsten Tag mit klarem Wasser ausspühlen.
#6 souk2000
12.7.06, 15:24
Habe alles ausprobiert und wollte den Top schon wegwerfen, dann habe ich diesen Tipp entdeckt und ausprobiert. Funktionierte tatsächlich. Nun werde ich noch Rhabarber darin kochen und dann sollten auch die letzten Flecken verschwunden sein, und ich habe wieder einen glänzenden Topf.
#7 mopsi
24.10.06, 07:52
urinsteinlöser bitte nicht für geschirr jeglicher art! nicht gesund!
#8 Sibel
13.11.06, 19:27
Eine alternative ist auch Waschpulver. 2-3 Eßlöffelin den Topf geben, so daß der Boden bedeckt ist, dann etwas draufgießen,ungefähr 20-30Min.kochen lassen...ausgießen mit klarem Wasser nachspülen und die Verkrustung mit einem Holzlöffel loskratzen. Wenn dann immernoch was übrig ist mit Scheuermilch leicht scheuern...und sauber ist der Topf.Viel Glück
#9 Sibel
13.11.06, 19:30
sorry ich meinte natürlich WASSER auf das Pulver gießen
#10 Andrea
23.5.07, 12:13
Dieser Tipp hat meinen Topf gerettet. Nichts half bis auf den Urinsteinlöser. Vielen Dank!
#11
19.3.11, 19:37
Bei mir hilft Mineralwasser.Ich lass Mineralwasser im Topf aufkochen und dann probiere ich mit einer Spülbürste es zu säubern, muss evtl. mit Spüli nachhelfen bis das eingebrannte sich vom Topf löst.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen