Eingrenzen der Minze im Garten

Jetzt bewerten:
3,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Einfach Minze in großen Töpfen (mit Bodenloch) in der Erde versenken, damit sich die Minze nicht gar so im Garten ausbreitet.

Von
Eingestellt am
Themen: Garten

3 Kommentare


#1
9.8.10, 13:51
Bei mir darf sie wachsen, ich dämme Pfefferminze und Melisse mit dem Rasenmäher ein. Es riecht dann lecker auch wenn man später darüber geht :->
#2 ElGato
13.4.11, 08:02
Du meinst die kann dann wieder ins Kräuterbeet und steht in ihrem Topf nicht ständig im Weg rum?
Genial, vielen Dank!
#3
10.5.12, 07:21
habe meine jetzt in Pflanzringe gesetzt mit Folie drunter,das klappt auch ganz gut.Am schlimmsten ist meine Apfelminze,die bildet Ausläufer ohne Ende und taucht noch meterweit von der eigentlichen Pflanze auf dem Beet auf.Platz 2+3 belegen dann Schweizer Minze u. Orangenminze,die bilden auch Wurzeln ,man glaubt es nicht ;-)aber Gott sei Dank habe ich so immer meinen Tee in Massen,auch mein Umfeld freut sich im Winter über den Tee in Tüten als Geschenk.
Schlimmer als Giersch ist eigentlich nix,und den aufessen schaffe ich wirklich nicht

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen