Einziehhilfe für Kabel in ein Leerrohr: Watte, Schnur & Staubsauger

Jetzt bewerten:
4,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Man nehme ein kleines Wattebällchen, das gerade so in das Leerrohr passt. Binde eine dünne reißfeste Schnur daran (ich verwende eine Drachenschnur). Stecke nun die Watte in das eine Ende des Leerrohrs und sauge am anderen Ende mit einem Staubsauger nun die Wattekugel an. Nun das einzuziehende Kabel an der Schnur befestigen und zurückziehen.
Am besten vorher noch den Kabelanfang mit Isolierband umwickeln, so dass keine Kanten oder Ecken rausschauen und etwas Fett als Gleitmittel verwenden.

Von
Eingestellt am

13 Kommentare


#1 holger
19.9.06, 20:54
coller Tip!!!
#2 Diddl
20.9.06, 11:47
Da hat sich einer mal ja was intelligentes einfallen lassen.
#3 Danielshelferlein
21.9.06, 16:20
Jepp,
funktioniert wie die "Wutz", mach ich auch seit Jahren so. Am Ende der Schnur einen Knebel anbringen oder das Knäul dranlassen, um das durchrauschen des Endes zu vermeiden. Die Schnur kann schneller weg sein als man denkt. Und ACHTUNG!!! Die Schnur kann eine irrwitzige Geschwindigkeit bekommen (Verbrennungsgefahr), also festhalten und langsam nachführen.
1
#4 Werner Müller
19.1.07, 13:07
Der Tipp ist an sich nicht schlecht: ABER VORSICHT, MIEMALS FETT (egal welches) als Gleitmittel verwenden. Fett löst die Isolierung auf und kann später zu Kurzschlüssen führen. Besser ist ein wenig Puder oder weisse Kreide. Aber keine Öl-Kreide verwenden.
2
#5 ch-beat
18.3.07, 15:32
wir Elektromonteure verwenden Talkpuder!
#6 Häuslebauer
1.4.07, 12:47
Zur Not geht es auch mit etwas Schmierseife! Wer hat schon Talkpuder in Haus! ;)

Und sollte die Frau es nicht mögen, daß ihr Staubsauger auf die dreckige (& nasse?) Baustelle kommt, es geht auch mit Pressluft & durchblasen! Und anstatt Watte geht es auch z.B. mit Papier, Folienreste oder sonstiges, was sich leicht blasen lässt!

Oder besser, bei Rohrverlegung gleich parallel mit die einzelne Rohrteile ein Zugdraht oder -schnur mit reinziehen, und wenn ihr ein Leitung durchzieht, gleich eine neue Draht bzw. Schnur mit einziehen! Wer weiß, vielleicht kommt irgendwann noch eine weitere Kabel dazu?
#7
20.9.07, 21:16
geil!!!
#8 siggi
10.12.07, 16:10
Hallöchen, das werde ich mir merken und beim nächsten Mal ausprobieren. Ist vielleicht einfacher, als meine Angelsehnenfummelei. Gruß an dich von mir
#9 ben
19.9.08, 00:02
shite... vielen herzlichen dank! du hast mir gerade eine lange nacht erspart! beste methode ever!
grüsse
#10 ThomasRegensburg
20.4.10, 18:47
Gute Idee! Wenn man statt Saugen bläst, ist die Wirkung stärker und ermöglich so auch das Überwinden größerer Strecken! Allerdings sollte man die Richtung beachten und die Schnur nicht mit dem Staubsaugerrohr einklemmen. ;-)
1
#11
21.4.10, 16:34
Und wenn der Faden durch ist und man das Kabel durchziehen will sollte man direkt einen 2. Faden mitdurchziehen, dann muss man beim nächsten mal nicht wieder mit Wattebäuschchen werfen ;o)
#12 chris35
16.1.12, 08:32
Bei mir hat sich bewährt, den Übergang von Schnur zu Leitung mit etwas Teflonband zu umwickeln: eigentlich Hanf-Ersatz bei Rohren. Damit hab ich auch schon ein LAN-Kabel samt Stecker durch ein Leerrohr gekriegt: das Band schützt die kleine Feder am Stecker und rundet die Kanten ab.
#13 sonrisa77
21.10.13, 21:58
Wow, absolut genialer Tipp!!! Wir hatten zuvor schon versucht unsere Kabel mit einer Einzugsschnur durch die Leerrohre zu ziehen, sind aber immer an einer Stelle hängen geblieben. Wir waren schon fast am Verzweifeln bis wir diesen Tipp gefunden haben. Es klappt wirklich sehr gut, ist aber doch nicht ganz so leicht wie Einige schreiben. Wir mussten schon am anderen Ende noch ordentlich nachschieben! Es hat aber geklappt! Wir haben ein Wattebällchen und eine Richtschnur verwendet. Vielen Dank für diesen Tipp!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen