Eistee einfach selber bereitet - gesund und durstlöschend

Jetzt bewerten:
2,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Gekaufter, fertiger Eistee ist im Urlaub nicht immer zu bekommen, ist teuer und besteht aus viel Chemie und noch mehr Zucker. Deshalb nehmen wir immer Teebeutel mit Früchtetee von zu Hause mit. Außer einem Taschenmesser und vielleicht einer Zitruspresse braucht man nichts, denn alles andere bekommt man im Urlaub zu kaufen.

Ich nehme zur Zubereitung:
1 Flasche Wasser (1,5l)
4 Beutel Früchtetee
1 Zitrone
4 Teelöffel einheimischen Honig

Die Teebeutel werden abends einmal gefaltet, in die Flasche gehängt, so dass die Strippen heraushängen. Das Ganze kühl stellen. Am nächsten Morgen die Teebeutel entfernen. Die Zitrone dünn schälen und auspressen. Saft und Honig in die Flasche geben, gut durchschütteln. evtl. noch etwas stehen lassen - fertig ist das preiswerte und sehr schmackhafte Getränk.

Die Zitronenschalen werden in eine zweite Flasche Wasser gegeben und über Tag kühlgestellt, so hat man abends noch ein aromatisches Getränk.

Von
Eingestellt am
Themen: Eistee

11 Kommentare


#1
20.6.09, 21:05
Die Idee mit dem "Kaltentzug" (ooopps, das klingt so nach Junkie) hatten schon andere hier.
Jetzt gehr die Diskutiererei wegen der Pilzsporen wieder los......

Wennn Du den Tee für den nächsten Tag machst, kannst ja auch kochendes Wasser nehmen.

Und die Zitronenschalen in der zweiten Flasche (für die ganze Familie?) entziehen sich völlig meines Verständnisses.

Aber Hauptsache "Urlaub" und sich dabei sonstewas absparen.
#2
20.6.09, 21:13
was treibst Du eigentlich mit dem Taschenmesser? Teebeutel falten?
#3 Chrissi
20.6.09, 22:32
@lucky er/sie schneidet mit dem messer die zitrone auf ;)

und pilzsporen? o.ô hab ich noch nichts von gehört, ich weiß aber auch grad nich auf welchen beitrag du dich hier beziehst.

das mit dem zitronenwasser um die schalen auch noch zu verwenden ist natürlich eine gute idee, allerdings nur, wenn die zitrone ungespritzt ist und davon kann man im urlaub (vor allem in spanien oder italien) eher nicht ausgehen.
#4 dennis84de
21.6.09, 02:39
"Und die Zitronenschalen in der zweiten Flasche (für die ganze Familie?) entziehen sich völlig meines Verständnisses. "

Dann hat man wenigstens eine Flasche voll Zitronenschalen...
Ich würde das auch eher Abends mit kochendem Wasser machen...
#5
21.6.09, 10:05
Dann aber unbehandelte Zitronen nehmen.
Das Taschenmesser braucht man wohl um die Zitrone zu schneiden, denke ich.
2
#6
21.6.09, 13:53
1. Wegen möglicher Verunreinigung nimmt man eben auf Flaschen gezogenes Wasser.
2. Nimmt man kochendes Wasser, ist's kein Kaltauszug mehr.
3. Der Tee wird MORGENS gemacht und über Tag verbraucht. Das Zitronenwasser ist dann für ABENDS.
4. Es geht hier nicht ums Sparen, sondern um ein leicht verfügbares, gesundes Getränk.
5. Wenn man die Zitronen nicht aufbeißen will, brauchts wohl ein Messer, oder?
Fazit: Manche Leute verlaufen sich sogar in einer Telefonzelle.
#7
21.6.09, 20:25
Das ganze Flaschenwasser hilft nichts gegen evt. Pilzsporen im getrockneten Tee.

Du schriebst "am nächsten Morgen die Teebeutel entfernen", daher hatte ich doch glatt angenommen, daß Du ihn nicht MORGENS (wer schreit hier rum?) zubereitest... Sorry, hab mich wohl in der Telefonzelle verlaufen. Dann weiter schönen Urlaub, LG
#8
22.6.09, 14:15
Besser als der Chemie-Eistee von Aldi!!!
#9 Irrwicht
22.6.09, 14:22
Also ich find den Tip gut. Gerade ich bin nicht so der Wasser-fanatiker und suche immer nach gesunden und Kalorienarmen Alternativen. Ich werd das Rezept auf jeden Fall mal ausprobieren. Danke!
#10 Jo
22.6.09, 19:55
Also ich finde das immer spaßig...immer wird (vor allem) Früchtetee als so gesund und chemielos gepriesen, dabei sind gerade in Früchtetee unglaublich viele Aromen, Farbstoffe usw. drin. Also nicht grad sehr gesund.
#11
24.6.09, 12:01
naja, falls nen Wasserkocher verfuegbar, wuerd ich's auch lieber mit kochendem Wasser aufgiessen und dann abkuehlen lassen. Aber das mit den Zitronen kommt schon gut...

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen