Beim Kochen Energie sparen mit Alufolie.

Energie beim Kochen sparen mit Alufolie

Jetzt bewerten:
1,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Einfach aus einem normalen Topf einen "Schnellkochendentopf" machen:

Alufolie über den Topf legen, den Rand seitlich andrücken, Deckel drauf und fertig.

Ich finde es genial, man hat oft Töpfe, die nicht mehr ganz schließen.

Von
Eingestellt am

12 Kommentare


#1 Claude
7.11.09, 00:03
Verkürzt sich dann auch die Kochzeit? Um wie viel denn?
#2
7.11.09, 10:06
Teils um 1/3.
#3 Raupe
7.11.09, 10:12
Zu bedenken ist bloß, dass für die Herstellung von Alufolie auch Energie draufgeht - eine ganze Menge sogar - und man die Folie ja auch bezahlt hat.
Ob das im Endeffekt viel erspart, der Natur oder dem eigenen Geldbeutel, würde ich bezweifeln.
#4
7.11.09, 13:22
Erschwert aber das Rühren doch beträchtlich, oder! Ich sehe am Rand meiner Töpfe auch keinen Dampf entweichen, damit wäre sie wohl relativ dicht.
Da greife ich lieber darauf zurück, Wasser stets im Wasserkocher statt im Topf zu erhitzen (z.B. für Nudeln, Reis etc.), das spart nämlich auch!
#5 Tilia
7.11.09, 17:29
Oh super!
Energie sparen und dabei Müll produzieren...
1
#6
7.11.09, 18:04
Erhitze Wasser auch im Kocher und nicht auf der Herdplatte, das verkuerzt das ganze um nen paar Minuten. Alufolie wuerde ich nicht unbedingt verwenden wollen, wg Umruehren, wie bereits gesagt. Und wenn die Toepfe wirklich nicht mehr so ganz doll sind, kann man sich ja auch mal nen neuen goennen... ;-)
#7
7.11.09, 18:14
naja, in nen Schnellkochtopf kann man ja auch nicht reingucken oder umrühren ;) die Argumente zählen nicht, er hat ja extra geschriben, einen Schnellkochtopf draus machen...

Aber mir wärs auch zuviel Verschwendung von Alufolie. Meine Töpfe sind auch noch recht neu, die schliessen sehr dicht, da würde ich Heine auch raten ,eher in nen neuen Top fzu investieren, der spart auch noch weitere Energie dadurch, dass er besser auf der Platte liegt als ältere
1
#8 Dennis Papin
8.11.09, 11:35
Nur richtige Schnellkochtöpfe sollen dicht schließen, alle anderen selbstverständlich nicht - der Dampf MUSS doch entweichen können. Tut er ja auch mit Alufolie - es entsteht Druck im Topf, der sich schon einen Ausweg sucht.
1
#9
9.11.09, 00:22
Meine Töpfe habe ich zum Teil schon über 27 Jahre, aber so schlecht schließt eigentlich kein Deckel das ich dazu Alufolie brauche. Billiger und energiesparender wäre es doch das Geld in gute Töpfe zu investieren. Meine Meinung.
3
#10 Jürgen
9.11.09, 07:50
Bei steigendem Dampfdruck hebt sich der Deckel, das soll er ja auch sonst würde der Topf bei zu hohem Druck explodieren.
Dafür gibt es dann den Schnellkochtopf mit festem Deckel und Überdruckventil.
Der Vorschlag ersetzt deshalb keinen Schnellkochtopf.
#11
10.11.09, 05:53
Alufolie kann man ja immer wieder verwenden.Ich finde den Tipp sehr gut.
#12
29.5.10, 14:13
Versuchen kann man es ja mal.
Die Folie kann doch feucht abgewicht werden.
Glatt gezogen ist die Folie auch wieder bereit, für den nächsten Einsatz.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen