Entkalktes Wasser für Kaffeevollautomat weiterverwenden

Jetzt bewerten:
4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Mein Wasserbereiter enthält eine Kartusche zum Entkalken. Für die Zubereitung teuren Tees soll man das Wasser nicht ein zweites Mal verwenden, sondern müsste es eigentlich weggießen. Dafür ist es aber zu schade: Mein Kaffeevollautomat wird seit neuestem damit befüllt und ich spare auch hier an der Abnutzung dieser Kartusche. Wenn das Wasser noch lauwarm (!) ist, bekommt aktuell mein Weihnachtssstern auch noch einen Schuss davon ab und gedeiht prächtig!

Von
Eingestellt am

4 Kommentare


#1
28.11.12, 08:28
Wir geben auch (seit Jahren) grundsätzlich gefiltertes Wsser in den Kaffeevollautomaten und brauchen nie neue Kartuschen, ein prima Tipp :-)
#2 Oma_Duck
28.11.12, 13:41
Was ist ein Wasserbereiter? Bei mir kommt das Wasser bereits fertig aus der Leitung ;-)
1
#3 trom4schu
29.11.12, 07:54
Hey, Oma_Duck: Da ich relativ teuren Tee trinke, möchte das Wasser fürs Teekochen gern entkalkt sein: Also verwende ich nicht normal siedendes Wasser von... , sondern einen Heißwasser-Bereiter, der zugleich Wasserfilter ist: Er fasst ca. 1l Wasser, das aber vor dem Hineinfließen durch eine Kartusche fließt, deren Inhaltsstoffe das Wasser sofort entkalken und die Wasserhärte reduzieren.
Nun höre ich so manche sagen, das sei nur Geldschneiderei, aber ich habe schon mal meinen Tee im Urlaub mit nicht-entkalktem Wasser bereitet und er hatte nicht das volle Aroma - schade um meinen Tee:-(

Noch ein Tipp:
Auf solche oder andere Art entkalktes Wasser (Regenwasser- juchhu!) auch für Schnittblumen verwenden oder beim Wässern von Orchideen!

War die Erklärung O.K. für dich? Gruß und gesegnete Adventszeit!
1
#4 Oma_Duck
29.11.12, 10:50
@trom4schu: Hatte ich mir schon gedacht, amüsierte mich nur über den Wasserbereiter, wo es sich doch eigentlich um einen WasserAUFbereiter handelt. Jaja, manchmel scheide ich getrocknete Weinbeeren aus, wenn Du weißt was ich meine.
Schlimm finde ich allerdings diese Wasserfilter, die direkt am Wasserhahn angebracht werden (z.B. Britta). Die werden den Kunden verkauft mit dem Hintergrund, dass hartes Wasser allgemein ungesund sei. Wo doch nachweislich das Gegenteil wahr ist. Nur für Tee ists o.k.
Wir haben mittelhartes Wasser, reicht für meinen Teegeschmack. Ich nehme die preiswerte Ostfriesenmischung von Aldi-Nord, reicht mir.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen