Blutwurz

Entzündetes Zahnfleisch oder Zahnfleischbluten

Jetzt bewerten:
4,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Erste Hilfe bei entzündetem Zahnfleisch und Zahnfleischbluten.

Wenn man sein Zahnfleisch abhärten möchte, z.B. wenn es blutet oder es entzündet ist und schmerzt, dann hilft Blutwurztee, erhältlich in Apotheken. 

Es nimmt bei regelmäßiger Anwendung den Schmerz und es blutet nicht mehr. Der Tee ist nicht zum Trinken geeignet, sondern nur zum Spülen oder Gurgeln. Das heißt nicht, dass der Tee den Zahnarzt ersetzt.

Man nehme einen Esslöffel von der Wurzel und 250 ml Wasser. Es wird aufgekocht, 15 Minuten ziehen lassen und dann abseihen.

Ein letztes Wort zu dem Tee: Er riecht nach Erde und Wurzel.

Von
Eingestellt am

4 Kommentare


2
#1
21.11.14, 12:35
Ich hatte dieses Problem auch schon mal und mir hat sehr gut chlorhexamed geholfen.das gibt es auch in Apotheken. Damit Spüle ich meinen Mund einmal die Woche aus.Wenn es akut ist dann auch öfter.Hilft sehr gut.
1
#2
21.11.14, 13:47
Entzündungshemmende Kräuter gibt es ja einige. Da entscheidet am Ende jeder für sich, was ihm hilft, schmeckt und was er bei der Hand hat.

Aber bei dem Tipp fällt mir ein, dass man das ja auch mit Blutwurz mit Prozenten machen kann - muss man auch nicht ausspucken. Ich glaube, der hatte mehr als 60%, den uns mal ein Gastgeber im Österreichischen angeboten hatte.
Da hat man dann neben der Entzündungshemmung der Kräuter gleich noch die Desinfizierung.

Und NEIN, ich bin kein Alkoholiker, sondern eher das Gegenteil.
2
#3
21.11.14, 17:42
japp, chlorhexamed ist prima. nutz ich auch bei solchen problemchen. obwohl ich es auch immer interessant finde, wenn natürliche Mittel gleiche oder zumindest ähnliche Wirkung zeigen :)
1
#4
3.12.14, 21:44
ein anderes natürliches Mittel ist Lixivum Dentale, eine Mundspülung nach Hildegard von Bingen, die Rebenasche enthält. Man kann das gut mit Zahnkreide kombinieren (googeln), die wirkt basisch und unterdrückt so das Bakterienwachstum. Dadurch kann sich der gesamte Mundraum sozusagen erholen und das Zahnfleischbluten geht (meist) zurück.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen