Erkältungbalsam bei Unwohlsein im Flugzeug

Jetzt bewerten:
2,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ich bin etwas klaustrophobisch veranlagt und habe immer ein mulmiges Gefühl, wenn ich in einen Flieger steige. Besonders ein volles Flugzeug mit unangenehmen Gerüchen lassen es mir gerne etwas unwohl werden.
Abhilfe schafft,, etwas Erkältungsbalsam (das was man sich bei Grippe auf die Brust schmiert) unter die Nase zu reiben. Die ätherischen Öle machen den Kopf "frei" und entspannen. Helfen auch bei leichter Übelkeit. Ich habe immer so ein Mini-Tiegelchen in der Handtasche, es wurde auch noch nie beim Sicherheitscheck einbehalten.

Von
Eingestellt am

2 Kommentare


-2
#1
10.7.11, 09:57
Weshalb auch sollte so ein Minidöschen einbehalten werden, sind ja nur ein paar Gramm. Unter die Nase würde ich es nicht reiben, die ätherischen Öle sind viel zu kräftig für die armen Augen, die in einem Flugzeug ohnehin schon mit der veränderten Umgebung klarkommen müssen. Sie dann auch noch tränen zu lassen, wo die Augen ihre heilige Not haben das Auge selbst anständig feucht zu halten, ist schlichtweg unüberlegt. Ein kleiner Minzbonbon oder Mentholbonbon haben die gleiche Wirkung von innen und sorgen gleich noch für guten Atem.

Wenn neben mir jemand mit Erkältungsbalsam-Geruch sitzen würde, würde mir schlecht werden. Eine Zumutung für die anderen Fluggäste in solch beengtem Raum und für einen Sitznachbarn mit empfindlichen Augen der GAU!
1
#2
10.7.11, 19:58
@Thouy: ich meine auch nicht, pures japanisches Heilpflanzenöl, dass das gesamt Flugzeug bedampft, sondern Erkältungsbalsam. Bei Erkältung schmiert man sich 2-3cm Salbenstrang davon auf die Brust, und bei meinem Tipp reicht kurzes Benetzen des Zeigefingers. Jedes MentholBonbon riecht in der Umgebung stärker!!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen