Nähgarn

Erste Hilfe Nähzeug auf Reisen

Jetzt bewerten:
4,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wenn man kurzfristig verreisen muss und schnell ein Erste Hilfe Nähzeug zusammenstellen möchte, dann hilft dieser Tipp:

Da ich vor Kurzem innerhalb von 3 Tagen eine Reha antreten musste, ging sehr viel hopplahopp.

Daraus entstand mein folgender Tipp

Anstatt sich für eventuelle Nähvorfälle mit allen möglichen Garnfarben auszustatten oder ein sperriges Nähkistchen mitzunehmen, habe ich Folgendes gemacht: 1 Nadel, 1 Schere (muss aber nicht sein, ein Messer geht auch zur Not), 1 Rolle (unsichtbar) Nylongarn mitgenommen.

So ist man wirklich für alle Eventualitäten gut gerüstet, egal ob ein Knopf abreißt, der Reißverschluss ausreißt oder auch mal eine Naht aufgeht. Da der "Faden" farblos ist, passt er nicht nur überall, er hält auch, egal welche Farbe man eigentlich haben muss.

Wieder zu Hause kann man mit entsprechend farbigem Garn nachnähen, wenn man mag.

In der Reha konnte ich so jedenfalls einigen Mitpatienten aushelfen.

Von
Eingestellt am

17 Kommentare


3
#1
25.7.14, 08:11
Wir reisen viel und übernachten in Hotelzimmern . Viel Bäder bieten dann Waschutensilien so wie auch Nähzubehör an. So habe ich einige Nähpäckchen mit genommen.
Diese habe ich jeweils in meine Koffer verstaut , so kann ich sie nicht mehr vergessen , wenn es auf reisen geht. Zum Glück habe ich sie auch noch nie gebraucht. Eine Nagelschere packt man ja eh' immer ein.
1
#2
25.7.14, 14:09
Ich habe ein kleines Nähetui, in dem Schere, Nadeln und verschiedenen Garnfäden aufgewickelt sind. Die Garne, die farblich nicht passen, habe ich entfernt und durch passende Farben ersetzt. So ist das immer aktuell und griffbereit. Aber danke für den Tipp mit dem unsichtbaren Nylongarn, das werde ich noch hinzufügen für den Fall der Fälle.
1
#3
25.7.14, 17:35
Ich finde die Idee mit dem Nylonfaden super. Werde ich auch so umsetzen. Daumen hoch. :-)
#4 alesig
25.7.14, 17:41
@Happy_Fanny: DANKE :))))!
1
#5
25.7.14, 22:43
ein toller Tip - nur muss ich sagen, dass ich/wir seit einiger Zeit kein nähzeug mehr mitschleppen, weil wir es noch NIE gebraucht haben... manchmal muss man eben nicht alle Spezialitäten mit einkalkulieren.
1
#6 xldeluxe
26.7.14, 08:08
Durchsichtiges Garn zu nehmen ist eine super Idee!

Ich habe auch immer ein Mini-Notfallkit in der Tasche, seitdem ich mal fast meinen Rock verloren habe, weil der Reißverschluss versagte. Kein Geschäft weit und breit, um Sicherheitsnadeln zu kaufen und alle angesprochenen Passanten/Ladenbesitzer konnten nicht aushelfen.

Wenn man es aber bei sich hat, wird nie wieder etwas passieren :-))
#7
27.7.14, 22:38
...ich hab immer eine kleine Sicherheitsnadel in der Tasche,hatte nämlich auch mal ein großes Problem im Urlaub,fand aber zum Glück Hilfe,mit der Nadel konnte ich auch schon mal aushelfen.
Aber das mit dem Nylongarn finde ich auch super!!!!
#8 alesig
28.7.14, 13:31
@ralfs: Ich drücke euch die Daumen, dass es auch so bleibt !
#9 alesig
28.7.14, 13:35
@xldeluxe: DANKE für das Lob . Sorry für die kleine Schadenfreude, aber ich hätte dich ja gerne mal gesehen mit fast herunter gelassenem Rock. Manchmal sind es eben die kleinen Dinge, wie eine kleine Sicherheitsnadel, die einem das Leben durchaus erleichtern können ;)) Und wenn man dann noch bedenkt, was Mc. Gyver damit alles anstellen könnte...;)
Eine schöne, stressfreie, sonnige Woche und einen ganz lieben Gruss
#10 xldeluxe
28.7.14, 21:10
@alesig:

Das hättest du nicht sehen wollen:

In einer Hand Tüten und Taschen und die andere Hand am Bund (mittlerweile nach vorne gedreht - es war eh schon alles egal). So kommt man besonders gut durch Türen....pfff

Mir ist das schon zum zweiten Mal passiert.

Vor vielen Jahren ging ich mit einer Kollegin in der Mittagspause zum Markt und direkt vor einem Stand mit Bratfisch, an dem sich besonders viele Menschen aufhielten und an Stehtischen aßen, ist mir der Rock herunter gerutscht.

Meine Kollegen hatte es vorher zwar mit einem Auge bemerkt, sich aber nur gewundert. Später sagte sie: Dass Du gerne längere Röcke trägst, wusste ich ja aber da dachte ich: So lang muss er ja nun auch nicht sein......da ging er bereits bis auf den Boden und kurz darauf stolperte ich über ihn......

Nun ja, es scheint, dass ich zu qualitativ minderwertigen 'Reißverschlüssen neige ;-)))))))
#11 marasu
28.7.14, 21:15
@xldeluxe:
hast du schon mal an Hosenträgern gedacht?
Könntest ja einen neuen Style kreieren: lange Röcke mit auffälligen Hosenträgern, wahl weise mit oder ohne Glitzer oder auch gehäkelt.
1
#12 xldeluxe
28.7.14, 21:41
@marasu:

Irgendwie verliere ich immer so unerwartet Gewicht ;-))))))))

Hosenträger häkeln: Welch wundervolle Idee ;-)))))))))
1
#13 marasu
28.7.14, 21:46
@xldeluxe:
Nimm aber ein anderes Garn als beim Bikini, nicht dass die Hosenträger auch Verlängerungstendenzen mit Schwerkraft-Effekt bekommen wenn du mal in einen Regen gerätst. ;-))

PS: unerwartet Gewicht verlieren würd ich auch gerne mal - bei mir ist es eher umgekehrt: ich warte, aber ich verliere nix (ausser vllt. die Geduld) ;-))
#14 alesig
29.7.14, 21:06
@xldeluxe: ICH WILL EINEN ROCK VON DIR!!!!!Wenn ich damit unerwartet Gewicht verliere, trage ich ihn Tag und Nacht (Liebe Kinder, ich weiss, dass man immer etwas möchte und nicht will. Da ihr alle ganz lieb, vernünftig und normgewichtig seid, nehmt mich nicht als Beispiel ;) ) Bitte sage jetzt nicht, du trägst nur noch Hosen?!?!
Schlaft gleich alle gut und träumt etwas Schönes....
#15 xldeluxe
29.7.14, 21:18
@alesig:

hahaha nein nein, selten Hosen. Ich bin mehr so der knieumspielende Rocktyp ;-)
1
#16
3.8.14, 10:13
nylonfaden würde ich nicht verwenden, weil die enden arg kratzen können. aber ein mittelgrau aus baumwolle passt auf fast jeden stoff. solche nähsets habe ich mir auch selbst zusammengestellt und sie noch um einige knöpfchen, sicherheitsnadeln und einige meter garn in verschiedenen farben ergänzt. das passt in jede streichholzschachtel. eine kleine schere brauche ich dabei nicht, weil ich immer eine nagelfeile dabei habe und man sie auch zum durchtrennen des fadens nehmen kann.
#17 alesig
4.8.14, 18:43
@seidenloeckchen: Ich verwende sehr feinen Nylonfaden, der kratzt wirklich nicht. Aber bei nur etwas dickerem Material muss ich dir Recht geben, die Enden jucken ganz arg. Und diesen feinen Faden kann man auch mal zur Not mit den gesunden Zähnen abbeissen(Kinder, mal weggucken, das macht man eigentlich nicht )
Ich finde ja auch, dass es jeder so machen soll, wie er/sie mag. Da wir zu dritt sind und jeder ganz viele versch. Farben hat, ist dieser neutrale Faden für mich die beste Lösung :)
Eine gute Woche noch

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen