Espressokanne (Metallkanne) von geschmolzenem Plastik befreien

Jetzt bewerten:
2,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ich habe meine tolle heiße Espressokanne auf ein Plastikset gestellt. Leider ist natürlich das Plastik geschmolzen und klebt auf dem Kannenboden aus Metall, und ich kann die Kanne derzeit nicht beutzen.

So bekommt man das geschmolzene Plastik ab:
Backofen auf mindestens 220°C anheizen, Kanne mit Boden nach oben reinstellen (geht nur, wenn kein Plastikgriff dran ist) und einige Zeit drin lassen. Es hat funktioniert - das Plastik ist geschmolzen (dauerte aber mindestens eine halbe Stunde)! Ich musste zwar noch etwas schrubben, aber die Kanne ist wieder im Einsatz!

Von
Eingestellt am

9 Kommentare


#1
9.12.07, 19:27
und wie soll ich das plastik entfernen ohne mir die hände zu verbrennen ? mit topflappen anfassen geht ja schlecht wenn ich et sauberschrubben will ^^
2
#2 Buddha
10.12.07, 07:55
Vielleicht wäre einfrieren auch gegangen.
wenn Kunststoffe spröde werden, kann mit ihnen auch etwas besser diskutieren.
Nur so eine Idee...
1
#3 Patrick
10.12.07, 10:50
Die Methode klingt erstmal ganz gut. Soweit ich weiß, gibt es aber einige Kunststoffe, die giftige Dämpfe absondern, sobald sie eine bestimmte Temperatur erreichen.

Sobald man also einen unangenehmen Duft riecht, sollte man wahrscheinlich besser aufhören. Lüften sollte man in jedem Fall nach so einer Aktion.
#4 R
10.12.07, 11:52
man kann auch heisses wasser aus dem wasserkochen eingießen^^
#5 Pflocki
10.12.07, 14:42
Um Gottes Willen! Giftgas a-hoy-hoy! Bist Du nicht tot umgefallen, als Du den Backofen aufgemacht hast??
Bevor man sich mit geschmolzenem Plastik vergast, so eine Metallkanne zum Espressomachen gibt es doch überall für ein paar Euro! Oder verwechsele ich da was?
#6 Georg
10.12.07, 22:41
Also ich glaube kaum, dass beim Erhitzen von Plastik "Giftgas" entsteht.. man muss es ja nicht inhalieren!

Außerdem kosten diese Espressokannen wenn sie nicht aus billigstem Material sind schon ein paar Euros... sowas wirft man dann doch nicht einfach weg -.-
#7
12.12.07, 23:13
kommt ganz auf das material an, dass da verdampft - kunststoff ist nicht gleich kunststoff...
und wenn da mal so ein bißchen pvc warm wird, setzt man damit sicher keinen Nervengas frei...
1
#8 canadia
14.12.07, 01:25
Einfrieren leicht anheben ohne kanne zu verkratzen und peng ab im ganzen stueck meist. erhitzen wuerde ich es nicht. Da ein leichter kunstofffilm durchs verdampfen entsteht.
Dieser legt sich ueberall dann rein so das der ofen wohl einige zeit leise vor sich hin gast und die kanne hats auch ... dann geh liebe mittem heissen foehn ran draussen anne luft und kratz es vorsichtig ab.
1
#9
14.12.07, 13:32
Naja, man wird ja nicht gleich röchelnd am Boden liegen, nur weil man etwas Plastik erhitzt. Atemschutzmaske ist wahrscheinlich auch nicht erforderlich, aber stinken tut heißer Kunststoff schon ganz ordentlich. Daher finde ich die Empfehlungen mit dem Einfrieren besser.
Der Kunststoff wird dann spröde und man kann ihn vorsichtig vom Metall abhebeln. Für den Originaltip daher nur 3 und für die Einfriertips der Vorgänger 5 Sternchen.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen