Essen zu scharf gewürzt? Einfach Karotten mitkochen

Jetzt bewerten:
3,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Also:

Ich hatte Gulasch mit zuviel Sambal Oelek gewürzt, war verdammt Chili-Scharf!

Sahne reingetan, half minimal!

Verdünnt mit Fond, brachte nix außer verdünnten Geschmack.

Kartoffeln eingekocht, die schmeckten trotzdem genauso süß wie in Wasser gekocht.

Aber nun:
1) Fett von der Oberfläche abgelöffelt!
2) Karotten der Länge nach halbiert und mitgekocht, bis sie weich wurden, die schmeckten nachher superscharf.

Das sollte euch helfen!

Von
Eingestellt am

5 Kommentare


#1 G.R.
5.3.07, 13:45
Also, Sambal Oelek ist eine art Chilli-Paste und es ist bekant das sich Chilli-Schärfe nicht rauskochen lässt. Da helfen auch die Karotten nicht. Gruss.
#2 kLeiner
5.3.07, 14:29
das scharfe in chilis nennet sich capsaicin.
wenn nun auch die karotten etwas von dem capsaicin aufnehmen, ist logischer weise weniger davon im rest des essens.

des weiteren bindet sich capsaicin meines wissens nach an fett. wenn also ein teil des capsaicins in dem öl gebunden ist, und dieses abgeschöpft wird, wird dann wohl auch weniger im essen sein.

also g.r. bei mir war/ist das was du sagst, nicht bekannt.
#3 Hilzer
9.6.07, 16:47
saubere küchenrolle geht gut zum fett aufsaugen von der oberfläche... immer wieder ein neues blatt auf die oberfläche legen bis kein fett mehr auf der oberfläche ist...
#4 max
15.11.07, 20:26
die cillischote war zu scharf, da habe ich 2 karotten reingehobelt, kurz aufgekocht und das kürbisgulasch war wieder genießbar!
#5 katinka
4.11.09, 20:23
Hallo, James Bond der Küche, das scheint geklappt zu haben. Das Gulasch war mit einer superscharfen Soße (auf einer Skala von 1 bis 10 Schärfe 15!) aufgepeppt worden und hat jetzt noch eine leichte Schärfe im Abgang - das ist durchaus zu ertragen. Die Karotten haben wir noch nicht probiert...
Herzlichen Dank

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen