Falafel oder Bratlinge aus Kichererbsen oder Linsenteig

Jetzt bewerten:
3,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 Dose Kichererbsen
Falafelgewürz
2 EL Mehl
Salz, Pfeffer, Fett bzw. Öl zum Frittieren

Von der Dose Kicherebsen die Flüssigkeit abgießen und zur Seite stellen. Die fein gehackte Zwiebel und den gehackten Knoblauch mit dem Falafelgewürz und dem Mehl zu einem Teig verarbeiten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Nach Bedarf etwas von der Flüssigkeit bzw. mehr Mehl zugeben, bis ein sämiger Teig entsteht, der gerade nicht mehr vom Löffel läuft. In heißem Öl kleine Kugeln (1/2 Esslöffel) oder auch in der Pfanne als Bratling oder Fladen ausbacken.

Falafelgewürz ist eine Mischung aus den Hauptbestandteilen Kreuzkümmel, Korriandersamen, Fenchelsamen und Zimt, (und, und, und...). Zum Verfeinern kann man noch vorsichtig einige getrocknete Provence Kräuter hinzugeben. Hierfür eignen sich Rosmarin, Estragon, Thyminan, Kerbel und Majoran.

Mischungsverhältnis: 3 Teile Kreuzkümmel, 1 Teil Korriandersamen, 1 Teil Fenchel. Den Zimt und die Kräuter sehr vorsichtig verwenden.

Zum Verfeinern kann man dem Falafelteig noch frisches Korriandergrün oder auch glatte Petersilie hinzufügen.

Variante 1:
Anstatt Kichererbsen kann man trockene gelbe Linsen zu Mehl mahlen (elektrische Kaffeemühle) und mit Wasser zu Teig verarbeiten.

Variante 2:
Anstatt Falafelgewürz kann man den Teig auch mit Curry und Chilli abschmecken. Dann kann man dem Teig z.B. auch gehackte Chillies oder Paprika, kleine Krabben oder auch Hackfleisch zugeben.

Variante 3:
Die gleiche Teigbasis aus Linsen oder Kicherebsen mit jeder denkbaren Kombination aus gehobelter Karotte, Erbsen, Mais, gehackte Paprika, Lauch, usw.. Einfach mit Salz und Pfeffer abschmecken und in Form von Bällchen, Bratlingen oder Fladen ausbacken.

Von
Eingestellt am

7 Kommentare


#1
7.2.09, 21:12
Wann kommen denn die Kichererbsen ins Spiel?
#2 Vera
8.2.09, 12:02
Danke für das tolle Rezept
#3 Hendrik
8.2.09, 20:12
Die Flüssigkeit mit dem Mehl etc. zu einem sämigen Teig verarbeiten? Aber wann kommen dann die Kichererbsen dazu?
Oder die Kichererbsen vermantschen? Aber wozu dann die Flüssigkeit zur Seite stellen, und wie wird der Teig dann sämig?
#4 Hirni
9.2.09, 12:39
Leider kommen die Erbsen wohl nicht mit rein..!
#5 Thilo
5.4.09, 16:34
Hi, sorry die Kichererbsen kommen natürlich gleich am Anfang mit hinein und werden zu dem Teig verarbeitet.
#6 The Dude
2.7.09, 18:26
Hi, normalerweise wird noch ein Bund Petersilie mit durch den Fleischwolf gedreht. So kenne ich das jedenfalls. Beste Grüße
#7
3.1.15, 16:11
@Thilo: Kichererbsenmehl tut es auch

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen