Farbspritzer auf Fensterglas entfernen mit Rasierklinge

Jetzt bewerten:
2,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Farbspritzer lassen sich ganz leicht mit der Rasierklinge vom Fensterglas entfernen.

Von
Eingestellt am

12 Kommentare


2
#1
1.11.11, 06:43
Mit einer Rasierklinge kann man sich doch sehr leicht verletzen. Versucht es doch einfach mit dem Schaber für das Glaskeramikfeld. Hier ist ein Griff und die Gefahr einer Verletzung besteht nicht mehr.
#2
1.11.11, 06:55
ich mache es auch wie laufi
#3
1.11.11, 07:25
Mit der Rasierklinge habe ich das auch schon gemacht. Was war das Resultat? Scheibe zerkratzt und in den Finger geschnitten. der Schaber fürs Glaskeramikfeld ist ne gute Idee.
Damit will ich aber nicht sagen, dass der Tipp hier nicht ok ist. Halt für mich nicht so sehr geeignet. ;)
2
#4
1.11.11, 07:26
Das stimmt. Ich beklebe die eine Seite der Rasierklinge mit Pflaster (schon seit etwa 40 Jahren - ist also eine Sache der Gewohnheit) , dann kann man die Klinge sehr flach halten, damit keine Kratzer entstehen. Man kommt auch in die Fensterecken sehr gut damit. Trotzdem werde ich mir auch einen Schaber für das Glaskeramikfeld zulegen.
Übrigens bekommt man auf diese Weise auch von Fliesen und anderen sehr festen Untergründen die Farbspritzer, auch Kaugummi, sehr gut ab.
#5
1.11.11, 08:55
und was ist in vielen glaskeramikschabern drin? ...eine rasierklinge...
nicht nur die klinge macht die kratzer, sondern auch das material das damit abgeschabt wird. zumindest bei zement und sandhaltigen produkten.
wenn die klnge aussieht wie eine säge, reagiert sie auch wie eine säge. öfter mal wechseln
#6
1.11.11, 09:12
@bianodo: In meinem Schreiben ging es nicht um Rasierklingen, sonder wie man "Unfallfrei" mit ihnen umgeht. Deshalb Daumen runter.
Sicherlich sind die Leser so schlau die Klinge zu wechseln. Zement und sandhaltigen Untergrund kann man ohnehin nicht mit dem Glaskeramikschaber bearbeiten. Also noch einmal Daumen runter.
1
#7
1.11.11, 09:29
@Laufi: und der rasierklingenschaber hält die klinge nicht unfallfrei???? zu den sandhaltigen. ich meinte eigentlich spritzer durch putz, mörtel oder so am glas. zu dem wechseln der klingen, hab ich schon mehrmals anders gesehen
#8 Rumpumpel
1.11.11, 12:14
Der Tipp ist prinzipiell okay, aber die sachgemäße Handhabung der Rasierklinge ist natürlich wichtig - für die Finger sowie für die Scheibe.

Wie MuttivonGRAN schon richtig sagt, unbedingt die eine Seite der Rasierklinge umkleben, ich mache dies immer mit Kreppband, da dies besser wieder zu entfernen ist. So kann man später auch noch mal die Klingenseite wechseln, nicht vergesssen auch die stumpfe Seite wieder zu umkleben! mit einem Stift kann man auf dem Kreppband notieren, ob die umklebte Seite schon stumpf ist, oder nicht. Beim Wegschmeißen der gebrauchten Rasierklinge aber unbedingt die ganze Klinge mit Klebeband umwickeln.

Zum Anwenden der Rasierklinge ist es wesentlich schonender für die Fläche, wenn die Klinge senkrecht über die Fläche geschabt wird! Das gilt für Fliesen, Glas, Glaskeramik, Spiegel oder sonstige glatte Flächen, egal ob es mit einer einfachen Rasierklinge oder mit dem Glaskeramikschaber passiert.
1
#9
1.11.11, 15:12
Da ich zu Hause eh ein Glaskeramikfeld habe benutze ich für solche Dinge auch gerne den Glaskeramikfeldschaber. Gerade gestern hab ich von unserer Fensterscheibe die Leimspritzer, die unser Maler hinterlassen hat mit dem Schaber abgeschabt. Klappt super.
Der Glaskeramikfeldschaber is ja im Prinzip ne Rasierklinge, nur dass man ihn halt besser und sicherer halten kann. Ich finde den Tipp daher im Prinzip gut aber den Schaber einfach besser und sicherer zu händlen.
-2
#10
1.11.11, 22:36
Ja und ganz leicht verkratzen. Da nehm ich lieber einen rauen Schwamm ( gelb-schwarz ) und rubbel mit dem drüber.
Bei verwendung von Rasierklingen immer auf den richtigen Winkel achten. aber wie gesagt, mir zu gefährlich.
-2
#11
5.11.11, 09:03
Wenn, dann mit einem Glaskeramikschaber. Rasierklingen sind wirklich von anno dazumal. Seitdem es Glaskeramik-Kochfelder gibt, sollte man Rasierklingen aus dem Putzschrank verbannt haben. Die Rasierklingen sind zu dünn und somit weder effektiv noch jemals gut zu halten.

Solange es keine effektive Alternative gab, war das bestimmt ne gute Sache, aber heute schlicht überholt.
#12
15.12.11, 02:10
Immer darauf achten, dass die Scheibe gut mit Wasser benetzt ist, um somit ein Zerkratzen der Scheibe zu verhindern. Ein paar Tropfen Spülmittel auf einen Liter Wasser sind hier alles was benötigt wird.

Streitet mal nicht über die Begrifflichkeiten: Ein Glaskeramikfeldschaber wird häufig Rasierklinge oder Glashobel genannt.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen