Feuerzangenbowle

Jetzt bewerten:
3,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Kennt ihr das Problem? Ihr sitzt mit einer Horde an Freunden auf einer einsamen Berghütte, um euch richtig die Kante zu geben. Ihr habt literweise Wein und die entsprechenden "harten" Alkohole, um euch eine schöne Feuerzangenbowle zu machen. Aber dann, der Schreck: die Feuerzange liegt zu Hause!

Ganz einfach, nehmt einen großen Suppenschöpflöffel, stellt den herrlichen Zuckerhut rein, kippt den Alkohol mit mind. 40% drüber und zündet den ganzen Spaß an. Zucker karamelisieren lassen und falls der Schöpflöffel droht überzulaufen den karamelisierten Zucker aus einiger Höhe in den Topf mit Wein darunter abschütten. Dabei nicht vergessen viele schöne Fotos davon zu machen. Wird die beste Erinnerung an diesen Abend sein!

Falls der Zuckerhut ausgehen sollte, immer reichlich Alkohol nachschütten. Nach und nach kann der Alkohol auch direkt in die Feuerzange gekippt werden, damit diese ab einer gewissen Temperatur auch schön mitbrennt. Nach einer Brise Zimt ist das Ganze fertig zum Verzehr!

Benötigt wird ein netter Topf voll Rotwein (auch Weißweinreste geben ihr bestes, ein Zuckerhut sowie ca. 2L Rum o.ä.)

Von
Eingestellt am
Themen: Bowle


5 Kommentare


#1
7.12.04, 15:04
Am besten schmeckts uns mit Rum, 54%, und je einer unbehandelten Orange und Zitrone in Scheiben geschnitten mit in den Topf rein. 2 Zimtstangen dazu *schmatzrülpshicks*
Gutemine
#2 Sunny
7.12.04, 18:43
unglaublich genau so ging es mir letzten samstag!
kann dieses sensationelle retzept nur empfehlen! "hhm...lecker"
und wie schon gesagt hat man in so einem gemütlichen moment au noch ein foto dabei! kommen schreklich schöne bilder dabei raus! wie z.b. "der brennende topf" und auch sehr zauberhaft fand ich den "die brennende kelle"
viel spaß dabei!
#3 uNw|cHtIg
8.12.04, 06:34
Also bei mir hat Feuerzangenbowle Tradition zu Weihnachten, und ich nehm immer nenn fertigen Glühwein als Grundlage, und dann Überseerum 54% ig bzw Stroh 80 als Zündhilfe ;-)
#4 SCHNAUF
19.12.04, 14:42
Meine Mutter nimmt immer einen guten lieblichen Rotwein, kräftigen schwarzen Tee und eine Gewürzmischung, deren Zusammensetzung sie uns partout nicht verraten will. (Wahrscheinlich müssen wir das Quantum STROH80 drastisch erhöhen, damit sie mal mit der Sprache rausrückt ;-) ) Das einzige, was ich entziffern konnte, war, dass abgeriebene Orangenschale mit dabei ist. "Gebrannt" wird, wie gesagt, mit STROH80. Und das Ergebnis ist ein elende prima Getränk, welches seit Jahren bei uns am 2. Feiertag verschnabuliert wird. *zahntropf*
#5 gerti
23.12.04, 17:08
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die Mixtur durch Sternanis und Nelken die richtige weihnachtliche Note bekommt, also habt ein frohes Fest und viel spaß mit der besten Bowle die es gibt, wie Heinz Rühmann schon damals erkannte.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen