Eine Fischsuppe mit Seelachs, Champignons, Paprika und Tomaten: Die Zubereitung ist nicht schwer, jeder kann diese Suppe kochen.
7

Fischsuppe mit Seelachs, Paprika, Tomaten & Champignons

Jetzt bewerten:
4,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Ruhezeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Ich bekomme von Freunden, die öfters in die skandinavische Region zum Fischen fahren, frischen Fisch mit gebracht. Es waren 5 kg Seelachs, die hatte ich natürlich dann gleich geputzt, nach Gräten abgesucht und in Portionen eingefroren.

Und da wir in der kalten Jahreszeit Suppen und Eintöpfe essen, gab es mal wieder einen Fischtopf mit Seelachs: Fischsuppe 3.0 mit Paprika, Tomaten, Champignons und Seelachs.

Zutaten

  • 1 gelbe Paprika
  • 1 grüne Paprika
  • 2 Strauchtomaten
  • 450 g Seelachs Filet
  • 250 g Champignon
  • 2 Schalotten
  • 1 Zitrone
  • 1 Chili grün
  • 800 ml Fischfond
  • 200 ml Sahne
  • 50 ml Noilly Prat
  • ½ Bund Petersilie
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Prise Zucker
  • 1-2 TL Speisestärke

Zubereitung

  1. Die Zitrone halbieren und eine Hälfte entsaften.
  2. Den Seelachs reinigen, nach Gräten absuchen, falls vorhanden diese entfernen.
  3. Die Filets in mundgerechte Stücke schneiden, salzen und mit Zitronensaft beträufeln, unterheben und ca., 30 Minuten ziehen lassen.
  4. Die Schalotte häuten und in kleine Würfel schneiden.
  5. Die Paprikas von ihrem Innenleben befreien und in kleine Würfel schneiden.
  6. Die Tomaten von ihrem Innenleben befreien und in kleine Würfel schneiden.
  7. Jeweils von der Paprika und den Tomaten einige Würfel zur Seite legen für die Deko.
  8. Die Pilze putzen und blättrig schneiden.
  9. Die Chili in dünne Ringe schneiden.
  10. Die Petersilie reinigen und fein hacken.
  11. In einem entsprechend großen die Schalotten, Paprika, Tomaten und Pilze in Olivenöl anschwitzen.
  12. Mit Noilly Prat ablöschen, kurz reduzieren lassen, dann den Fischfond und die Sahne angießen und aufkochen lassen. Bei sanfter Hitze ca. 5 Minuten köcheln lassen.
  13. Speisestärke mit kaltem Wasser anrühren und die Suppe damit nach Gusto binden.
  14. Die Fischstücke dazugeben und ca. 3 Minuten durchziehen lassen.
  15. Mit Salz Pfeffer und Zitronensaft abschmecken und mit einer Prise Zucker noch den letzten Schliff geben und fertig ist die Suppe.
  16. Die Suppe in tiefe Teller füllen, eine Scheibe Zitrone anlegen, mit Petersilie, Tomaten- und Paprikawürfel bestreuen, einige Chiliringe darüber verteilen, dann servieren.

Auch lecker:

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

6 Kommentare

#1
23.3.18, 11:52
Das klingt sehr, sehr lecker und wird auf jeden Fall gespeichert und bald nachgekocht.

Aber was, bitteschön, ist Noilly Prat?
1
#2
23.3.18, 11:57
@utew: einfach mal googeln, dann erfährt man: „Noilly Prat [nwaˈji pʁat] ist ein französischer Wermut, dessen Basis zwei Weißweine(Clairette und Picpoul de Pinet) aus Südfrankreich sowie zur süßen Abrundung der Mistela bilden, der aus Andalusien eingeführt wird. Noilly Prat gilt als aromatischer als andere Wermutweine, es wird zum Beispiel nur eine geringe Menge zum Aromatisieren benötigt.“
Quelle: Wikipedia
#3
23.3.18, 12:04
Klingt superlecker, ich liebe Fischsuppe! Aber ich mag keinen Alkohol im Essen. Kann man Noilly Prat irgendwie ersetzen? 👍
3
#4
23.3.18, 12:31
Fast identisch mit meiner Fischsuppe, sehr lecker. Champignons hatte ich bisher noch nicht drin, eine sehr leckere Variante ist mit Fenchel und einem Schuss Sambuca. Pompe, ersetzen würde ich nicht, du kannst es einfach weglassen, etwas mehr Fischfond dazugeben oder Brühe oder evtl einen Schuss Tomatensaft. 
2
#5
23.3.18, 16:50
Leckere Fischsuppe, schmeckt besonders gut im Frühling. Eventuell noch etwas Safran? 
2
#6
23.3.18, 22:36
@Isamama: 
Ich bin ganz bei Dir ! 😀
Champignons sind auch für mich etwas befremdlich, aber einen wirklich starken Eigengeschmack haben sie ja nicht, also kann man es mal versuchen. 
Angedickt habe ich meine Fischsuppen auch noch nie........

Rezept kommentieren

Emojis einfügen