Flecken auf Glasflächen

Jetzt bewerten:
3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Als Brillenträgerin putze ich jeden Tag meine Brille mit einem der Brillenputztücher, von denen ich 100 Stück für 1,60 Euro gekauft habe. Ich benutze das Tuch nach dem Putzen der Brille zum Beseitigen von Flecken auf den Fenstern z.B. von Insekten oder Kinderhänden...

Von
Eingestellt am

5 Kommentare


#1
5.6.10, 20:38
Hallo von Rohde,

meinst du diese kleinen ,feuchten eingeschweißten Brillenputztücher ?

Wenn du diese meinst,ich benutze sie auf keinem Fall mehr für meine
Brillengläser,diese fingen nach einer Zeit an ,stumpf zu werden.
1
#2
6.6.10, 00:23
ja, genau - die Gläser werden damit mit einem schwer entfernbaren Film (Silikon?) überzogen.

Am Besten mit Wasser, Spülmittel und Mikrofasertuch reinigen.
#3
26.7.10, 17:45
Bei mir schmiert so ein Brillenputztuch mehr als das es Reinigt.
Aber gut zu wissen, wie man es noch weiter verwenden kann.
#4
29.11.10, 21:05
Ich persönlich benutze lediglich heißes Wasser und ein fusselfreies Mikrofasertuch für mein "Nasenfahrrad".

Bisher mit großem Erfolg.

Wenn man im Winter die Brille putzt und kurz danach hinaus in die Kälte will rate ich, den Schmutz (Staub, fingerabdrücke, etc.) mit heißem Wasser abzuwaschen und dann die brillegläser kalt abzuspülen.
Kurz trocken rubbeln, aufsetzen und raus in die Kälte.
Bei mir (Entspiegelte, gehärtete Kunststoffbrillengläser) laufen sie dann nie an.
#5
6.1.11, 02:25
In Brillenputztüchern sind ganz fein gemahlene Holzpartikel, die auf den Gläsern ganz feine Kratzer hinterlassen, sodass die Brillengläser leiden und stumpf werden.Jeder Optiker rät dringend davon ab.
Wir benutzen eine Sprühflüssigkeit und zum Trocknen ein altes Herrentaschentuch. Diese sind aus ganz feinem Stoff, der überhaupt nicht flust. So beriet uns ein befreundeter Optiker.
Aber danke für den Tipp, wie ich meine vielen restlichen Brillenputztücher aufbrauchen kann.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen