Tiefer in das Gewebe eingedrungene Flecken lassen sich oftmals schwer entfernen. Mit diesem Tipp gelingt es und schont auch noch das Gewebe.

Flecken gewebeschonend entfernen

Jetzt bewerten:
3,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Allgemeine Fleckenentfernung - z. B. Textilien, Teppichböden usw.

Wähle dein entsprechendes Fleckenentfernungsmittel wie z. B. Zitronensäure, Essigsäure oder ein beliebig anderes Mittel. Dann den Fleck mit dem Mittel betupfen und mit einer Ultraschallzahnbürste vorsichtig behandeln. Durch den Ultraschall erreicht man Flecken auch, wenn diese schon tiefer in das Gewebe eingedrungen sind. Dazu ist die Methode sehr gewebeschonend, da kaum Reibung entsteht.

Von
Eingestellt am

21 Kommentare


3
#1
15.3.17, 04:05
Dann sollte man mit der Zahnbürste aber nur mit leichtem Druck auf den Fleck gehen oder?
Mit viel Druck entsteht doch viel Reibung, das ist dann nicht gewebeschonend.

Aber mal ehrlich gesagt würde ich meine E-Zahnbürste lieber nur für meine Zähne benutzen, denn ich möchte die Bakterien vom Fleck und vom Textil nicht in meinem Mund haben. Ausserdem muss dann auch der Bürstenkopf viel öfters gewechselt werden als wie man es eigentlich bei normaler Nutzung machen sollte.
3
#2
15.3.17, 06:27
@NFischedick:  Hier geht es um eine Ultaschallzahnbürste, nicht um eine beliebige Elektrische Zahnbürste. Um das Gewebe zu schonen, kann man den Fleck von der linken Seite der Kleidung her bearbeiten oder ein dünnes Tuch dazwischen legen. Der Ultraschall geht da durch.
Für die Flecken nimmt man natürlich einen alten Bürstenaufsatz, so wie eine alte Zahnbürste auch noch zum Putzen im Haushalt gut ist.
2
#3
15.3.17, 06:32
@NFischedick: 
Als meine E-Zahnbürste noch funktionierte(Akku hinüber), hatte ich die abgenutzten Bürstenköpfe auch zum Reinigen benutzt. Die Betonung liegt auf abgenutzte, also jene, die eh nicht mehr zum Zähneputzen taugten. Ich denke einmal U.T., wer auch immer das ist, steckt die Bürste auch nicht mehr in den Mund.
1
#4
15.3.17, 06:38
@Mafalda: Was ist denn der Unterschied zwischen einer Ultraschallzahnbürste und einer E-Zahnbürste? Meiner Meinung nach wird doch die Ultraschallzahnbürste auch von Elektrizität (Strom) angetrieben oder etwa nicht? Mit dem alten Bürstenaufsatz hast du natürlich recht, daran habe ich nicht gedacht. 
1
#5
15.3.17, 10:43
@NFischedick: Ich bin zwar nicht Mafalda, möchte Dir aber trotzdem Deine Frage beantworten. Eine elektrische Zahnbürste erreicht meist Schwingungen von bis zu 30.000 pro Sekunde. Es handelt sich somit um eine elektrische SCHALL-Zahnbürste. Eine selbstverständlich ebenfalls elektrische ULTRASCHALL-Zahnbürste erreicht Schwingungen bis zu 95.000.000 pro Sekunde. Bedingt durch diese extrem hohe Schwingungszahl nimmt man die übliche "Putzmechanik" der Ultraschall-Zahnbürste gar nicht mehr wahr, was aber nicht heißt, daß diese Bürsten nicht äußerst effektiv putzen. Das war hier zwar nicht die Frage, aber erklärt zumindest den angesprochenen Unterschied zwischen Schall und Ultraschall. Elektrisch betrieben werden natürlich beide Bürstenarten, das ist keine Frage.
#6
15.3.17, 13:18
@5. das ist so leider nicht richtig. eine elektrische ZB schwingt nicht. sie hat Bewegungen ca 3000 pro minute.
eine schallzb schwingt ca 35000 mal.
und eine ultraschallzb 90000 mal, diese zb braucht auch eine spezialzahncreme.
die abgebildete Bürste ist keine ultraschallbürste.
#7
15.3.17, 13:41
@lexus: Bitte schau doch mal beim Gockel unter dem Suchnamen "Ultraschall Zahnbürste Emmident". Dort kannst Du lesen, daß diese Zahnbürste Luft-Schwingungen bis zu 96.000.000 pro Minute - nicht pro Sekunde, wie ich es irrtümlich vorab geschrieben hatte - produziert und nicht nur, wie Du schreibst, 90.000. Somit liegst Du mit Deiner Aussage wohl nicht richtig, oder? :-))

Daß diese Bürste eine spezielle Zahncreme erfordert ist mir bekannt. Ich nutze beides bereits seit einigen Jahren erfolgreich. Allerdings tut dieser Umstand hier nichts zur Sache, denn es geht ja um Fleckenentfernung mit der Zahnbürste und nicht ums Zähneputzen!
#8
15.3.17, 13:49
@lexus:Wie sieht denn deiner Meinung nach eine Ultraschallzahnbürste aus?
1
#9
15.3.17, 13:53
@NFischedick: Die sieht - nicht nur meiner Meinung nach - genau so aus wie fast jede andere elektrische Zahn- oder Schall-Zahnbürste. Meine hat nur keinen runden Kopf, sondern einen kleinen und länglichen Bürstenkopf. Schau sie Dir doch einfach mal an unter dem genannten Suchnamen.
#10
15.3.17, 14:01
@NFischedick: Die Ultraschallbürste hat einen länglichen Bürstenkopf, sowie alle E-Zahnbürsten ihn früher hatten und sie schwingt nur von links nach rechts oder von rechts nach links, aber eben sehr sehr schnell und in sehr kleinen Bewegungen. (Die gibt es manchmal günstig beim A..i)
1
#11
15.3.17, 14:17
Passt zwar jetzt nicht zum eigentlichen Thema aber welche Zahnbürste ist denn effektiver fürs Zähneputzen? Ich habe eine E-Zahnbuerste (mit rundem Kopf) Damit bin ich auch eigentlich sehr gut zufrieden. Da ich demnächst aber eine Brücke bekomme muss ich die ja auch pflegen. Welche würdet ihr mir empfehlen?
#12
15.3.17, 14:38
@NFischedick: Ich besitze eine Ultraschallbürste und finde sie ganz gut, da sie gegen Verfärbungen wohl besser sein soll. Ich habe zwar noch nichts gemerkt, aber na ja. Die runden E-Zahnbürsten sollen überall hinkommen. Wenn du schon eine hast, dann bleibt einfach dabei. Ansonsten: Zahnarzt fragen.
#13
15.3.17, 15:11
@8 eine ultraschallzb hat keinen runden kopf.
#14
15.3.17, 15:16
@NFischedick: Wenn du schon eine elektrische Zahnbürste hast, dann würde ich auch dabei bleiben, bis die ausgedient hat. Wenn du dann wirklich eine Ultraschallzahnbürste haben willst, dann würde ich mich im Internet durch Vergleichstest schlau machen und dann in einen Elektromarkt oder Drogeriemarkt in der Nähe gehen und schauen, wie gut man Ersatzbürsten bekommt. Denn die beste Zahnbürste nützt nichts, wenn man die Bürsten nicht regelmäßig wechselt. 
1
#15
15.3.17, 16:10
Um wieder zum Tip zurückzukommen: Kann es denn für Textilien gut sein, mit Säure an die Flecke zu gehen? Ist das nicht zu scharf bzw. zu sauer?
#16
15.3.17, 17:23
werd ich mal austesten, hab auch eine Ultraschalltahnbürste
#17
15.3.17, 19:09
@Maeusel: Ich würde Zitronensäure auch nur verdünnt nehmen, sonst ist nicht nur der Fleck weg ... und du könntest gleich eine Schere zur Fleckenentfernung nehmen ;-). 
Wer tatsächlich eine Ultraschallzahnbürste hat, bei dem hilft vielleicht sogar nur Wasser oder die spezielle "Ultraschallzahnpasta". Ich habe nachgeschaut, meine ist nur eine "Schallzahnbürste" ohne "Ultra" mit knapp 30.000 Schwingungen pro Minute. 
#18
16.3.17, 18:11
@lexus: Meine hat einen länglichen Kopf. Es gibt wohl beides.
#19
19.3.17, 17:09
@18 dann lies Kommentar 13, noch einmal richtig. Ultraschall hat nie einen runden kopf.
#20
19.3.17, 17:43
@lexus: Kannst du nicht statt "@18" lieber den Namen des betreffenden Users schreiben. 
So muss jeder erst schauen wer den #18 überhaupt geschrieben hat, denn meistens weiß man das gar nicht mehr.
Wenn du nicht weißt wie man den Namen schreibt dann schau einfach in den betreffenden Kommentar nach. Dort steht der Name direkt über dem Text oder du klickst einfach auf den im Kommentar befindlichen Pfeil unten rechts. Dann erscheint der Name direkt in dem Kommentarfeld wo du dann deinen Text rein schreiben willst.
Sorry, aber mich stört das.
#21
24.3.17, 07:43
Hey, ein genialer Artikel !
Mit einer Ultraschallzahnbürste habe ich es bis jetzt auch noch nicht probiert :-)

Gruß
Patrick

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen