Fleischbrühe

Jetzt bewerten:
3,1 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Fleischbrühe erhält eine kräftige Farbe, wenn man eine ungeschälte (aber gründlich gewaschende) Zwiebel mitkocht.

Von
Eingestellt am


11 Kommentare


#1 ein Koch
29.1.05, 21:10
Falsch!! Man muß die Zwiebel vorher im Ganzen halbieren und die Schnittflächen in einer Pfanne auf dem Ofen schwärzen, sprich anbraten, und dann in die Brühe geben.
#2
29.1.05, 21:14
der koch hat recht
#3
29.1.05, 21:25
Nein, auch die Zwiebelschale gibt eine schöne Farbe, aber hundertpro!!! Man kann doch auch mit Zwiebelschalen Ostereier gelb einfärben!
#4
29.1.05, 23:15
aber 100pro nicht! die brühe wird höchsten pi..-gelb, mehr nicht. die anröstung der zwiebel gibt die farbe. oder warum sehen mit zwiebeln gefärbte ostereier so komisch aus, hm? lol
#5
29.1.05, 23:52
Zwiebelschale gibt nie eine so gute Farbe und Aroma wie die einer geschälten und ordentlich angebratenen. Der Koch und der andere Schreiber oder Schreiberin hat recht.
#6 Andrea
30.1.05, 13:14
man kann der suppe auch einige Safranfäden hinzufügen, das macht die Brühe noch etwas würziger und außerdem schön gelb.
#7 Internetkaas
29.9.05, 13:19
Ich kenne das von Großmutters Rezepte das Zwiebel mit Schale in die Suppe mitgekocht wird.
Es würde früher sehr oft gemacht.
#8 Petermeister
15.9.06, 16:58
Auch eine ungewaschene Zwiebel sorgt für eine kräftige Farbe!
#9
28.11.07, 02:53
Alles richtig was ihr schreibt, am besten gefaellt mir die storry mit der ungewaschenen Zwiebel. Geschaelt oder ungeschaelt, das wichtigste ist das sie halbiert wird u an der Schnittflaeche schwarz angebraten wird. Besser ist es wenn sie gewaschen ist ;-)
#10
14.12.07, 09:01
noch besser wirds, wenn man die zwiebel halbiert, und dann auf dem topfboden vorher schwarz röstet
#11 Karin
6.7.09, 22:27
Betr.: Kräftige Farbe bei Fleischbrühe Hier: Rindfleischbrühe
Nach über 20 Jahren Kocherfahrung als Hausfrau - gibt es bei uns nur dann eine kräftige Brühe, wenn die Zwiebel vorher mit etwa Butter vorgebräunt wurde in der Pfanne zusammen mit klein geschnittenen Möhren, Lauch und Sellerie und dann zu der Fleischbrühe hinein kommt. Wenn man in der Zwischenzeit schon das Suppenrindfleisch samt Knochen (die muß man sich vom Metzger extra mitgeben lassen) kalt aufgesetzt hat und dies schon kocht, kann man ja mit etwas heißer Brühe das angebräunte Gemüse übergießen und dann zur Suppe tun, dadurch wird die Pfanne auch gleich mit sauber und die angebräunten Teilchen lösen sich besser und sollten ja auch mit in die Brühe zwecks besserem Aroma. Die Garzeit für Suppenrindfleisch liegt bei 1- 1 1/2 Std. Und bitte nach einmaligem Aufkochen nur sieden bzw köcheln lassen bei schwacher Hitze. Ich verwende immer das "Bürgermeisterstück" vom Rind und noch ein Stück Suppenfleisch extra wegen dem höheren Fettanteil, das Fett macht die Suppe kräftig. Aber jeder kann das nach seinem Gusto machen....
Das beigefügte Suppengemüse ist nach der langen Garzeit dann nicht mehr genießbar. Wenn man später neben dem Rindfleisch noch frisches Gemüse in der Suppe haben will, dann muß man das Gemüse separat ca. 20 Minuten knackig garen - in einem Topf mit Zugabe von eben dieser schon halb fertigen Brühe, so daß es auch den Geschmack vom Fleisch annimmt oder einfach in normalem Kochwasser. Die frische Petersilie in der Suppe nicht vergessen !!!
Das ist mein Tipp !

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen