Fränkische Honigkuchensauce zu gekochtem Schweinebauch

Jetzt bewerten:
4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Oma Ella war als Köchin in ihrem Hotel "Schmerl" in Bad Rodach in Franken sehr geschätzt. Als kleines Mädchen sah ich ihr zu, wie sie Rehrücken spickte, die berühmten Thüringer Klöß' mit dem Kartoffelstampfer schlug und den geraspelten Weißkohl für den Salat knetete, bis der Saft austrat und er schön glasig wurde. Ein Gericht, für das die Leute sich zum Mittagessen anmeldeten - nur mittags wurde warm gegessen! - war ihr gekochter Schweinebauch mit Honigkuchensauce. Sie hat mir ein handgeschriebenes Kochbuch hinterlassen - wo ich oft drin stöbere. Man braucht mindestens 1 kg Schweinebauch. Für den Schweinebauch wurde ein großer Topf mit Wasser aufgesetzt, gewürzt mit 1 Zwiebel, gespickt mit 2 Gewürznelken, sowie 2 Lorbeerblättern und 1 TL Pfefferkörnern, und 1 EL Salz, evtl. noch ein wenig mehr. Wenn der Sud kochte, kam der Schweinebauch hinein, mindestens 1 Kilo , oder auch 2 (man kann ja mehrere Tage davon essen. Auch kalt auf Brot mit Senf ist er lecker!) Etwa 80 Minuten wird der Bauch gekocht, dann mal probieren, ob er weich ist, sonst noch ein paar Minuten länger. Inzwischen wird die Honigkuchensauce gemacht: Dafür braucht man 100 g Honigkuchen/einfacher Lebkuchen 2 EL Mehl 100 g Pflaumenmus 1 EL roter Weinessig 1 TL Zucker, 1 TL Salz 100 g Honigkuchen / Lebkuchen, (Soßlebkuchen heißen sie in Franken) werden zerbröselt, in einem kleinen Topf. Man rührt einen halben Liter der Kochbrühe unter. Das Mehl wird mit ein wenig kaltem Wasser und dem Essig verrührt und in die Sauce gerührt. Zum Schluss kommt das Pflaumenmus dazu, und das Salz. Nochmal pfeffern. Jetzt wird alles etwa 20 Minuten auf ganz kleiner Hitze gegart. Es ist dann eine dickliche bräunliche Sauce. Der Schweinebauch wird in dünne Scheiben geschnitten, mit der Honigkuchensauce überzogen und serviert. Salzkartoffeln dazu sind lecker, und ein Salat aus Gurken und Blattsalat.

Von
Eingestellt am
Themen: Kuchen, Honig

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen