Im Test: Pref Power Kalk und Schmutz
9

Frag Mutti testet: Bref Power gegen Kalk & Schmutz

Jetzt bewerten:
3,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Im Rahmen des aktuellen Frag Mutti-Produkttest testen wir erstmals ebenfalls die Produkte. Hier kommt unser erstes Ergebnis, und zwar zu "Bref Power gegen Kalk & Schmutz".

Bei uns im Büro ist das Wasser sehr hart (Härtegrad 13), d.h. wir haben hier regelmäßig mit Kalk zu kämpfen: Teeküche, Toilette, Waschbecken. Nach wenigen Tagen ist der Kalk wieder da - sehr unangenehm.

Daher war ich sehr gespannt, was bei diesem Test herauskommt! Ich habe bereits "Biff Bad Total" hier im Haushalt, allerdings funktioniert das nur bis zu einem gewissen Grad gut gegen Kalk, wie ich festgestellt habe.

Gereinigt habe ich also mit Bref unsere Edelstahlspüle in der Teeküche und unser Waschbecken samt Armaturen: Ich habe die Anleitung befolgt, die Flächen eingesprüht und etwas mehr als zwei Minuten einwirken lassen.

Verkalkte Armatur Verkalkte Spüle Verkalktes Spülbecken
Eingesprühte Armatur Saubere Armatur Saueres Spülbecken

Soweit so gut. Nun soll man "einfach mit Wasser abspülen" oder "kurz nachwischen". Normalerweise ist meine Erfahrung dabei immer, dass die Hälfte der Kalkränder nicht weggeht. Nicht so bei Bref Power gegen Kalk & Schmutz! Hier hat Abspülen oder zumindest leichtes (!) Nachwischen die Flächen sofort vom Kalk und sonstigen Flecken befreit! Ich war überrascht, wie gut es funktioniert hat. Bref Power gegen Kalk & Schmutz gehört auf jeden Fall ab sofort in unser Büro!

Als nächstes haben wir WC Frisch getestet. Der Bericht folgt bald!

Von
Eingestellt am

42 Kommentare


14
#1
26.11.15, 18:28
Zu teuer, zu aggressiv für die Umwelt, wir haben auch sehr kalkhaltiges Wasser und meine Armaturen blitzen trotzdem wie neu. Ich kann verstehen, daß ihr ein wenig Werbung machen müßt, aber man braucht keine teuren Markenprodukte um die Bude auf Hochglanz zu bringen. Preiswerte Hausmittelchen erfüllen den gleichen Zweck.
7
#2
26.11.15, 19:04
Ich habe es auch ausprobiert, als letzten Versuch sozusagen, denn mit Hausmittelchen kam ich nicht weiter und ich habe sie ALLE ausprobiert.

Bref entspricht auch nicht meiner Preisvorstellung aber in diesem Fall muss ich sagen: Einmal Bref - immer Bref.

Vor allem mag ich den Duft, der lange anhält und nach "frisch geputzt" riecht.
1
#3
26.11.15, 19:31
Olala, die Spüle sah aber auch arg aus :-)) Gut, hier einen Erfahrungsbericht zu lesen. Ich halte das mal so im Hinterkopf.
4
#4
26.11.15, 19:48
Ich bin auch begeistert von bref, habe das Spray gegen Eingebranntes und den Allesreiniger! Beim Aufwischen mit bref verschwinden auch endlich die Hundetapsen, die nach dem Trocken immer wieder durchschimmerten!
Etwas teurer aber wie hier schon erwähnt wurde "Einmal bref, immer bref"!
9
#5
26.11.15, 21:19
...... und hoch giftig. Ich würde es nie anwenden,ich würde da eher normale Reiniger nehmen.
6
#6
26.11.15, 23:00
@Sternenleuchten:

Du musst es ja auch nicht anwenden.

Ich habe es aber sowieso nicht so extrem mit giftig und ungesund und stehe daher voll hinter diesem Reiniger. Aber ich bin auch bekennender Domestos-/Klorixbenutzer.

Das ehrt mich jetzt natürlich nicht, aber ich sag`s halt wie es ist!
5
#7
27.11.15, 07:00
Stimmt ich muss es nicht anwenden,es war auch nur ein Hinweis auf die eventuelle Gefährdung. Da ich so ein giftiges Zeug nicht anwenden möchte,schaue ich immer lieber nach Alternativen. Kalkflecken und ähnliches gehen wundernbar mit Essig weg,oder auch mit Zahnpasta -aber das ist sicherlich nicht mal halb so "interessant" wie dieses Sprühzeug.
9
#8
27.11.15, 17:42
Diese „Empfehlung“ ist problematisch!

Ein Produkt, bei dem alle Hinweise, auch die Warnungen, wie

„Nicht anwendbar auf“ und
„Achtung: Verursacht schwere Augenreizung; Augenschutz tragen, …“

in einer Schriftgröße von ca. 1mm, in weißer Farbe auf rotem Untergrund auch mit einer Lupe kaum lesbar sind, ist nicht überzeugend.

Bei Inhaltsstoffen ist lediglich angegeben:
„5% nichtionische Tenside ; Duftstoffe: Limonene“ !
1
#9
27.11.15, 19:04
Ich bin heute beim Einkauf über das Produkt "gestolpert", weil es wohl z.Zt. stark beworben wird. Ich habe es nicht gekauft, aber es mir interessehalber angesehen und natürlich auch die Anwendungsmöglichkeiten auf der Rückseite gelesen. Vielleicht wurden ja mittlerweile die Flaschen geändert; auf jeden Fall war die Schrift in schwarzer Farbe auf dem roten Untergrund gedruckt, die Schrift angemessen groß und alle Produktinformationen waren sehr gut lesbar. Ich wollte das nur gerne ergänzend hinzufügen, es soll natürlich nicht die Zusammensetzung des Mittels loben.
#10
27.11.15, 19:30
@Drachima:

Und es war auch die Flasche bzw. Sorte "Kalk & Schmutz"?
#11
27.11.15, 19:39
@Caska, es war genau die Sorte.
3
#12
28.11.15, 10:44
Ich habe gerade im Supermarkt die vorhandenen zwölf (!) Exemplare von Bref Power, Kalk und Schmutz „überprüft“.
Auf allen befindet sich die von mir beschriebene unleserliche, weiße
1-Millimeter-Schrift!
Vielleicht ist man hier in Ostfriesland nicht auf dem neuesten Stand?
3
#13
28.11.15, 11:43
Die Informationen über die Inhaltsstoffe gehören mMn in eine solche Produktrezension, besonders, wenn es sich dabei um so aggressive Chemikalien handelt wie in diesem Fall. Und dazu eben auch der Anwendungshinweis von Henkel selbst, dass man bei der Anwendung unbedingt Handschuhe aus Nitril tragen sollte. Deshalb nur drei Sterne für den Produkttipp von mir.

Edit: ob jemand das Produkt anwendet oder nicht, sei ihm überlassen, darum geht es mir nicht. Ich finde, in einen Produkttipp gehören Informationen über die Inhaltsstoffe unbedingt rein, wenn sie wie in diesem Fall nicht unbedenklich sind, damit jeder selbst entscheiden kann. Auch wenn das Henkel nicht gefällt ;-))
Sonst macht es gerade im Zusammenhang mit dem von FM angebotenen Produkttest den Eindruck einer gekauften Bewertung oder Gefälligkeitsbewertung.
4
#14
28.11.15, 17:00
Das stimmt ich nehme sehr oft Essig Essenz mit Zitrone und das klappt sehr gut und darum brauche ich auch keine aggressiven Reiniger.....
#15
28.11.15, 18:20
Es ist ja schön, wenn man keinen braucht oder benutzen möchte. Das steht nicht zur Debatte.

Wenn man aber einen verwenden möchte, dann ist dieser eben empfehlenswert.
6
#16
28.11.15, 21:53
eine etwas gefährliche Empfehlung
1
#17
28.11.15, 22:12
@Sternenleuchten:

Sorry, aber ich wasche nach dem Haaarefärben, wenn etwas schwarze Farbe auf der Haut ist, die Flecken an Händen und Hals mit Domestos/Klorix/Bleiche ab. Und ich arbeite grundsätzlich bei allen Reinigern ohne Handschuhe. Das ist keine Empfehlung, aber es gibt halt auch Menschen wie mich, die da recht "schmerzfrei" und unempfindlich sind.

Was soll ich denn schreiben, wenn ich den Reiniger gut finde und er eben "wirkt"?

Gut: Kompromiss: Er ist nicht empfehlenswert aufgrund der Inhaltsstoffe. Aber er reinigt wie erwartet und ich bin PRO BREF ;o))
4
#18
28.11.15, 22:43
Du kannst ihn ja auch gut finden und Domestos und ähnliches verwenden,gesund ist es trotzdem nicht. Chemie ist nun mal nicht das,was der Mensch braucht und es gibt harmlosere Produkte.
#19
28.11.15, 22:53
@Sternenleuchten:

Ist mir klar und ich schrieb ja bereits, dass ich alle Haushaltstipps und Tipps bei FM bereits ausprobierte.
#20
29.11.15, 05:50
Ich hab das auch probiert und bin begeistert! Duschabtrennung aus Vollglas eingesprüht, abgeduscht, blitzblank. Klasse!
4
#21
29.11.15, 07:23
Sagen wir mal so: es gibt Probleme, da muss man mit schärferen Waffen ran, weil die Hausmittel es nicht bringen (so habe ich auch versucht, die Gerüche, die meine Katze verursacht hat, letztlich mit Klorix zu bekämpfen, und: hat es auch nicht gebracht! Aber das nur nebenbei). Aber es muss auch nicht alles immer klinisch rein sein, da gibt es ja Abstufungen! Meine Meinung: aggressive Chemie nur im Notfall.
4
#22
29.11.15, 09:46
@schwarzetaste: und genau das ist der springende Punkt. Für mich wäre dieses Produkt nur dann eine Option, wenn nichts anderes mehr hilft.
2
#23
29.11.15, 12:00
Sauberkeit ist gut, aber das alles mit harte keulen gemacht werden muss, es ist für unser umwelt nicht gut, und für die gesundheit auch nicht.
Wir haben früher nicht so viele allergiker gehabt , weil unser immunsystem intakt war.
Jetzt ist alles steril und unsere immunsystem wird faul / geschwächt.
Wenn unser körper selber arbeiten muss gegen ein wenig smutz bleiben unser immunabwehr fit.

Ich verwende nur produkte wenn überhaupt nicht mehr geht.

wünsche euch eine schöne advent, und bleib gesund.

Lilian, Dänin.
1
#24
29.11.15, 12:34
Wenn sonst nichts hilft ist es gut zu wissen, dass es ein Produkt gibt, welches hilft. In diesem Fall halt Bref.
Ich selbst habe dieses Putzmittel noch nie gekauft, werde das aber beim nächsten Mal einkaufen.
Testen werde ich es mal in der Dusche.
Bin gespannt, obs hilft.

Übrigens wurde doch schon mehrfach von Usern erwähnt, dass zuvor andere, weniger aggressive Mittel angewendet wurden, welche leider nicht halfen.
Erst dann wurde Bref angewendet.

Ich finde dieses Vorgehen ok.
#25
29.11.15, 12:34
Wenn sonst nichts hilft ist es gut zu wissen, dass es ein Produkt gibt, welches hilft. In diesem Fall halt Bref.
Ich selbst habe dieses Putzmittel noch nie gekauft, werde das aber beim nächsten Mal einkaufen.
Testen werde ich es mal in der Dusche.
Bin gespannt, obs hilft.

Übrigens wurde doch schon mehrfach von Usern erwähnt, dass zuvor andere, weniger aggressive Mittel angewendet wurden, welche leider nicht halfen.
Erst dann wurde Bref angewendet.

Ich finde dieses Vorgehen ok.
2
#26
29.11.15, 13:30
Ob es für die Umwelt besser ist, weiß ich nicht, aber ich nehme für schwierige Kalkflecken lieber Antikal. Das ist teuer, funktioniert aber seht gut und macht mir persönlich (!) deutlich weniger Schwierigkeiten mit der Luft als das Bref.
( könnte aber sein, dass es chemisch gesehen ähnlich ist)
5
#27
29.11.15, 14:55
Heißes Essigwasser und/oder Zitronensäure helfen auf jeden Fall bei Kalkflecken.
4
#28
29.11.15, 15:48
Selbstverständlich entscheidet jeder selbst, was er benutzen will!

Aber überzeugender und sinnvoller sind „Empfehlungen“, bei denen auch die Auswirkungen auf Gesundheit und Umwelt berücksichtigt werden.

Bei „Bref Power gegen Kalk & Schmutz“ findet man Folgendes:

„Achtung! Verursacht schwere Augenreizung. Kann gegenüber Metallen korrosiv sein. Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen. Augenschutz tragen. BEI KONTAKT MIT DEN AUGEN: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser ausspülen. Bei anhaltender Augenreizung: Ärztlichen Rat einholen / ärztlich Hilfe hinzuziehen. Ist ärztlicher Rat erforderlich: Verpackung oder Kennzeichnungsetikett bereithalten.* Einatmen von Aerosol vermeiden. ** Nur im Freien oder gut belüfteten Räumen benutzen.***“


* Der Arzt findet lediglich: > 5% nichtionische Tenside. Limonene
** Aerosole sind in vielen Bereichen unserer Umwelt: z B. in Staub, Rauch, Qualm, Ruß, Nebel
*** Aber der Aufdruck auf dem Produkt lautet: „KALK & SCHMUTZ im ganzen Haus“!
#29
29.11.15, 17:11
kleine Korrektur

Es muss heißen: < 5% nichtionische Tenside
3
#30
29.11.15, 19:20
@Upsi: Recht haben Sie. Ich nutze schon lange keine Chemiekeulen für meinen Haushalt mehr.
Zumal ich auch noch zwei Katzen besitze. Ich nehme schon sehr lange ganz normalen Essigreiniger und bin sehr zufrieden. Den Fussboden putze ich mit Bioreiniger und bin mit beiden Produkten sehr, sehr zufrieden.
1
#31
29.1.16, 00:28
Ich bin begeistert von Bref.
Ich habe extrem kalkhaltiges Wasser und weder Lust noch Zeit jeden Tag die Dusche zu putzen.
Einmal einsprühen, 5 min warten, mit nem weichen Schwamm drüber, abspülen, fertig!
Und es verhindert, dass sich der Kalk erneut schnell anhaftet. Ich brauche nach dem Duschen nur kurz mit dem Abzieher drüber jnd habe keine Kalkflecken. Das funktionierte sonst mit keinem Reiniger.
#32
6.2.16, 10:24
Fertige Badreiniger sind mir zu aggressiv (https://www.test.de/Kraftreiniger-Fuer-Kunststoff-oft-zu-scharf-1435862-0/) und nach meiner Erfahrung nach unnötig. Ich bekomme davon immer Hustenanfälle. Die Hobbythek hatte vor Jahren ein Rezept für Badreiniger. Das Video der Sendung ist noch zu finden:

https://www.youtube.com/watch?v=uHM7HVBvDoQ

Suchbegriff auf YouTube: "Entkalker selbst herstellen". Man kann auch einen Schuss Orangenreiniger anstelle des Spüli nehmen, riecht besser.

Zitronensäure kaufe ich in der Bucht günstig im Eimer (5 kg), das reicht für immer für ein paar Jahre. Auf eine zuckerähnliche Körnung achten, sonst staubt es bei der Dosierung.

Die Anwendungsmöglichkeiten von Zitronensäure sind vielfältig (Duschkopf einlegen, Wasserkocher entkalken, sprudelnde Badekugeln, Ersatz für Weichspüler und Calgon, Spülmaschinenzusatz, etc.). Ein Mittel für alles spart zudem Platz.

Ein weiteres "Wundermittel" ist reine Soda. Super für Eingebranntes und zum milden Bleichen (z.B. für braun gewordene Spülbürsten). Einfach mal nach "reine soda" suchen. Auf den Herstellerseiten findet man viele Anwedungstipps.
#33
6.2.16, 14:29
Fertige Badreiniger sind mir zu aggressiv und nach meiner Erfahrung nach unnötig. Die Hobbythek hatte vor Jahren ein Rezept für Badreiniger. Das Video der Sendung ist noch zu finden:

https://www.youtube.com/watch?v=uHM7HVBvDoQ

Suchbegriff auf YouTube: "Entkalker selbst herstellen". Man kann auch einen Schuss Orangenreiniger anstelle des Spüli nehmen, riecht besser.

Zitronensäure kaufe ich in der Bucht günstig im Eimer (5 kg), das reicht für immer für ein paar Jahre. Auf eine zuckerähnliche Körnung achten, sonst staubt es bei der Dosierung.

Die Anwendungsmöglichkeiten von Zitronensäure sind vielfältig (Duschkopf einlegen, Wasserkocher entkalken, sprudelnde Badekugeln, Ersatz für Weichspüler und Calgon, Spülmaschinenzusatz, etc.). Ein Mittel für alles spart zudem Platz.

Ergänzend zum Thema:
Ein weiteres "Wundermittel" ist reine Soda. Super für Eingebranntes und zum milden Bleichen (z.B. für braun gewordene Spülbürsten). Einfach mal nach "reine soda" suchen. Auf den Herstellerseiten findet man viele Anwendungstipps.
#34
8.2.16, 01:04
Werbung in eigener Sache? Oder warum so oft?
#35
1.3.16, 18:32
Nur um Dich zu ärgern.
#36
1.3.16, 20:56
@Putz-o-mat:

Na gut, dann ärgere ich mich jetzt mal ein paar Minuten ;o)))
#37
1.3.16, 21:01
Schön, dass Du es mit Humor nimmst :D
Es war mein erster Beitrag, die Freischaltung war mir neu, that's it.
#38
1.3.16, 21:09
@Putz-o-mat:

Ich war mir ganz sicher, dass es nicht böse gemeint war ;o)) - ansonsten hättest Du Dich warm anziehen können haha

Mach mal weiter, FM braucht neue Tipps!
1
#39
16.10.16, 08:00
Also, ich habe gerade wieder festgestellt das Spülmittel das beste Mittel gegen jede Art von Dreck ist. Da kann man sich die ganzen teuren Reiniger sparen. 
#40
16.10.16, 12:11
@Kimba: 
Spülmittel ist als erstes Mittel sicherlich immer empfehlenswert, aber es gibt Schmutz, den man damit nicht beseitigen kann.
In meinem Gäste-WC lief ein dünnes Rinnsal Wasser aufgrund eines länger unbemerkten Defekts ständig in das Becken. Dort entstand ein gelblicher Streifen, der sich nicht mal mit Bleiche entfernen ließ. Aber Bref hat es geschafft:
Abends eingesprüht und morgens erstrahlte das Becken wie neu.
#41
16.10.16, 14:27
Hallo
Auch ich Finde Breef Gehört dazu,ich finde es ist das Beste Putzmittel,ich bin da sehr mit zufrieden.
#42
22.10.16, 16:49
Der Badreiniger (blaue runde Flasche) von Lidl, ist genau so gut und kostet nur 1/3 des Bref oder der anderen stark beworbenen Mittelchen - nämlich nur ca. 1,30 EUR!
Die runde Flasche mit dem dickflüssigen Mittel ist gut für die Toilette geeignet [Ich nehme nur das. Und gebe es bei geringer Verkalkung (oder für die Fliesen) auf einen Schwanmm und reibe damit den Kalk weg.] und den Sprühreiniger (auch säurehaltig) für die Fliesen. Aber ich mag keinen Srühnebel einatmen!
P.S.: Da Säure auch Pilze abtötet, hilft das Zeug auch dagegen. Damit sich Pilze erst gar nicht ansiedeln: Lüften!!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen