Freude frei Haus mit Gutscheinen 1
2

Freude frei Haus - mit Gutscheinen

Jetzt bewerten:
4,1 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Liebe FM Leser, hier habe ich einen Tipp für (hoffentlich) Jedermann/Frau:

Man nehme eine leere frankierte Postkarte und einen netten Menschen.

Tragt den Empfänger nach Wunsch ein und Euch als Absender. Auf der Rückseite gestaltet ihr einen Gutschein für z.B:

- Kuchen, Nachhilfe, Fensterputzen, Babysitting, den Lieblingsauflauf oder was der Wunschempfänger gerne mag bzw. braucht.

Ich habe solche Gutscheine (es waren 5 im Umschlag) für meine Schwester gemacht, als sie das erste mal Mama wurde. Einer war für ein Mittagessen, einer für Windeln, einer für eine Massage, einer für einen Einkauf, einmal Bügelservice.

Das habe ich in einen schönen Umschlag gelegt und jedesmal, wenn sie  was von den Gutscheinen einlösen wollte, so schickte sie ihn mir.

Natürlich kann man auch einfach so Gutscheine verschenken, aber ich fand' die Idee nett und hatte bis jetzt immer Erfolg und Spass damit!

Von
Eingestellt am

14 Kommentare


#1
24.7.12, 22:00
Nette Idee, aber bitte mal das erste Bild entfernen! Die Erklärung ist doch gut (man veröffentlicht doch keine postadressen im internet^^). Wie gesagt, die Idee find ich wirklich prima. LG
2
#2
24.7.12, 22:08
@Plan A
Die Adressen habe ich erfunden !

Lg
3
#3
24.7.12, 22:21
ok, noch besser, dann hab ich nix gesagt :) LG
4
#4
24.7.12, 22:30
Das ist ein wirklich schönes Geschenk für jemanden,den man echt gern hat. Tolle Sache. Das zeugt von großem Herz. VlG
4
#5
24.7.12, 22:54
Eine sehr schöne Idee! Sehr persönlich und sehr liebevoll.

:o))
1
#6
25.7.12, 07:07
@PlanA

:0)
1
#7 donnawetta
25.7.12, 09:27
Süßer Tipp, dankeschön! Werde ich mir merken, zumal ich viele Freunde und Familienmitglieder habe, die schon alles haben, so dass man nie weiß, was man ihnen schenken soll. Gutscheine über Dienste oder für ein Essen oder einen Ausflug sind da immer gern gesehen, und mit deinen Postkarten wird's grad noch schön verpackt.
1
#8
25.7.12, 12:04
Sollte man dann nicht sich selbst als Empfänger der Postkarte notieren und die andere Person als Absender, damit die Person einem die Postkarte schicken kann? Oder steh ich auf dem Schlauch?
#9
25.7.12, 12:33
@vanita

Klar, da hast Du recht :0)
Meine Bilder sind auch nur Muster (deswegen auch der erfundene Name und die Adresse).
Dich hat wahrscheinlich als Absender Dana irritiert, gell ?
Lg
1
#10
25.7.12, 13:03
@dana0610: Mich hat die Beschreibung irritiert, die Bilder wollten sich leider nicht öffnen. ;-)
1
#11
25.7.12, 13:46
Grandiose Idee.
Das kann man nach Zeit und Verhältnis super umsetzen.

Wenn der Gutschein zurück kommt, Einsatz einlösen.
Wenn nicht, kein Verlust.

Super Sache
2
#12
25.7.12, 19:00
Eine sehr schöne Idee! *****

Als meine Töchter noch Kinder waren, schenkte ihnen ihr "Lieblingsonkel" mal ein kleines Heft, in das er passende Bilder/Fotos zu den jeweiligen Gutscheinen (Eis, Dombesuch, Hausaufgabenhilfe, auch sowas wie 1x durchkitzeln, usw) geklebt hat. Einige Gutscheine waren als Puzzle zerschnitten, für einige mussten Rätsel gelöst werden um rauszukriegen was es ist.
Die beiden erinnern sich heute als erwachsene Frauen immer noch sehr gerne an dieses tolle Geschenk.
Solche persönlichen Gutscheine finde ich wunderbare liebevolle Geschenke, die zeigen, dass sich wirklich Gedanken gemacht wurden.

Und Deine im Umschlag versandten Postkarten - klasse!
#13
25.7.12, 20:14
@Frau-Lich

Oh wie süss, die Idee mit dem Gutscheinheftchen ist supi.
Das werde ich gerne mal für meine Patenkinder basteln, danke ;0)
1
#14
25.7.12, 20:28
Gern geschehen, so kann man auch mit "Kleinigkeiten" riesengroße Freude machen.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen