Freunden die Sehenswürdigkeiten seiner Stadt zeigen

Jetzt bewerten:
3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Jeder ist doch stolz auf seine Heimatstadt. Und wenn Freunde, Verwandte das erste Mal zu Besuch kommen, will man ihnen natürlich alles zeigen, worauf man Stolz ist.

Vor ein paar Monaten war es mir so passiert. Meine Freundin zeigte mir ihre Stadt. Das Problem aber war, ich hatte durch Internet und Reiseführer ein paar Orte sehen wollen, die sie nicht auf ihrem Programm hatte. Aus Höflichkeit habe ich sie nicht darauf angesprochen. Vor Kurzem war sie bei mir zu Besuch. Und da kam mir eine Idee!

Da bei uns in der Stadt die bekannten Sehenswürdigkeiten alle leicht zu erreichen sind, habe ich zu ihr gesagt:

JETZT BIST DU DIE STADTFÜHRERIN! ZEIGE MIR, WAS DU SEHEN WILLST, UND WIR GEHEN DORT HIN!

Und was soll ich sagen? SIE hat mit Ecken in meiner Stadt gezeigt, von denen ich nicht einmal wusste, das es sie gibt!

Von
Eingestellt am

1 Kommentar


2
#1
14.8.14, 09:38
So ist es ja oft - man kennt gewisse Orte in der eigenen Stadt nicht, weil man ja sowieso dort wohnt und daher immer hinfahren KÖNNTE. Aber man tut es einfach nicht. Ich war z. B. in Hamburg noch nie in der Hafencity. Wohne sehr zentral in Winterhude an der Alster, alles wunderschön, kenne mich auch in Hamburg sehr gut aus, aber was in den letzten Jahren/Jahrzenten neu entstanden ist, kenne ich oft nur vom Hörensagen.

Dabei ist es schon ewig mein Prinzip, mal in der eigenen Stadt Tourist zu spielen. Nur habe ich das zum letzten Mal vor über dreißig Jahren gemacht. Wird mal wieder Zeit.

Danke für die Erinnerung!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen