T-Shirts, Tassen, Schürzen & mehr

T-Shirts, Tassen, Schürzen & mehr

In unserem Merch-Shop findest du eine tolle Auswahl an Artikeln mit unseren neuen Logos - Jetzt shoppen!
Die Beutel von Karotten sind schön groß, dass auch ein Blumenkohl darin Platz hat, sowie alle Gemüsesorten, Obstsorten und Salate halten sehr lange frisch in den Beuteln, natürlich im Kühlschrank
3

Frischhaltebeutel von Karotten weiterverwenden

Jetzt bewerten:
3,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Diese Beutel sind viel zu schade, um sie in sofort in den gelben Sack zu stecken, man kann sie noch lange sinnvoll weiter benutzen. 

Die Beutel von den Karotten haben kleine Löcher. Die Beutel sind schön groß, dass auch ein Blumenkohl darin Platz hat, sowie alle Gemüsesorten, Obstsorten und Salate halten sehr lange frisch in den Beuteln, natürlich im Kühlschrank, ausgenommen Tomaten und Bananen. Die Salatgurke war über 2 Wochen darin, sie blieb knackfrisch. 

Gelegentlich die Tüten mit Spülwasser reinigen und trocknen. Nach paarmaligem Gebrauch, Beutel in die  für 30-60 Sekunden mit 600-700 Watt legen, damit nie etwas schimmelt. 

Kann die Beutel mit gutem Gewissen weiter empfehlen.👍

Einfach mal ausprobieren.

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

20 Kommentare

7
#1
13.9.19, 17:43
Gut, wenn man das Plastik, das man so ins Haus bekommt, sinnvoll weiterverwendet!
Wir kaufen die Wurzeln aber meistens lose beim Biobauern auf dem Wochenmarkt.
#2
13.9.19, 18:04
@Maeusel: ich kaufe auch die meisten Karotten bei meinem Obst u.  Gemüsehändler ,nur kommt der nicht das ganze Jahr, leider. 😔
3
#3
13.9.19, 18:26
Auch im Supermarkt kann man die Möhren/Karotten lose, ohne Plastikbeutel-Verpackung, kaufen. Zumindest in den von mir besuchten Supermärkten verhält sich das so.

Mir persönlich ist das ohnehin lieber, denn ich brauche eher selten bis nie ein ganzes Kilo davon.

Meist kaufe ich aber mein Gemüse auch auf dem Markt, da stellt sich die Frage mit den Plastikverpackungen gar nicht erst. Die Händler dort verwenden nur Papiertüten zur Verpackung von Obst und Gemüse.
#4
13.9.19, 18:53
@Brandy: ich kaufe alle 2-3 Wochen 10 kg Futterkarotten, diese sind halt nicht so schön gerade gewachsen, zum Teil auch einwenig wurmig.
Ich nehm soviel wie ich brauche zum Kochen, u. die halten in den Beuteln frisch diese wo ich schon lange habe.
Dann koche ich einen Topf voll ,für meine Hündin Luna.
Den größten Teil bekommt meine Tochter, für ihr Pferd .
Also in meinem Fall kann ich mit einwenig nicht's anfangen .
3
#5
13.9.19, 19:05
@sofie1945:  Das ist verständlich, ging aber aus dem Eingangsposting nicht hervor. So kam dann mein Kommentar dazu zustande.

In zweien der Supermärkte, in denen ich regelmäßig einkaufe, kann man diverse Gemüse und somit auch Karotten, in zweiter oder dritter Wahl lose kaufen. Das sind dann diese Teile, die - wie Du schreibst - eben krumm oder sonstwie nicht perfekt aussehen. Sie sind um ein Vielfaches günstiger, als die "normalen" Gemüse.

Ich finde es sehr gut, daß auch diese Waren ihre Käufer finden und nicht nur als Tierfutter Verwendung finden. Geschmacklich sind sie ganz oft nicht anders, als die "makellosen Verwandten."
#6
13.9.19, 19:50
@Brandy: mir ging's im Tipp, um das weiter verwenden von den Beutel. 
Mir war bewusst dass Einwände kommen, aber es gibt bestimmt noch Leute, die vielleicht solche Beutel kaufen.
17
#7
13.9.19, 20:57
Ich benutze jegliche Beutel, egal ob von Toilettenpapier, von Kartoffeln, Karotten oder vom Bäckerbrot als Müllbeutel. Die Beutel mit Löchern benutze ich für "Gelbetonnemüll" oder für den Kosmetikeimer, die ohne Löcher für den Hausmüll.

Bei Kommentaren muss man immer bedenken, dass nicht jeder auf dem Land, Dorf oder in einer Kleinstadt lebt. Nicht überall gibt es Bauern oder Wochenmärkte. Es gibt auch Groß- und Weltstädte, in denen man kein "Weideland" mit zugehörigem Hofverkauf findet und dort mangelt es im 21. Stockwerk auch ganz oft am eigenen Garten 😂
4
#8
13.9.19, 22:12
@xldeluxe_reloaded: ich benütze auch jegliche Tüten für Verschiedenes. 
Dankeschön für meine Gedanken,👏👍 ja es hat nicht jeder die Möglichkeit. 😀
5
#9
14.9.19, 00:39
Ich habe die Erfahrung gemacht,  dass alle Wurzel-Gemüse, Radieschen, Radis, Möhren, sich nach dem Entfernen des Grüns, dann in einer Plastiktüte ins Gemüsefach im  Kühlschrank packen, sich länger halten. Das nur zur Haltbarkeit, wenn man loses Gemüse kauft. 
Die Wiederverwendung von Plastiktüten+Verpackungen ist immer ökologisch sinnvoll. Mache ich auch, selten wandert was sofort in den Müll,  aber ob es sinnvoll ist,  sie auch noch zu waschen und in der Mikrowelle zu behandeln? Da wird, meiner Meinung nach,  der ökologisch Aspekt umgekehrt.  
5
#10
14.9.19, 03:51
Der Tipp ist gut, wenn man eh schon Beutel hat oder etwas, was man braucht nur im Beutel erhältlich ist.
Seit ich Obst und Gemüse lose abwiege, konnte ich Verpackungsmüll um mehr als die Hälfte reduzieren.
Ein Anfang...
#11
14.9.19, 12:58
@Abrakadabra: erstmal ein ❤liches willkommen bei FM u.viel Spaß. 

Ich mach nicht extra ein Spülwasser 
Die 30-60 Sekunden in der Micro soll nicht ökologisch sein? 🤔
Ist nicht mal täglich, ich glaube dass das nicht die Welt kostet.🤔
Man kanns ja übertreiben 🤔
5
#12
15.9.19, 10:07
ich handhabe es genau wie xldeluxe in #7.
Jeder Beutel wird nochmal verwendet.

Die, die es am Obststand gibt werden noch für Brot und Brötchen verwendet, damit sie nicht austrocknen. Im Moment im Krankenhaus für die Schmutzwäsche und sobald ich wieder daheim bin werden sie noch zum Entsorgen für die Katzenstreu verwendet.

Ich denke, dann haben sie wirklich ihren Dienst getan.
1
#13
15.9.19, 10:15
wir tun alles unverpackt in den Kühlschrank, in unserem Gemüsefach liegt alles wild durcheinander ... Anarchie :o) 
3
#14
15.9.19, 12:14
Die beste Verpackung bringen die meisten Obst und Gemüsesorten durch ihre Schale mit. 
Ich finde das umdenken der Konsumenten hin zu mehrfacher Nutzung von Netzen sehr gut. Das funktionierte schon bei unseren Ahnen und wird jetzt langsam wiederentdeckt. 
2
#15
16.9.19, 03:57
Schaut euch mal die Doku „Risiko Umwelthormone“ in der ZDF-Mediathek an. 
Danach werdet ihr nie wieder Einwegplastik zum Verpacken von Lebensmitteln wiederverwenden.
12
#16
16.9.19, 04:14
Weichplastik in die Mikrowelle zu tun oder auf anderem Wege zu erhitzen, ist ein absolutes „no go“. Es wurde schon vor vielen Jahren davor gewarnt, da bei Erhitzung von Weichplastik Giftstoffe  freigesetzt werden. 
3
#17
16.9.19, 18:03
@Blackbird1111:
In die Mikrowelle würde ich Plastik auch nicht zum trocknen tun. Aber ein Leben ganz ohne Plastik, das wird wohl nicht funktionieren!
1
#18
16.9.19, 20:04
Plastikboxen, -tütchen, -folien durch Schraubgläschen ersetzen

Quelle - Frag-Mutti.de: https://www.frag-mutti.de/plastikboxen-tuetchen-folien-durch-schraubglaeschen-ersetzen-a56079/

Sehr interessant Kommentar @Blackbird1111
👍👍👍
2
#19
16.9.19, 21:15
@Abrakadabra
Plastik ist heute (fast) überall drin, und es heutzutage einfach nicht möglich, gänzlich ohne Plastik zu leben. Man kann bzw. muß versuchen, Plastikmüll zu verhindern, aber ganz vermeiden wird man ihn nicht können! Das Problem ist auch, daß Glas sehr viel schwerer ist als Plastik und nicht jeder hat ein Auto. Stellt euch mal vor, eine richtig alte Dame müßte Joghurt, Milch usw. in Glasbehältern nach Hause schleppen, da hört es doch schon auf....
2
#20
17.9.19, 12:57
@Blackbird1111: diese wissenschaftliche Erkenntnis kann ich bestätigen. Gilt nicht für spezielle Gefrierdosen