Fritierter Camembert

Jetzt bewerten:
4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Camembert in Mehl, Ei und Semmelbrösel wenden. Dann nochmals ins Ei und in die Semmelbrösel tauchen. Die doppelte Panade ist notwendig, da der Camembert sonst beim Fritieren ausläuft. In einem Topf Fritierfett ca. 8 cm hoch erhitzen. Mit dem Kochlöffel testen, ob das Fett heiß genug ist: Wenn Blasen am Holz aufsteigen, ist dies der Fall. Keinesfalls den Camembert vorher bereits ins Fett geben, da ansonsten das Fett aufgesogen wird. Goldbraun ausbacken (ca. 5 Minuten). Danach auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Von
Eingestellt am

7 Kommentare


#1 käsegeil
12.1.06, 11:01
Geht auch in der Pfanne...
Mit Preiselbeermarmi...Mmmmh
Superlecker!!!!
#2 MEike
12.1.06, 11:23
Ich backe ihn bei 160 Grad im Backofen, bis er rund ist, und wenn er platzt, läuft er eben aus, und schmeckt trotzdem!
#3
12.1.06, 17:30
Bei Tim Mälzer wurde dieses Gericht genauso zubereitet, allerdings die Semmelbrösel mit ebensoviel Sesam vermischt. Dazu dann ein Cranberry-Chutney... Hmmmm!
#4 fettsack
14.1.06, 22:29
super lecker - aber vorsicht:

Kalorienbombe hoch 3!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
#5 sandra71
20.1.06, 16:58
klingt gut
aber versucht auch mal die bierteig variante

nehmt einfachetwas altbier(diebels oder so) mit altbier schmecht es besser als mit hellem
und rührt mit dem schneebesen mehl darunter , so das es gut angedickt wird , dann zieht den cammenbert einfach dadurch und last ihn kurz abtropfen , dierekt vorsichtig ins öl geben und backen

einfach lecckkaa
#6 Barbara
20.1.06, 19:29
Schmeckt echt lecker!!! Sehr zu empfehlen!!!
#7 franz-josef
2.4.06, 17:18
schmeckt bestimmt lecker!! kann man auch mehrere käse-stücke in ein topf werfen???

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen