Quark-Rhabarber-Torte
4

Fruchtige Quark-Rhabarber-Torte mit Mandelbaiser

Jetzt bewerten:
4,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Passend zur Rhabarberzeit habe ich zum diesjährigen Osterfest eine saftig-leckere Quarktorte mit Rhabarber und Mandelbaiser gebacken und kann sie jedem, der Rhabarber mag, sehr empfehlen.

Zutaten

Für meine Springform (28 cm Durchmesser) 

Für den Belag:

  • 1 kg Rhabarber
  • 180 g Zucker
  • 850 g Quark
  • 100 g Sahne
  • 3 Eigelb
  • 100 g Zucker 

Für den Teig:

  • 150 g Quark
  •  6 EL Milch
  • 6 EL Öl
  • 100 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 300 g Dinkelmehl
  • 1 Pck. Backpulver
  • 1 Prise Salz 

Für das Baiser:

  • 3 Eiweiß
  • 1 Prise Salz
  • 100 g Zucker
  • 100 g Mandelblättchen

Zubereitung

  1. Den Rhabarber am Vortag waschen, dann die Enden abschneiden, wenn nötig etwas schälen und in ca. 1 cm lange Stücke schneiden, in eine Schüssel geben, mit 180 g Zucker bestreuen und über Nacht ziehen lassen.
  2. Am nächsten Tag den Rhabarber abtropfen lassen, den Saft auffangen.
  3. Den Backofen auf 180 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen.
  4. Alle Teig-Zutaten nacheinander in einer Schüssel mit den Knethaken des Rührgerätes zu einem hefeteigähnlichen Teig kneten und dann als Boden gleichmäßig in die gefettete oder mit Backpapier ausgelegte Springform verteilen und etwas andrücken.
  5. Für den Belag zunächst die Eier trennen.
  6. Dann Quark, Sahne, Eigelb und Zucker gut verrühren und die Masse auf den Teigboden geben.
  7. Die abgetropften Rhabarberstückchen gleichmäßig auf dem Belag verteilen und dann ab damit in den vorgeheizten Backofen und etwa 50 Minuten backen.
  8. In der Zwischenzeit werden die Eiweiße mit 1 Prise Salz zu steifem Schnee geschlagen, dabei den Zucker einrieseln lassen.
  9. Nach 50 Minuten Backzeit die Torte aus dem Ofen nehmen, die Baisermasse daraufstreichen und die Mandelblättchen darüberstreuen. Die Torte dann nochmals für ca. 10 Minuten weiterbacken, dabei die Backofentür einen Spalt offen lassen.
  10. Die Torte gut abkühlen lassen und dann genießen – suuuuper lecker!!Ich wünsche guten Appetit! 
Von
Eingestellt am

8 Kommentare


5
#1
30.4.14, 19:32
Alle Daumen hoch, sieht sehr lecker aus und wird bestimmt auch so schmecken!!!
Wird bald von mir gebacken, da läuft einem ja das Wasser im Mund zusammen
2
#2 Dora
30.4.14, 19:54
@backfee44: das Rezept klingt sehr lecker und ich werde es bestimmt bald nachbacken, nur muss ich erst noch den Rhabarber besorgen.
Aber eine Frage habe ich trotzdem: der Saft des Rhabarbers wird aufgefangen, aber wie wird er dann verwendet?
4
#3
30.4.14, 21:00
ich tät den Rhabarbersaft mit Pektin aufkochen und ein Glas Rhabarbergelee herstellen ... für's Sonntagsfrühstück :o)
3
#4
30.4.14, 21:00
@backfee: darf ich dir meine adresse schicken??? ;) das klingt toll..und mit dem saft mach ich sirup fuern maedelsabend.
2
#5
4.5.14, 19:48
Also dieses Rezept kommt mir gerade recht. Rhabarber wächst in meinem Garten.
Ich habe nämlich demnächst Geburtstag...und da brauche ich mir nicht mehr das Hirn zermartern....?
Toll, freue mich richtig diesen leckeren Kuchen nachzubacken.
Ich mag ja diese matschigen, fruchtigen Geschichten.
So einen ähnlichen Kuchen backe ich auch mit Stachelbeeren. Ganz großes Lob.
Also noch mal vielen Dank !!!!
#6
4.5.14, 20:20
Dieses Rezept tönt supergut.
Rhabarber mag ich sehr gern.

Ich bereite auch sehr gerne Götterspeise mit Rhabarbermus zu. Das ist auch sehr lecker.
#7
7.5.14, 13:32
@Dora:
Hallo Dora!
Sorry, das hatte ich vergessen. Ich fülle den Rhabarbersaft mit Buttermilch oder saurer Sahne auf reichlich ½ Liter auf und koche daraus mit einem Päckchen Vanille- oder Mandelpuddingpulver nach Vorschrift, aber ohne Zuckerzugabe!, denn der ist ja schon im Saft enthalten, einen leckeren Pudding. Noch ein Tipp: Wenn man unter den heißen Pudding ca. 50 g Butter rührt, schmeckt er noch leckerer!
1
#8
13.5.16, 20:06
Heute habe ich nach diesem Rezept gebacken, allerdings den Teig um 25 % erhöht und als Blechkuchen gebacken, weil ich da kleinere Kuchenstücke schneiden kann. Bei unserem täglichen Kuchenverzehr müssen es ja nicht so große Stücke sein😜
In die Quarkmasse habe ich noch einen Zitronenpudding (der auch mal verbraucht werden musste) eingerührt und auf den Rhabarber kleingeschnittenen Ingwer gestreut. Der Kuchen ist ein Genuss und die @backfee44 hat mit ihrem Rezept wieder direkt mein Geschmackszentrum getroffen👌 . Danke dafür und sonnige Pfingsten wünscht allen MitleserInnen die wuestenhanni

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen