Früchtequark mit Baiser

Jetzt bewerten:
2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ich friere immer Früchte der Saison ein, wie Beerenobstsorten, Pflaumen usw. Zum Winter hin, mache ich daraus gerne mal ein Dessert, das an den Sommer erinnert ... Früchtequark mit Baiser.

Für 4 Personen rechne ich ungefähr mit:

  • 500 g Früchten
  •  2 EL gesiebten Puderzucker
  •  1 Päckchen Bourbon-Vanille-Zucker
  •  dem Mark aus einer Vanilleschote
  •  500 g Sahnequark
  •  100 g Magerjoghurt
  •  2 EL feinem Zucker
  •  150 g Sahne
  •  2 Baiserschalen

So geht es:

  1. Die Früchte werden aufgetaut in einem Sieb und der Saft aufgefangen. Die Früchte sollten in mundgerechten Stücken sein.
  2. Vorsichtig den gesiebten Puderzucker und den Bourbon-Vanillezucker unterheben.
  3. Quark, Joghurt, Zucker und Vanillemark verrühren. Sahne steif schlagen und unterheben.
  4. Die Baiserschalen zerbröseln und in dekorative Desserschalen oder hohen Gläsern Quark, Früchte und Baiserbröseli schichten. Das ist die Familienvariante.
  5. Für die Erwachsenenvariante, werden Früchte aus dem Rumtopf verwendet oder die getauten Früchte mit Fruchtlikör mariniert und dann weiter verwendet wie oben.

Der aufgefangene Fruchtsaft eignet sich gut als Fruchtschorle verdünnt mit Mineralwasser. Oder bei der Erwachsenenvariante mit Alkohol vermischt vorsichtig über die letzte Schicht Baiserbrösel gießen.

Von
Eingestellt am

1 Kommentar


#1
29.11.12, 14:13
Ich mache aus meinen Eingefrorenen Himbeeren immer ein Shake dazu Brauch ich natürlich Himbeeren (je nach Geschmack wenn man den Shake etwas Dicker haben will Dan nimmt man eben etwas mer Hinbeeren) Dan Zucker und Milch alles im Mixer klein machen und abschmecken dann je nachdem noch Zucker oder Hinbeeren rein tun noch nen bisschen Sahne obendrauf fertig

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen