Futternetze für Vögel wiederverwenden 1
2

Futternetze für Vögel wiederverwenden

Jetzt bewerten:
3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Die Knödel- und Nussfutternetze für Vögel erfahren von mir mindestens eine Wiederverwendung als Vogelfutternetz. Ich befülle diese mit einer Nussmischung oder nur mit Nüssen, ziehe das Band zum Aufhängen durch die obere Öffnung, verknote es gut und hänge die Netze wieder auf.

Da normale Kerne durchfallen, verwende ich für die Wiederbefüllung mindestens 50% Nüsse, der Rest besteht aus anderen Kernen.

Von
Eingestellt am

6 Kommentare


#1
6.12.12, 10:28
ich finde, das ist eine sehr nette Idee, auch das mit dem Maiskolben
#2
6.12.12, 13:23
Goldpiranha, du kannst zu deiner Nußmischung noch Haferflocken, Rosinen und Sonnenblumenkerne geben. Dann gebe ich das ganze in weiches Rindertalg oder Kokosfett, forme Klöße und die tu ich ins Netz.Da fällt nix raus Das lieben die Vögel sehr.
Ich mische auch Haferflocken mit güstigem Sonnenblumenöl und gebe das auf einen Teller
#3
6.12.12, 19:20
Stella, wieviel Talg/Fett braucht man für einen Knödel? Normale Knödel verfüttere ich nebenher auch noch, ebenso schalenloses Vogelfutter wg. der lieben Nachbarn. Das macht so gut wie gar kein Dreck. Haferflocken und Rosinen gehören auch mit dazu bei mir und Futterhanf, das lieben alle Vögel gern. :-)
#4
6.12.12, 19:21
wir verwenden die Netze auch wieder ,mit Futter aus dem grossen Beutel
#5
6.12.12, 20:04
Golpiranha, ich habs bis jetzt noch nicht abgewogen.Ich schätze so ca.80g. Wenn was übrig ist kannst du es ja auf ein flaches Schälchen
(wie zB.Blumentopfuntersetzer) geben. Am besten, du machst gleich mehrere. Heut war bei uns ein Grünspecht im Rasen und hat da rumgepickt.Den hat man fast nicht gesehen, weil er so grün war wie der Rasen.
#6 xldeluxe
6.12.12, 21:59
Ich benutze gerne die Netze von z.B. Knoblauch, um sie wieder zu befüllen. Aber fülle auch gerne kleine Blumentöpfe mit der Kokosfett-Kerne-Mischung (noch ein Stück Ast rausragen lassen zum Festhalten und eine Kordel durchziehen zum Aufhängen). So hat es schon meine Mutter in meiner Kindheit gemacht....

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen