Gänsepflanzerl

Jetzt bewerten:
3,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Weihnachtszeit ist Gänsezeit. Und oft ist es so, dass nach Weihnachten Gänsefleisch drastisch im Preis gesenkt wird.

Hier ein Rezept für ein etwas anderes Gänsegericht - Gänsepflanzerl:

Gänsekeulen oder Brüste werden ausgelöst und das Fleisch entweder durch den Wolf gedreht oder ganz fein mit dem Messer geschnitten. Man kann es auch kurz durch die Moulinette jagen. Selbstverständlich kann man auch ganze Gänse dafür nehmen und das ein oder andere Brust- und Keulenstück seperat legen und nur die Abschnitte für dieses Gericht verwenden.

Im Verhältnis 1:3 - 3 Teile Gänsefleisch, 1 Teil gemischtes Hackfleisch oder Bratwurstbrät - dazu fein gewürfelte Zwieberl, eingeweichte und ausgedrückte Semmeln, Salz/Pfeffer/mildes Paprikapulver, grob gehackte Petersilie, Ei und wenig gehackter Apfel untergemischt und daraus Pflanzerl (Frikadellen) gemacht. Wer es mag darf auch ein paar gekochte Maronen fein gehackt oder püriert untermischen . (gibt es mittlerweile als TK !)

Wir füllen diese Masse in Muffinsformen aus Blech. Im Ofen ausbacken und fertig. Das kann man auch gut auf Vorrat machen und einfrieren. So ein Gänsepflanzerl schmeckt einfach unwiderstehlich.

Von
Eingestellt am
Themen: Gans

1 Kommentar


#1
23.12.12, 01:47
Das kann ich mir gut vorstellen, dass Deine Gänsepflanzerl super schmecken.
Danke für das Rezept!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen