Ganz einfaches Geflügel-Ragout

Jetzt bewerten:
2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Man kann dieses einfache Gericht auch gut aus Resten von Geflügel zubereiten, wenn z.B. vom Putenbraten noch viel übrig geblieben ist.

Ansonsten kocht man in Wasser mit einem Bund gewaschenem und zerkleinertem Suppengrün, Zwiebel, Salz und Pfeffer, ein Huhn gar. Etwa in einer Stunde. Wenn die Keulen sich leicht lösen, ist es gar.

Man bereitet eine helle Grundsauce:

60 g Butter
60 g Mehl
1 EL Zitrone
3 EL TK-Erbsen
10 kleine feste Champignons
200 g süße Sahne

Man schmilzt die Butter im Topf, rührt das Mehl ein, und gießt unter Rühren erst einmal eine Tasse von der Hühnerbrühe an. 5 Minuten gut durchkochen, dann eine weitere Tasse Brühe sowie den Zitronensaft zufügen. Die TK-Erbsen in der Sauce auftauen lassen, die Champignons putzen, halbieren und hinzufügen.

Das fertige Huhn wird nun enthäutet und von den Knochen gelöst. In kleine Stücke schneiden und zu der Sauce geben.
Durchrühren, noch einmal abschmecken, zum Schluss noch etwas Sahne einrühren.

Von
Eingestellt am

2 Kommentare


3
#1 minnoa
3.12.12, 21:15
Ein Huhn in 1 std. weichkochen ist, außer man nutzt einen Schnellkochtopf, doch wohl reines Wunschdenken.
-1
#2
3.12.12, 22:00
Brauch dafür auch eine stunde, koche das Huhn ja nicht
volle Rohr, sondern ganz langsam

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen