Gazpacho - ein Genuss an heißen Tagen

Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Für vier Personen brauchst du (Mengenangaben in etwa):

  • 2 Salatgurken
  • 1 Gemüsezwiebel
  • 1 rote Paprika 1 grüne Paprika
  • 4 Tomaten
  • 3 Zehen Knoblauch
  • Geröstetes Weißbrot in Würfeln
  • Eiswürfel
  • Zum Würzen etwas Essig
  • Olivenöl, Salz und Pfeffer

Als Grundsatz gilt:

Was drin ist, kommt auch rein - hört sich erst mal doof an, wird aber gleich verständlicher.

Das Gericht besteht aus zwei Komponenten, einer kalten Suppe und in kleinen Schälchen seviertem Gemüse, das frisch in die Suppe gegeben wird.

Ach ja, du brauchst noch einen Mixer oder einen Pürierstab.

Jetzt geht's los: 

3/4 des Gemüses brauchst du für die Suppe. Das wird grob zerteilt und kommt dann in den Mixer.

1/4 legst du zur Seite, das brauchst du als Einlage.


Die Suppe:

  1. Das grob zerkleinerte Gemüse, zusammen mit ein wenig Essig, Öl, Salz und Pfeffer in einen Mixer geben und gut pürieren bis alles gut durchmischt ist - abschmecken, in eine Schüssel gießen und ab in den Kühlschrank.
  2. Das restliche Gemüse wird ganz klein geschnitten und in den erwähnten kleinen Schüsseln auf den Tisch gestellt.
  3. Die Weißbrotwürfel werden in Olivenöl geröstet und erhalten auch eine Schüssel.
  4. Wenn das alles erledigt ist, steht dem Genuss nichts mehr im Wege. Die Suppe in die Suppenteller und dann mit dem Gemüse, das kleingeschnitten bereit steht, anreichern - jeder wie er es will - ein paar Eiswürfel dazu und Brot darübergeben.

Guten Appetit - man kann es aber auch ganz anders machen - :-)

Von
Eingestellt am

13 Kommentare


#1 knuffelzacht
14.5.10, 08:46
Super! Jetzt muß es nur noch so richtig schön heiß werden! :o)
#2
14.5.10, 11:24
Ich liebe Gemüse jeglicher Art. Aber auf die Idee gekommen, davon eine kalte Suppe zu machen - bin ich noch nicht.
Ich werde es mal versuchen. Danke für die Idee.
#3
14.5.10, 13:22
Ich kenne das Rezept, habe aber jahrelang nicht mehr dran gedacht.
Danke, dass Du mich dran erinnerst hast - denn es schmeckt. wenn's heiß ist,
superlecker.
......und leicht......und schlank.....
#4 Heidenei
14.5.10, 14:06
Schmeckt auch im Winter, Wetter ist egal.
1
#5 Zartbitter
14.5.10, 20:24
Werd ich mal probieren, habe noch nie kalte Suppe gegessen. Liest sich sehr lecker, jetzt muss es nur noch warm werden.
#6 Salatmama
14.5.10, 20:38
Super leckeres Rezept, schöne Beschreibung - zum Glück gibt es Christoph Kolumbus! 5 Sterne Markaha!
#7
14.5.10, 21:54
Hm, hört sich so richtig lecker an, wie Du es beschreibst!

Ich werds im Sommer mal als Grillvorspeise servieren.

Vielleicht ist es auch als Drink gut geeignet, quasi eine Virgin Mary mit etwas mehr als Tomate? Mit Eiswürfeln, etwas Tabasco und einem Strohhalm eine gute Beigabe zu einem Buch, einer Liege und ganz viel Sonne im Garten... Mittagessen fällt dann aus ;-)!
1
#8 markaha
14.5.10, 22:25
@hatschepuffel

Wenn als Drink mit Strohhalm, dann bitte die Einlagen weglassen, sie könnten verhindern, daß die Flüssigkeit auch wirklich in Mund und Magen kommt smilie

Aber mal im Ernst - das Schöne dabei ist die kalte Suppe auf dem Teller und die vielen kleinen Schüsselchen mit dem Gemüse und Brot, die Sonne am Himmel, den Eiswürfel im Mund und dann an einem Tisch draußen sitzen und essen und gemütlich plaudern. Etwas Weissbrot dazu, einen schönen Rioja, eiskaltes Wassser und darauf warten zu dürfen, dass das Hauptgericht fertig wird, selbst wenn es sich um etwas ganz Tolles handelt - ich würde da zu Hühnchen raten.

Aber auch ohne Hauptgericht ist es was schönes, leichtes für heisse Tage - nicht nur - wie schon gesagt wurde. Schreibt doch mal euere Erfahrungen, wenn ihr es ausprobiert hat.

Danke

Markus
#9
15.8.13, 15:18
mmmmmh schmeckt lecker, vorallem kann man soviel essen wie man möchte.
macht mein mann im sommer öfter
#10
15.8.13, 15:44
!978 in Spanien im Hotel auf der Speisekarte:Kalte Gemüsesuppe.
Erst mal Unverständnis.Kalte Suppe igitt!
Da die Neugier gesiegt hat, und die Suppe einfach köstlich war, ganz oft im Sommer zubereitet.Einfach immer köstlich.
Mittlerweile gibt es sie sogar beim namhaften Discounter ;-))
#11
15.8.13, 15:45
Gazpacho ist was tolles. Vor allem wenn es draußen heiß ist. Gibt es überall in spanischen Ländern meist als Vorspeise.
Ich frage mich allerdings, durch was diese Suppe flüssig wird. Wenn man nur Gemüse püriert, entsteht doch nur eine Art Creme. Fehlt da nicht ein wenig Flüssigkeit?
#12
15.8.13, 16:10
@KingAir
durch Gurken und Tomaten, sie enthalten viel Wasser ....
hab auch schon Rezept mit Wasserzugabe gelesen, muss aber nicht sein, verwässert den Geschmack...;-)))
#13
15.8.13, 21:23
Ich mag den Gazpacho lieber ohne Einlage, da ich den einfach zum leckeren Karzoffelomelette oder belegtem Brot einfach dazu im Glas trinke. So hat man praktisch seinen flüssigen Salat und es schmeckt sehr gut zusammen ;)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen