Spinatbällchen mit Kartoffeln

Gebackene Spinatbällchen mit Kartoffeln

Jetzt bewerten:
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Gesamtzubereitungszeit:

Super einfach ist die Zubereitung, für diese köstlichen kleinen Spinatbällchen.

Sie kosten nicht viel und mit den Kartoffelscheiben, mit denen sie zusammen auf dem Blech gebacken werden, sind sie eine wunderbare Mahlzeit.

Übrig gebliebene Spinatbällchen lassen sich prima einfrieren und direkt auf dem Blech wieder erhitzen.

Zutaten

  • 750 g TK-Blattspinat
  • 4 Eier
  • 150 g Semmelbrösel
  • 50 g geriebener Parmesankäse
  • 1 TL Curry
  • Pfeffer
  • Salz
  • 5 EL weiche Butter
  • 600 g Kartoffeln
  • Olivenöl
  • 2 TL Kümmel

Zubereitung

  1. Ich gare den TK-Spinat in einer großen tiefen Pfanne, dann geht es schneller, weil der gefrorene Spinat dann gut nebeneinander liegend auftauen kann.
  2. Der gegarte Spinat wird in einem Sieb abgegossen und gut ausgedrückt. Aber Vorsicht, erst etwas abkühlen lassen, er ist sehr heiß.
  3. Danach schneide ich den Spinat mit einem großen Messer klein und vermische ihn in einer Schüssel mit: den 4 Eiern, den Semmelbröseln, dem geriebenen Käse und den Gewürzen. Zum Schluss wird die weiche Butter eingerührt.
  4. Mit nassen Händen forme ich kleine Bällchen und lege sie in eine ofenfeste Form, die ich auf ein Backblech stelle.
  5. Dort ist nun noch Platz für die Kartoffelbeilage: die gewaschenen Kartoffeln halbiere ich und schneide sie dann mit der Schale in Scheiben.
  6. Direkt aufs Backblech und mit Salz und Kümmel sowie mit Olivenöl beträufeln.
  7. Bei 200 Grad im Backofen nun etwa 30 Minuten backen. Die Kartoffeln zwischendurch einmal wenden. Zitrone ist lecker zu den Bällchen!

Guten Appetit.

Von
Eingestellt am
Themen: Spinat, Gebäck

25 Kommentare


3
#1
24.2.14, 21:01
Also ellaberta :-))))))
Du kennst ja viele gute Rezepte!

Da kriege ich direkt Hunger.
Nein im Ernst. Werde Blattspinat einkaufen und dann koche/backe ich mir das Rezept.
Das klingt für mich sehr sehr lecker.
6
#2
24.2.14, 21:09
Danke, Bollina!
Wenn man 43 Jahre fast täglich kocht, kommt einiges an Rezepten und Erfahrung
fast automatisch zusammen!
1
#3 Emily22
24.2.14, 21:26
das klingt ja gut =)! werde ich die Tage unbedingt nachkochen
1
#4 Dora
24.2.14, 21:33
@Ellaberta: das klingt wirklich gut, zumal wir gerne Spinat essen und Kartoffeln sowie :-)

Aber meine Frage wäre, wieso du die Bällchen extra in eine Form legst und dann noch auf das Blech, wo die Kartoffeln liegen.
Geht es nicht so, dass man alles gleich auf das Blech nebeneinander legt?
1
#5
24.2.14, 21:44
@Dora:
Könnte mir vorstellen, dass die Spinatbällchen noch etwas Wasser verlieren. So würden die Kartoffeln in Flüssigkeit liegen und zu wenig knusprig werden.

Ist das der Grund ellaberta?
1
#6
24.2.14, 22:21
Klingt lecker, kam gerade recht, da ich den Speiisezettel für diese Woche am zusammenstellen war. Werde ich gleich mal diese Woche nachkochen.
1
#7
24.2.14, 22:26
Ob man den Spinat wohl auch durch Mangold tauschen kann?

hab im Sommer soooooooo viel Mangold im Garten und weiss kaum noch wo hin..

Werde ich auf jedenfall mal versuchen :)
2
#8
24.2.14, 22:32
Dora und Bollina,
ja, ich wollte nicht, dass die Kartoffeln durch das austretende Spinatwasser feucht werden.
Sabimaus, kann man bestimmt, obwohl natürlich der Spinat etwas zarter ist.
Berichte uns bitte mal von deinem Versuch!
1
#9
24.2.14, 22:36
ja, werde berichten wies geworden ist :)
vielleicht ne alternative falls noch andere mangold in Massen haben..
1
#10
25.2.14, 01:10
klingt sehr lecker werde ich auch mal machen
10
#11
25.2.14, 05:08
Ich muss jetzt auch mal was los werden. Die Tips von Ellaberta sind echt klasse und die Rezepte werden von mir und meiner Familie geliebt! Ich hab mir ein "Ellaberta" Kochbuch angelegt ;-). Also großes Loban Dich
1
#12
25.2.14, 08:47
Wow...Spinat mal ganz anders mmmh und jetzt dazu ein Spiegelei und Du hast dem alten Klassiker ein ganz neues Gesicht geschenkt!!

Tolles Rezeot - kommt sofort in die Sammlung :-))))))
1
#13
25.2.14, 11:12
Sieht sehr lecker aus ,werde ich ausprobieren :-)
1
#14
25.2.14, 12:47
hallo ellaberta

für wieviele Personen ist das Rezept denn in etwa?
1
#15
25.2.14, 14:03
Hallo kosmosstern,
von den Spinatbällchen werden 4 Personen satt. dann würde ich noch ein paar mehr Kartoffeln machen. Die Menge die ich gemacht habe, waren für zwei, ich habe dann die Hälfte der Bällchen eingefroren. Hinterher einfach auf ein Backblech und heiß werden lassen !
1
#16
25.2.14, 15:27
@ellaberta: danke für deine Antwort. :-)
#17
26.2.14, 20:46
wie lange garst du ihn in der Pfanne? Was ich nicht verstehe: du schreibst, du garst ihn, gießt ihn ab und drückst ihn aus und dann schneidest du ihn klein. Ist er denn nicht "breiig" danach ? Ich selber esse keinen Spinat und kaufe für meinen Mann immer die einzel entnehmbaren Portionen vom Rahmspinat. Den gare ich in der Mikro und danach ist er nur noch Brei. Deshalb verzeihe, falls meine Frage blöd klingt.
#18
26.2.14, 21:12
@katzestephanie:

Im Rezept ist Blattspinat angegeben und nicht Rahmspinat. Deshalb kannst du ihn dann auch klein schneiden.
LG
#19
26.2.14, 23:38
Geht es denn auch mit Rahmspinat oder ist das zu flüssig?
#20
27.2.14, 00:23
Danke Ellaberte für dieses Rezept ,da ich auch sehr gern Spinat esse.
#21
27.2.14, 12:42
Hallo Ellaberta, ich finde auch, dass es ein tolles Rezept ist, allerdings finde ich die 5 EL Butter etwas zu viel (Cholesterin!). Gelingen die Bällchen auch mit der Hälfte der Butter?
#22
27.2.14, 14:42
Valnerina, man kann sie auch mit Olivenöl bereiten

Antjeee2, leider ist der Rahmspinat zu flüssig. Durch die Blätter halten die Bällchen zusammen.

Katzestephanie, wie gesagt, mit Rahmspinat wird das nichts. Kannst du nicht eine kleine Menge Blattspinat entnehmen, die Packung verschließen und weiter in den Gefrierschrank tun?
Allen gutes Gelingen!
#23
27.2.14, 22:20
Also bei uns gibt es das Rezept am Samstag. Das kommt mir gerade Recht, ich habe dieses Jahr viele kleine Kartoffeln, die ich nicht schälen mag. Da ist doch dieses Rezept hervorragend! :-)) Danke!
#24
2.3.14, 20:46
Nochmals vielen Dank für das leckere Rezept. Es hat uns sehr gut geschmeckt und es ist mal eine andere Variante, Spinat zuzubereiten.
#25
23.3.14, 18:21
Hallo,

uns waren die Spinatbällchen etwas trocken, ich habe mich an das Rezept gehalten. Hätte ich die Zitronen, so wie auf dem Bild, darauf setzen sollen bei dem Backen im Ofen , das habe ich nämlich nicht getan? Die angegebene Menge reicht für viele Personen, wir haben zu viert davon gegessen und es sind noch immer welche übrig. Es ist mal eine andere Version um den Spinat zubereiten, dass stimmt wirklich.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen