Gebratene Weißbrotrollen - Butterbrot mal anders

Jetzt bewerten:
4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Von einem Kastenweißbrot schneidet man dünn die Rinde ab.

Dann schneidet man Scheiben ab, etwas weniger als 1 cm dick.

Diese Scheiben legt man zwischen Klarsichtfolie und rollt sie mit dem Nudelholz dünner.

Man buttert die Scheiben und belegt sie mit Schinken und Käse oder mit einer Mischung aus Tomatenmark und Senf, darauf Sojasprossen oder Alfalfasprossen.

Mit Hilfe der Folie aufrollen, zuerst auf der Nahtstelle braten, dann öffnen sich die Rollen nicht , danach rundum braun braten.

Dazu Tomaten und Gürkchen servieren bzw. Eiersalat.

Von
Eingestellt am

23 Kommentare


#1
17.12.10, 09:18
Hast du mal ein Bildchen vom Fertigprodukt und vom rollen?
Wäre hilfreich und kling nämlich ganz lecker, das Ding...
#2
17.12.10, 09:38
Hallo Phelbs, im Moment nicht, aber es geht ganz einfach - und saulecker ist es !
Frohes Fest !
#3
17.12.10, 10:10
habe leider momentan kein kastenweißbrot hier, geht es eventuell auch mit toastbrot oder sind die scheiben zu dünn? würde es gerne heute zum mittagessen für meine kids machen! hört sich echt lecker an und ist wirklich mal was anderes? danke für den tollen tipp!
#4 hungerhaken
17.12.10, 10:19
Geht bestimmt, ist ja in etwa der gleiche Teig.
1
#5
17.12.10, 12:44
solltest vllt. noch erwähnen das man(n) die folie nicht mitbraten sollte :D mein freund fragte grade: "Und das mit der Folie in die Pfanne????"
#6
17.12.10, 13:33
Lustig, aber das war doch nicht ernst gemeinst, oder ? Ich kenne keinen, der Folie mag !
#7
17.12.10, 23:54
Macht sich bestimmt auch gut auf ner Platte - schräg aufgeschnitten (einmal) - als Fingerfood. Super Tipp!
#8
18.12.10, 09:25
Bitte hört auf zu schmatzen, mir tropft schon der Zahn.
#9
19.12.10, 08:08
Ich werde es auch mal mit Graubrot versuchen. Mir ist das Herzhafte lieber.
Mnjam-mnjam ....
#10
19.12.10, 09:16
geht das auch mit Vollkornbrot?
#11
19.12.10, 09:36
Evtl. gehts mit Roggenbrot. Vollkornbrot ist zu bröselig zum Aufrollen.

Vollkornbrot kannst du ja auch normal überbacken ohne aufzurollen. Hier aber die Sprossen erst nach dem Überbacken drauftun,sonst sind sie "hinüber".

Übrigens: Ich mache Toast Hawaii immer mit Graubrot. Schmeckt superlecker und herzhafter als das flaumige Toastbrot.
#12
19.12.10, 10:22
Ein tolles Rezept, vielen Dank, werde ich ausprobieren
#13 sissili
19.12.10, 11:21
göttlich,aber ich mag es amliebsten mit mischbrot.man kann auch ein fischfilet einrollen.
das ist einfacher als den fisch zu panieren.
#14
19.12.10, 12:43
Graubrot = Mischbrot.
Die Fischidee ist klasse. Werde es probieren.
#15
19.12.10, 17:29
Was sind denn Alfalfasprossen?
#16 Angelina
19.12.10, 17:34
Alfalfasprossen sind die Sprossen aus den Samen des Schneckenklee oder auch der Luzerne. Alfalfa ist arabisch und bedeutet *Gute Nahrung* Die Luzerne wächst auch bei uns fast überall wild.
#17 Ribbit
19.12.10, 17:35
Alfalfasprossen sind leeeeeecker lecker lecker.... :-9
#18
19.12.10, 17:46
Eine Sprossensorte, die sehr mild und lecker schmeckt. Gibt es abgepackt in Biomärkten, manchmal im Supermarkt. Sehen aus wie hellgrüne Löckchen, ganz zart . Man kann Alfalfa auch selbst ziehen, das Saatgut gibt es gleichfalls im Bioladen zu kaufen. Du kennst sicher Sojasprossen. Alfalfa ist viel zarter, fast wie Bindfäden. Sehr lecker auf Brot, oder eine schöne Deko auf Salat oder Avocados.
#19
19.12.10, 18:49
Jaaaa, her mit Alfalfa ...... (Vielleicht nenne ich meine Katze mal so .... ). Schmeckt supergut ganz nussig und frisch. Zu schade, als dass man das unter den Salat mixt. Viel besser auf Butterbrot ....
#20
19.12.10, 21:42
hört sich gut an, aber wieso Scheiben ausrollen?
#21
19.12.10, 22:25
Hallo gisele 100 - dann werden die Scheiben noch dünner und geschmeidiger zum Rollen. Frohes Fest !
#22
20.12.10, 10:57
klingt klasse ... sieht aufgeschnitten sicher auch gut aus! und man kann es unendlich variieren.
#23
20.12.10, 16:05
super Tip, das Brot erst zu entrinden und dann in Scheiben zu schneiden, da spart man sich Arbeit ... ich hatte das immer andersrum gemacht

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen