Geburtstagskarten

Geburtstagskarten der Kinder sammeln

Jetzt bewerten:
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Von Geburt an bekommen die Kleinen jedes Jahr eine Menge Geburtstagskarten geschenkt. Sie ergeben später mal ein tolles Geschenk.

Die Kleinen interessieren sich ja nie für die Glückwünsche auf der Karte, sondern sind nur scharf auf Geschenke. So gehen auch oft leider viele Karten verloren, wenn man nicht acht drauf gibt.

Ich habe sie alle in einer Klarsichthülle aufbewahrt und sammle sie bis heute. Zum 18. Geburtstag  werden sie einfach gelocht und als ein Buch mit Bändern zusammen gebunden.

So hat man eine schöne Erinnerung an alle Verwandte, Freunde und Bekannte. (Vielleicht sogar an schon länger verstorbene liebe Menschen). 

Als Kind nicht beachtet, aber später hat man eine riesen Freude daran.

Von
Eingestellt am

13 Kommentare


5
#1
27.4.14, 04:47
Das Geburtstagskartenbuch ist eine sehr schöne Idee. Das werde ich meiner Tochter sagen, vielleicht hat sie Interesse daran, es für ihre Kinder zu machen.
4
#2
27.4.14, 06:21
super idee.wusste bis jetzt auch nicht was ich damit anfangen soll.zu schade weg zu schmeißen. aber danke für den guten tip.
4
#3
27.4.14, 06:33
super Idee
4
#4
27.4.14, 07:24
Das ist eine super schöne Idee! Leider ist es für mich zu spät. Meine Kinder sind 31 und 27. Ich hatte zwar einige Karten in die Fotoalben geklebt, aber natürlich längst nicht alle. Daumen hoch!
14
#5
27.4.14, 09:55
Ich habe das mir den Glückwunschkarten zur Geburt unserer Tochter ähnlich gemacht, aber ich habe ich sie binden lassen. Das Ergebnis war ein wunderschönes Album und ein Geburtstagsgeschenk zur Volljährigkeit. Auch die Liebesbriefe, die mein Mann und ich uns geschrieben haben als wir noch nicht verheiratet waren und weit voneinander entfernt wohnten, habe ich zum Buchbinder gebracht.
E-Mail, SMS, und Flatrate standen uns damals nicht zur Verfügung, und so wurde eben geschrieben. Diese Sammlung ergab ein erstaunlich dickes "Buch", was ich meinem Mann zur Silberhochzeit schenkte. Ich glaube, wenn es einmal in den Besitz der Kinder übergeht, werden sie staunen, wie jung ihre Eltern einmal waren.
4
#6 mokado
27.4.14, 11:57
das habe ich auch gemacht. allerdings noch listen vom Kindergarten, Arztrechnungen (z.b. vom Mäusebiss), wiegekarten, klassenlisten usw.meine haben sich sehr gefreut und erzählen öfter,dass sie oft reinschauen.
6
#7
27.4.14, 12:16
Manche Tipps kommen leider zu spät. Die Idee mit der Geburtstagskartensammlung ist toll. Daumen hoch!!!
Ich habe nur die Glückwunschkarten zur unserer Hochzeit und danach zur Geburt der Kinder gesammelt.
5
#8
27.4.14, 13:04
Ich habe am Tag der Geburt meiner Enkelin die Tageszeitung aufgehoben, wird sicher am 18. Geburtstag auch gut ankommen!
4
#9
27.4.14, 15:44
Tolle Idee!!!
Liebesbriefe haben wir auch noch... ja, damals gab es noch kein Internet ;-)
3
#10
27.4.14, 18:55
sehr schöne Idee.... nur für mich leider auch zu spät da meine zwei vor kurzem ausgezogen sind... aber ich hoffe das ich mir das merken kann für meine Enkel, wenn dann mal welche kommen
2
#11
27.4.14, 22:01
ganz tolle Idee
2
#12
27.4.14, 22:14
Tolle Idee danke
2
#13 xldeluxe
27.4.14, 22:36
Ich habe letztens noch meine Konfirmationskarten durchgesehen und es sind schöne Erinnerungen.

Bei mir ist es andersherum: Ich erfreue mich heute an Karten, die meine Mutter mir schrieb........


So oder so: sehr wertvolle Erinnerungen und eine schöne Idee

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen