Gedeckter Nusskuchen
2

Gedeckter Nusskuchen mit dreierlei Füllung: für Fortgeschrittene

Jetzt bewerten:
4,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Gesamtzubereitungszeit:

Diesen Kuchen hat meine Kollegin gestern mitgebracht und heute früh fand ich das Rezept (nachdem ich sie gefragt hatte) im Briefkasten. Ich würde es gern mit euch teilen (ich habe sie gefragt, sie hat nichts dagegen), dieser Kuchen schmeckt sensationell lecker.

Zutaten

Teig

  • 300 g Mehl
  • 200 g kalte (!) Butter, in Würfel
  • 100 g Puderzucker
  • 1 Ei
  • Prise Salz

Nussfüllung

  • 300 g Walnüsse, gemahlen
  • 200 g Puderzucker
  • 4 EL Rum
  • 2 Eier

Mohnfüllung

  • 100 ml Milch
  • 100 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 250 g Mohn, gemahlen
  • halber TL Zimt, gemahlen
  • 4 EL Rum
  • 1 Ei

Apfelfüllung

  • 500 g säuerliche Äpfel (Boskop oder Elstar sind gut geeignet und überall erhältlich)
  • 1 TL Zimt, gemahlen
  • 50 g Zucker
  • 50 g Rosinen (wer mag kann die vorher auch in etwas Rum einlegen)
  • 150 g Pflaumenmus

Zubereitung

  1. Mehl, Puderzucker, Salz, Ei und Butterwürfel rasch verkneten, zu einer Kugel formen und in Folie gewickelt ca. 2 Stunden kühlen.
  2. Walnussfüllung: Nüsse mit Puderzucker, Rum und Eiern vermengen.
  3. Mohnfüllung: Milch, Zucker und Vanillezucker aufkochen, vom Herd nehmen. Mohn, Zimt, Rum und Ei unterrühren, auskühlen lassen.
  4. Apfelfüllung: Äpfel entkernen, schälen und grob hacken oder raspeln. Mit Zimt, Zucker und Rosinen mischen.
  5. Ofen auf 180 Grad vorheizen. Teig in 3 gleich große Teile dritteln. Einen Teil rund ausrollen und den Boden einer 26-cm-Springform damit auslegen. Einen Teil zu einer Rolle formen und als Rand hineindrücken. Das ist nicht ganz einfach (seufz).
  6. Zuerst die Nuss-, dann die Mohn- und darauf die Apfelfüllung einschichten. Das Pflaumenmus darauf verteilen.
  7. Das dritte Teigdrittel rund ausrollen und als Deckel auflegen. Ränder zusammendrücken und den Teigdeckel mehrfach einstechen (z.B. mit einer Gabel).
  8. Auf der zweituntersten Schiene ca. 1 1/2 Stunden backen, nach einer Stunde evtl. mit Alufolie oder so abdecken. Der Kuchen darf gerne goldbraun aber nicht dunkel werden (sonst schmeckt er nicht mehr und das wäre echt schade um die vielen Zutaten).
  9. Abkühlen lassen und mit Puderzucker oder Zuckerguss verzieren sonst sieht er irgendwie "nackt" aus.

Hinweis: ist ne Menge Rum in den Füllungen, daher bitte nur Erwachsenen servieren. Oder ihr ersetzt den Rum durch alkoholfreie Flüssigkeiten, ich wüsste allerdings nicht, was da passen könnte.

Von
Eingestellt am

36 Kommentare


#1 Goodale
24.9.11, 01:03
Mir läuft das Wasser im Mund zusammen, aufwendig ja...aber bestimmt lohnenswert lecker.
Schön und einfach erklärt, danke !
#2
24.9.11, 01:05
mhmhmhmhmhmm
#3 Perla-La-Gadeon
24.9.11, 09:22
Habe schon alle Zutaten zu Hause, das wird gleich ausprobiert
1
#4
24.9.11, 13:18
ich liebe meine Kollegin für diesen Kuchen ... auch weil ich ihn nicht selbst backen kann, ich traue mich nur an Rezepte, in denen mindestens zweimal das Wort "einfach" vorkommt ;o)
#5
24.9.11, 13:29
@Agnetha: Wow, schönes Rezept.
Rum habe ich schon durch Apfel-oder Orangensaft ersetzt.
#6
24.9.11, 22:56
@Agnetha: Da läuft mir ja das Wasser im Mund zusammen.... Ich habe Rum schon durch alkoholfreien Rumpunsch ersetzt.
#7
25.9.11, 12:52
Dieser Kuchen hört sich wirklich sehr lecker an.
1
#8
25.9.11, 14:59
Wie wärs mit Wasser + Rumaroma?
Allerdings... beim Backen müsste doch der Alkohol verfliegen oder bin ich jetzt bescheuert?
#9
25.9.11, 15:20
@pipelette: Würde auch denken, dass der Alkohol beim Backen verfliegt.
1
#10 Die_Nachtelfe
25.9.11, 17:40
"Verfliegen" hin oder her, es gibt sicher Faelle, in einfach kein Alkohol dran darf, und da ist Saft bei einem Kuchen sicher der beste Ersatz.
1
#11 wermaus
25.9.11, 18:53
Ich hab hier schon den Einkaufszettel geschrieben :o))))))
Das klingt nach einem richtig leckeren Kuchen für den Herbst. Daumen hoch und Gruß an deine Freundin.
#12
25.9.11, 21:53
Richtig, Nachtelfe. Hab mal mit trockenen Alkoholikern gearbeitet, da kann man auch nicht mit Rum oder Rumaroma backen. Wir haben stattdessen meistens Saft genommen.
#13
26.9.11, 16:54
klingt richitg lecker ! danke für den Tipp
#14
26.9.11, 19:52
Wenn du uns noch die Temperatur verrätst, probiere ich das evtl. am WE aus (ohne Rum).
#15
26.9.11, 20:02
liebe vanita, die Temperatur habe ich geschickt im Text versteckt ... 180 Grad bei Ober-/Unterhitze, ob der Kuchen bei Heissluft gelingt, kann ich nicht sagen
#16 Pumukel77
26.9.11, 21:38
Ich ersetz die Walnüsse durch Haselnüsse und dann gibt es nen Daumen hoch :-)
Umluft trocknet aus, würde ich bei diesem Kuchen der a saftig sein soll nicht einschalten.
#17
30.9.11, 16:21
@Agnetha: Ah, sorry, das hatte ich übersehen!
#18
1.10.11, 11:00
kein Problem, vanita ... ich hätte es auch deutlicher schreiben können :o)
#19 kurschu
7.10.11, 11:58
Frage zum Teig. Keine Hefe oder Backpulver? kurschu
#20
7.10.11, 12:35
Hallo kurschu ... Nein, es handelt sich im Prinzip um Keksteig, der braucht keine Backmittel ... soll ja garnicht aufgehen sondern nach dem Backen noch so dünn sein, wie du ihn vorher ausgerollt hattest
#21 kurschu
7.10.11, 14:53
@Agnetha:
Danke. Werde ihn morgen backen und Bescheid geben. kurschu
#22 kurschu
10.10.11, 16:29
Ich habe ihn am Samstag gebacken und kann nur sagen super!! Er ist aber nichts für Leute die keine Geduld haben und nicht gern arbeiten.Ich habe aber etwas abgewandelt. Weil die Nussfüllung ziemlich weich war, die Mohnfüllung aber etwas fester habe ich beides zusammengerührt, wird ja im Mund sowieso gemischt. Schwierigkeiten hatte ich mit der Decke. Erstens war es zu wenig Teig, zweitens kriegte ich den Teig nicht genügend ausgerollt. War aber nicht ausschlaggebend. Wie kriegt deine Freundin diese dünne Platte auf den Kuchen? Ich habe sie geviertelt und mit dem Pfannenwender aufgelegt. Da ich Mohnfan bin werde ich ihn noch mal backen. Dann nehme ich aber mindestens 750 gr. Äpfel, diese werden grob geraspelt, Obendrauf werde ich Streusel machen. Zu gebener Zeit werde ich Bericht erstatten. Ich vermisse die Kommentare all derer die so euphorisch geschrieben haben. kurschu
#23
10.10.11, 16:57
Hallo kurschu ... gell dieser Kuchen schmeckt irre lecker ... ist aber echt nur was für Könner ... ich trau mich da garnicht ran

die Kollegin sagt, sie rollt den Teig für den Deckel zwischen Folie dünn aus und legt ihn dann auf den Belag (als wäre das das einfachste auf der Welt ... seufz)

evtl. wäre es besser, eine kleinere Springform zu nehmen (24cm), dann hat man mehr Teig und muss auch etwas kleiner ausrollen ... ??

aus dem letzten Teigdrittel einfach Streusel zu machen für obendrauf ist auch eine super Idee (ich liebe Streusel, könnt ich auch ohne Kuchen essen)
#24
10.10.11, 17:22
bei Problemen mit dem Deckel: Zwischen Folie ausrollen, obere Folie abnehmen und Teig etwas mit Mehl bestreuen, mittig zur Hälfte einschlagen (halbkreis) dann nochmal zum Viertel zusammenklappen, nun (mit hilfe der Folie) auf den Kuchen so plazieren dass die Spitze des Viertels in der Mitte des Kuchen ist, Folie entfernen und wieder aufklappen.....
#25 kurschu
10.10.11, 18:54
@Agnetha: Danke. Wie ich schon geschriben habe lasse ich den Deckel weg und mache Streusel drauf, aber Richtige. Hast du kein bischen Selbsvertrauen? Ich wage mich auch an alles ran. Einfach Mut haben und anfangen. Mir gelingt auch nicht alles. Aber ich habe einen großen Mülleimer. Ich warte auf Erfolgsmeldung. kurschu
#26 kurschu
10.10.11, 18:57
@BMWGirl1972: Danke für den Tipp. Aber wie ich schon geschrieben habe lasse ich den Deckel weg und mache Streusel drauf. Ich glaube dann schmeckt der Kuchen noch besser. kurschu
#27
10.10.11, 20:38
Streusel hört sich gut an... weiß eigentlich jemand ob man die Mohnfülle auch mit diesem Mohnback-Zeugs machen kann? "puren" Mohn hab ich bei uns noch nicht gesehn....
#28
10.10.11, 21:27
BMWGirl1972, na klar geht das, kann ich dir empfehlen.....
#29 kurschu
10.10.11, 23:35
@BMWGirl1972: Ich bin nicht der Meinung wie GEMINI-22. Wenn du den Beutel mit der Fertigmischung in die Hand nimmst kannst du fühlen was da für eine Pampe drin ist. Im Kaufpark gibt es gemahlenen Mohn. Heißt agaDAMPFMOHN, 250 gr. Beutel. Gemahlenen Mohn kriegst du auch im Reformhaus, da wird er frisch gemahlen. Wenn du es versuchst wünsche ich dir gutes Gelingen.
#30
11.10.11, 10:31
Danke für den Tipp, muß ich mal n Reformhaus suchen.... dass es "Pampe" ist weiß ich, desshalb wollte ich wissen wie man das evt nutzen kann für den Kuchen weil den Schritt mit in Milch einweichen etc würde ja dann wegfallen....denk...und das Ei? kommt ja dann wahrscheinlich auch nicht mehr dran... und ob das Mengenverhältnis dann noch so stimmt is auch ne Frage....(weiß jetzt nicht wie viel in so nem Beutel Fertigmohn drin ist...)
#31 kurschu
11.10.11, 11:18
@BMWGirl1972: Ich habe noch nie mit dieser "Pampe" gebacken weil es mir einfach widerstrebt. Ich habe doch geschrieben dass in dem Beutel 250 gr. sind. Auf dem Beutel steht 100 % naturbelassen, ohne chemische Zusätze. Im Reformhaus kriegst du aber garantiert Mohn. Das Ei muß natürlich auch dran. Die Mengenangaben kannst du einhalten. Die Mehlmenge natürlich reduzieren weil du ja,wenn du Streusel draufmachst, den Deckel nicht brauchst. Wenn ich den kuchen nochmal backe, und das tue ich, nehme ich mindestens 800 gr. Äpfel. Gruß. kurschu
#32
11.10.11, 11:20
Ein super Rezept, wir haben den Kuchen am Sonntag gebacken und alle waren total begeistert. Wir haben Mohnback verwendet da wir noch welchen hatten und der Kuchen spontan gebacken wurde.
Bilder habe ich hochgeladen
#33
11.10.11, 12:06
ich würde auch frisch gemahlenen Mohn aus dem Reformhaus nehmen (sofern man ein Reformhaus in der Nähe hat), der kostet auch nicht mehr als ein Beutel Fertigmohnfüllung (die ist leider eine Spur zu süss, das verfälscht den schönen Mohngeschmack)

bin gespannt auf die Fotos von Reginachristina !!
1
#34
15.10.11, 10:58
ich danke dir für diese tollen Fotos, reginachristina ... genau so schaut der Kuchen aus, wenn meine Kollegin ihn mitbringt !
#35
15.10.11, 12:55
Hab ihn gestern gebacken (mit Mohnback..) ist superlecker, konnte ja nicht warten bis er ganz abgekühlt war...pfeif...da dacht ich so warm gegessen würd da wunderbar Vanillesoße dazu passen! Hab übrigens aus dem Teig für oben auch Streusel gemacht, Rosinen weg gelassen, die mag keiner bei uns und den Rum durch Aroma und Saft ersetzt (wg.den Kids). Also alle Punkte dafür!
2
#36 Dora
2.10.13, 17:40
@Agnetha: durch Zufall bin ich auf das tolle Rezept (und die genauso tollen Fotos von Reginachristina) gestoßen und habe mich durch alle Kommentare "durchgelesen". Danke an Beide! Mir lief auch schon beim Lesen das Wasser im Mund zusammen :-)

Ich habe ihn noch nicht nachgebacken, da mein Mann aber Mohn liebt, werde ich ihm den wohl mal backen :-)

Für alle, die mit der Teigdecke Probleme haben: man kann den Teig auch mit einem Teigrädel in Streifen "rädeln" und diese dann als Gitter oben auflegen. So mache ich es bei gedecktem Apfelkuchen, weil mir das sonst auch zu umständlich ist und es sieht noch obendrein schön aus.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen