Gedünstete Kartoffeln, leicht angebraten

Jetzt bewerten:
3,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wie ich drauf gekommen bin, weiß ich gar nicht. Ich schäle die Kartoffeln und schneide sie in recht große Stücke (ähnlich wie für Salzkartoffeln) und brate sie in wenig Butter in einer beschichteten Pfanne an.

Dann kommt Salz oder auch Bratkartoffelgewürz dazu, die Kartoffeln werden noch mal kurz gewendet und dann mit einem Deckel zugedeckt.

Ca. 30 Minuten auf kleiner Flamme vor sich hindünsten/braten lassen und fertig.

Da die Kartoffeln kein Wasser ziehen, sind sie trotz des Deckels leicht gebräunt und wunderbar aromatisch.

Wichtig: Keine Zwiebeln zugeben, diese geben viel Wasser ab und die ganze Sache wird eine zwar wohlschmeckende, aber unappetitliche Pampe.

Von
Eingestellt am

3 Kommentare


#1
2.12.10, 09:33
Sind das nicht die klassischen Bratkartoffeln - wie man sie richtig zubereitet?
Könnte man auch mal wieder machen, danke für den Tipp!
#2
2.12.10, 21:35
ja ja ja, so schmecken die Bratkartoffeln wirklich am Besten.
Und man spart sich doch auch das lästige vorkochen.
Guter Tipp
#3
6.12.10, 11:00
Diese Art von Bratkartoffeln kenne ich auch, doch gebe ich als Gewürz noch Kümmel (gemahlen) dazu, dann sind sie besonders schmackhaft ...

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen