Gefriertüten für Teig (zum Backen)

Jetzt bewerten:
3,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wenn ich einen Kuchenboden aus Mürbteig - auch bei Torten - backen muss, habe ich immer das Problem, dass der Teig am Wellholz festklebt. Oder ich muss viel Mehl aufs Brett streuen.

Ich nehme jetzt eine große Gefriertüte, gebe den Teig hinein und drücke ihn in Form. Mit der Hand oder einem Wellholz. Schön flach kann man ihn drücken. Eine Weile in den Kühlschrank legen. Dann schneide ich die Tüte oben auf, ziehe die obere Folie ab und gebe ihn umgedreht in die Backform. Dann weg mit der oberen Folie, etwa überstehenden Teig abschneiden, und schon kann der Boden gebacken werden. Ist überhaupt kein Aufwand und alles bleibt sauber!

Von
Eingestellt am

5 Kommentare


#1
1.2.07, 14:20
ich mach das immer mit frischhaltefolie denn die beutel sind viel zu klein um den teig auf formgröße auszuwellen! außerdem habe ich mir das umstänfliche aufschneiden etc gespart!
#2
1.2.07, 17:59
was machst Du mit dem abgeschnittenen Teig?
#3 Jonas
8.2.07, 12:37
schau mal an, ist gut!
#4 Lexe
25.2.07, 13:13
für die Bäckerin!
#5
27.3.11, 10:52
Wie gross sind Deine Gefriertüten (gibt ja immer Literangaben auf der Packung)?

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen