Muffinbackform

Gefüllte Paprikaschoten - so fallen sie nicht mehr um

Jetzt bewerten:
3,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Kennt ihr das nicht auch ... Ihr füllt Eure Paprikaschoten und wollt sie in der Pfanne braten oder schmoren oder wie auch immer.

Aber entweder sie kippen um (weil die Paprikaschoten von unten ja auch nicht alle gleich eben sind) oder die Auflaufform in die Ihr sie stellt ist zu groß und die Paprikaschoten fallen immer wieder um.

Ich mache das immer so:

Vor einiger Zeit habe ich von meiner Mutter eine Muffinbackform (aus Metall) für den Backofen geschenkt bekommen. Ich fülle also die Paprikaschoten und stelle sie einfach in die Muffinbackform für den Backofen.

In die Muffinbackform passen 6 Paprikaschoten hinein und es ist eine echt praktische Sache. Außerdem habe ich nicht das lästige Braten und aufpassen das die Paprikaschoten nicht umkippen.

Die Paprikaschoten lasse ich einfach ca. 40 Minuten im Ofen und stelle aber meine Eieruhr auf ca. 30 Minuten, weil ich in der Restzeit dann Reis oder Kartoffeln und sonstige Beilage koche.

Ich hoffe Ihr könnt etwas mit dem Tipp anfangen!

Von
Eingestellt am

15 Kommentare


#1 Rumpumpel
25.10.10, 08:49
Das Grundprinzip ist einfach und einleuchtend, aber ich habe meine gefüllten Paprikaschoten immer ganz gerne in einer Brühe stehend im Ofen, und das geht dann ja nicht mehr.
#2 alsterperle
25.10.10, 09:56
Wenn sie im Topf geschmort werden, gibt das so eine leckere Soße. Die würde mir hier fehlen...Sonst aber sehr witzig:)
#3 Pumukel77
25.10.10, 10:40
Ich brauch auch die Soße, vor allem da mir Ma**i und co nicht in die Küche kommen.Ich schneide sie notfalls ein wenig unten an, so das eine kleine Standfläche entsteht.
#4
25.10.10, 10:52
Ich finde das ist eine echt gute Idee. 5 Sterne wert.
#5
25.10.10, 11:28
Ich halbiere sie quer, so dass ich zwei Hälften fülle. Sie liegen dann auf der Seite und fallen nicht um.
#6
25.10.10, 11:54
Ich brate/schmore meine Schoten immer, indem ich sie im Ganzen auf die Seite lege, und ab und zu wende. So bekommt auch die Paprika von allen Seiten ein gutes Aroma, und die Füllung ist immer mit der Sauce in Kontakt
#7
25.10.10, 16:11
Wenn die Paprikaschoten dicht an dicht im Topf stehen fallen sie auch nicht um. Eine hält sich an der anderen fest und es gibt eine schöne Brühe dazu. Ich finde die Idee kreativ aber für mich unbrauchbar.
#8 Angelina
25.10.10, 16:57
Auf jeden Fall kreativ:-)
#9
25.10.10, 19:00
Die Idee ist einfach nur genial und witzig.
Dennoch schließe ich mich meinen soßenliebenden Vorschreibern an. Ich brauche auch das lecker Sößgen drumherum.

Für gefüllte Tomaten, ist die Muffin-Form bestimmt Weltklasse.
#10
25.10.10, 19:14
ich brate sie auch von allen seiten an, wenn ich nur zwei oder drei habe. so gibt es auch eine herrliche sauce.

doch wenn der topf voller wird, stelle ich die schoten mit der offenen fläche nach unten. so wird die füllung gebraten und die schoten fallen nicht um.
#11 robbe78
25.10.10, 19:58
Ich stelle sie dicht an dicht in den Topf und lasse sie in passierten Tomaten schwimmen!
#12
25.10.10, 22:48
Für den ein oder anderen vielleicht ein interessanter Tip.
Für mich aus folgenden drei Gründen eher uninteressant:

1. Fehlt mir, wie vielen hier die Soße, in der die Paprika stehen
2. Mache ich meine Paprika auf und nicht im Herd
3. Habe ich kein Muffinblech

Im richtigen / passenden Topf, wo die Paprikas dicht beieinander stehen fallen sie bei mir aber auch nicht um.
#13
26.10.10, 10:41
Spitzen Idee. Werde ich beim nächsten Mal direkt ausprobieren!
#14 Rumpumpel
28.10.10, 09:18
Eifelgold hat vollkommen Recht, für Tomaten ist das wirklich eine super Idee!
#15
17.1.11, 21:41
Ich habe die gefüllten Paprikas bislang nur aus einem Grund nur einmal gemacht - weil die mir dauernd umgefallen sind :P
Dank für den Tipp :)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen