Gefüllte Würstchen

Jetzt bewerten:
2,1 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Für 4 Personen

6 Mettwürstchen
oder 6 Fleichwürstchen
oder aufgeteilt.
1 Dose geschnittene Champignons
2 Tomaten
Je Würstchen eine Scheibe Chesterkäse (in der Mitte geteilt)

Je nach Belieben 6 dicke Fleisch- oder besser Mettwürstchen oder gemischt der Länge nach bis zur gegenüberliegenden Pelle einschneiden. Achtung: nicht durchschneiden!

Geschnittene Champignons aus der Dose abtropfen lassen und anschließend mit reichlich Curry, Paprika, Pfeffer und Salz vermischen.

Diese Mischung dann in die eingeschnittenen Würstchen eindrücken (schön voll machen).

Die gefüllten Würstchen jetzt in eine gebutterte Auflaufform geben, natürlich mit der Füllung nach oben. Die komplette Füllung jetzt mit Chesterkäsestreifen abdecken, und darauf Tomatenscheiben legen.

Das ganze jetzt für ca. 20-25 Minuten in den vorgeheitzen Backofen bei ca. 180-200°C geben.

Der Käse ist dann schön zerlaufen und am besten schmecken die Würstchen zu Kartoffelsalat und leicht angetoastetes Toastbrot. Die würzige Buttersoße eignet sich ideal zum Dippen mit dem Toast.

Von
Eingestellt am

5 Kommentare


#1
28.5.07, 20:26
Der Länge nach oder der Breite nach einschneiden?
#2 Dakota
28.5.07, 20:31
Wer lesen kann ist klar im Vorteil... der Länge nach!
Werds bei nächster Gelegenheit mal ausprobieren!
#3 Katja
31.5.07, 08:19
dieses Rezept stellt gewisse Anforderungen an die Feinmotorik (ich gestehe, es will mir nicht gelingen, Würstchen so aufzuschneiden und zu füllen, quillt alles raus und schaut unappetitlich aus)
wenn man die Würstchen einfach in Scheiben schneidet und mit den übrigen Zutaten in einer Auflaufform versammelt schmeckt's sicher genauso lecker
#4 Wuffi
2.6.07, 18:05
Hallo Katja,
bitte nach dem Einschneiden die Würstchen etwas auseinanderdrücken.
Wichtig ist wirklich, dass Du die Würstchen bis zur gegenüberliegenden Pelle einschneidest, dann lassen die sich besser auseinanderdrücken. Also eigentlich sollte das kein Problem sein.
Sicherlich kannst Du das auch klein schneiden und vermengen. Aber eigentlich ist es gerade das gefüellte Würstchen was den Effekt ausmacht.
Ich hoffe es gelingt Dir.
#5 De.Espe
3.6.07, 14:09
Hallo Wuffi!
Endlich mal ein Rezept, das man verstehen kann, ohne Koch gelernt zu haben; noch dazu ohne exotische Gewürze die so wie so kaum richtig kennt, bzw. kaufen kann!
Danke!!!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen